Rezension

Einfach genial

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit (The Loop 1)
von Ben Oliver

Bewertet mit 5 Sternen

Das Buch ist mir durch sein tolles Cover sofort ins Auge gesprungen, ich finde die Kombination der Farben genial, vor allem mit dem blauen Buchschnitt. Das Wort „Loop“ in Räumen zu gestalten finde ich richtig gut, es ist mal etwas anders und passt einfach perfekt zur Geschichte!

Der Klappentext hat mich so neugierig gemacht, dass ich mir doch kein Buch von meiner Wunschliste gekauft habe und stattdessen zu diesem gegriffen habe. Ich bereue es überhaupt nicht, im Gegenteil!

Der Einstieg in die Geschichte ist so interessant ich habe die ersten 150 Seiten in einem Zug inhaliert. Die Spannung ist nicht so rasant aber unterschwellig und der Autor schafft es durch kleine Hinweise, den Leser immer weiter zu treiben. 

Luka der Protagonist ist sofort sympathisch und durch die Beschreibung des Autors, hat man das Gefühl ihn schon länger zu kennen. Das Buch ist aus seiner Sichtweise geschrieben und zwischendurch erfahren wir immer mal Bruchstücke aus der Vergangenheit aber es bleibt lange spannend.

Die Beschreibung der Welt und des Loops ist sehr detailliert und spannend gestaltet, man könnte es mit anderen Dystopien vergleichen aber es ist eben auch etwas ganz einzigartiges. 

Das Ende war so rasant, ich habe keine Pause beim Lesen gemacht ich musste unbedingt wissen wie die Geschichte endet. Besonders schlimm ist aber, das dass Ende offen bleibt und mich echt sprachlos gemacht hat.

Fazit:
Ein absolutes Leseerlebnis das mich noch lange verfolgen wird. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Band in die Finger zu bekommen aber das dauert leider noch bis nächstes Jahr!