Rezension

Eine tolle Geschichte

Der kleine Buchladen der guten Wünsche - Marie Adams

Der kleine Buchladen der guten Wünsche
von Marie Adams

Bewertet mit 4 Sternen

Das Cover finde ich sehr niedlich gestaltet, es ist zwar kein seltener Anblick aber ich finde es passt gut zur Geschichte und das ist die Hauptsache. Der Titel hat mich sofort neugierig gemacht irgendwie ziehen mich Bücher über Buchhandlungen magisch an uns so kam es dazu, dass dieses Buch in meine Finger kam.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Autorin schafft es immer wieder ihre Liebe zum Detail zu zeigen und beschreibt interessant die einzelnen Schauplätze. Besonders gut gefallen haben mir ihre Beschreibungen der Charaktere, denen sie einen ganz eigenen Charakter verleiht und dadurch hat man gleich eine Draht zu ihnen.

Eigentlich ist Josefine glücklich, sie lebt in Köln und führt mit ihrem Partner Mark eine Buchhandlung. Sie kann sich ein anderes Leben überhaupt nicht vorstellen doch dann erfährt sie von dem plötzlichen Tod ihrer Tante Hilde. Tante Hilde hat sie geprägt und besaß eine kleine Buchhandlung die sie Josefine nun vermacht. Josefine macht sich auf in die Rhön und dabei kommen viele schöne Kindheitserinnerungen wieder zu Tage.

Eine besondere Erinnerung ist der Imker Johannes, der ihr Leben nun ziemlich auf den Kopf stellt und für ein paar schöne Überraschungen sorgt. Auch wenn man jetzt denken könnte, es wäre vorhersehbar wurde es nicht langweilig und es gab noch die eine oder andere Wendung, die ich so nicht erwartet hatte.

Fazit

Eine wunderbare kleine Geschichte zum Wohlfühlen und genießen, hier und da hätte ich mir aber mehr Tiefe gewünscht. Trotzdem war es unterhaltsam und gut für zwischendurch geeignet. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Außerdem gab es Pluspunkte für den Buchladen und die wunderbare Landschaft.