Rezension

Eine spannende Geschichte zur aktuellen Wolfsproblematik in Deutschland

Ruf der Wölfe - Robert Habeck, Andrea Paluch

Ruf der Wölfe
von Robert Habeck Andrea Paluch

Bewertet mit 5 Sternen

Der Wolf ist zurück – Unheil oder Glück?!

Es ist kurz vor Weihnachten. Jan soll bei den Vorbereitungen für die Geburtstagsfeier seiner Schwester eine Schnitzeljagd organisieren und beschließt, Süßigkeiten im Wald zu verstecken. Als er am Abend in den Wald geht, begegnet er einem Wolf. Fast Auge in Auge stehen sie sich gegenüber! Jan brüllt, und der Wolf sucht das Weite. Am nächsten Tag ist Jan der Mittelpunkt der Schule und des Dorfes. Die meisten Bewohner sind sich einig: Der Wolf muss weg! Er ist eine Gefahr! Und als Hühner eines Bauern gerissen werden, ist für die Bewohner klar, dass der Schuldige nur der Wolf sein kann. Sie wollen das Problem selber lösen und organisieren eine Treibjagd, um den Wolf zu beseitigen.

Doch Jans Klassenkameradin Clara kann Jan überzeugen, dass Wölfe keine reißenden Bestien sind, sondern dass Wölfe seltene, schützenswerte Wildtiere sind. Gemeinsam wenden sie sich an einen Ansprechpartner, der mit einem Ministerium zusammenarbeitet, das sich für den Schutz des Wolfes einsetzt. Aber die Zeit drängt. Es steht für den Wolf Spitz auf Knopf! Jan beschließt, den Wolf zu retten und zieht alleine bei eisigen, winterlichen Temperaturen in den Wald. Hierbei begibt er sich in eine äußerst gefährliche Situation, die tödlich für ihn hätte enden können.

Dieses spannende und lehrreiche Kinderbuch ist absolut lesenswert, da es ein zur Zeit vieldiskutiertes Thema zur Sprache bring: Die Rückkehr des Wolfes!

Im Buch werden beide Positionen – Wolfs-Gegner und -Befürworter – gut dargestellt. Jedoch wird in der Geschichte mehr auf die Seite der Wolfs-Freunde eingegangen und klar veranschaulicht, dass der Wolf nicht das in unseren Köpfen – durch Märchen - manifestierte Monster ist.

Im Anschluss an die Geschichte ist ein mehrseitiger, leichtverständlicher wissenschaftlicher Sachteil zum Thema „Wolf“ angefügt.

Ich kann das Buch nur empfehlen, da neben dem Punkt „Wolf retten“ auch aufgezeigt wird, dass man gemeinsam stark ist und gemeinsam etwas bewirken kann. Und wer wagt – der gewinnt. Und Jan gewinnt nebenbei ein tolle Freundin.