Rezension

eine wahnsinnig coole virtuelle Realität und eine spannende Geschichte

Warcross - Das Spiel ist eröffnet - Marie Lu

Warcross - Das Spiel ist eröffnet
von Marie Lu

Bewertet mit 5 Sternen

Ein wahnsinnig spannendes Buch – ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen!!!
Ich liebe ja Bücher, in denen es eine virtuelle Realität gibt und am besten noch mit einem gut ausgefeilten Spiel. Ein gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel „Ready Player One“. Auch wenn die Story eine gänzlich andere ist, so konnten mich doch beide Bücher sehr gut fesseln.
In „Warcross“ geht es um Emika, die in eher ärmlichen Verhältnissen lebt. Die verdingt sich als Kopfgeldjägerin und braucht dringend einen bezahlten Auftrag, denn sie liegt mit der Miete in Rückstand und auch das Essen wird langsam knapp. Zu Beginn der Geschichte beobachtet man sie bei einem solchen Auftrag, doch dann geht etwas schief (sehr ungerecht, wie ich finde) und sie ist verzweifelt. Zeitgleich beginnt die Warcross-Meisterschaft und der Auftakt wird ausgestrahlt – nur eben nicht im Fernsehen. Der sehr junge Erfinder Hideo Tanaka hat eine virtuelle Realität generiert und dazu Brillen auf den Markt gebracht, mit denen man sowohl in der virtuellen Realität reisen kann, als auch Warcross spielen oder eben die Meisterschaft verfolgen. Damit lenkt auch Emika sich ab und sie versucht dort mit einem Hack ihr Glück – doch auch das geht schief.
Jetzt könnte Emika ziemlich am Ar*** sein, aber dann macht Hideo ihr ein Angebot: er will sie in die Meisterschaften einschleusen und sie soll dort ihren Job als Kopfgeldjägerin ausüben. Denn ein sehr gefährlicher Hacker macht Hideo das Leben schwer und das ganze Warcross-Imperium scheint in Gefahr zu sein.
Mir haben viele Dinge extrem gut gefallen. Zum einen nimmt Emika an den Spielen teil, man lernt also Warcross kennen, was wirklich ein etwas anderes Spiel ist. Eine Mischung aus Capture the Flag und eine Art Super Mario. Denn man muss von dem gegnerischen Team etwas stehlen, hat aber verschiedene Boosts, um das Spielgeschehen zu beeinflussen – wirklich sehr cool. Zum Anderen lernt man die Mitglieder ihrer Mannschaft kennen und ich habe sie absolut in mein Herz geschlossen – aber auch Emika ist ein sehr sympathischer, etwas rauer und gewitzter Charakter. Ich mag auch ihre bunten Haare ;)
Als sich die Lage zum Ende hin zuspitzt, habe ich mich gefragt, was da noch kommen soll, denn ich wusste ja, dass es eine Fortsetzung gibt. Und dann BÄÄÄHHHM kam die Auflösung und ich fand sie richtig stark. Eine sehr gute Dramatik, die Marie Lu hier gezaubert hat!
Daher kann ich absolut verdiente 5 Sterne vergeben und bin sehr gespannt auf den abschließenden zweiten Band!