Rezension

Ein wirklich schöner Abschluss, auch wenn die einzelnen Charaktere zu kurz gekommen sind...

Save Us - Mona Kasten

Save Us
von Mona Kasten

Bewertet mit 3.5 Sternen

Ruby und James dachten, dass sie alle Hindernisse überwunden hätten. Doch James’ Verpflichtungen gegenüber seiner Familie drohen ihr Glück schon bald aufs Neue zu zerstören. Sind die Welten, in denen sie leben, doch zu verschieden?

Da ich Monas Bücher sehr gerne lese und mir auch schon die vorherigen Bände der "Maxton Hall"-Reihe wirklich gut gefallen haben, musste ich natürlich auch den Abschlussband der Reihe lesen.

Der Schreibstil von Mona war wieder wahnsinnig toll! Das Buch lies sich sehr schön, angenehm, einfach und schnell lesen und man könnte während des Lesens richtig in die Geschichte eintauchen, was mir sehr gut gefallen hat. Erzählt wird die Geschichte neben Rubys und James`Perspektive auch noch aus der von Lydia, Graham, Alistair und Amber, was sowohl positiv, als auch negativ war.

Ruby und James habe ich beide sehr schnell ins Herz geschlossen gehabt und so mochte ich sie natürlich auch in diesem Band sehr. Besonders James hat es mir richtig angetan und ich fand es sehr schön seine Entwicklung während der Geschichte mitzuerleben. Auch Lydia, Ember und all die anderen Nebencharaktere habe ich sehr gerne gemocht und deren Geschichte mit verfolgt..

Mit der Handlung hatte ich allerdings ein paar Probleme. Das Buch war zwar gut strukturiert und die Geschichte war auch nicht langweilig, aber mir hat einfach die Tiefe gefehlt. Durch die vielen Perspektiven hatte man natürlich sehr viele Geschichten in diesem Buch, was einerseits sehr schön und abwechslungsreich ist, andererseits aber auch jede Geschichte sehr kurz hält. Ruby und James sind dadurch sehr schnell in den Hintergrund geraten und auch von den anderen Charakteren hat man nur wenig mitbekommen. Da hätte ich es viel schöner gefunden, wenn dieser Band hauptsächlich von Ruby und James gehandelt hätte und die Nebencharaktere eigene Bücher bekommen hätten, in denen man deren Geschichten (welche durchaus Potenzial haben) in voller länge hätte erzählen könne.

Insgesamt hat mir dieser Band zwar gut gefallen und ich habe das Lesen wirklich genossen, allerdings kamen mir die einzelnen Charaktere leider alle ein wenig zu kurz...