Rezension

Emotional, tiefgründig und schön

What if we Drown - Sarah Sprinz

What if we Drown
von Sarah Sprinz

Bewertet mit 5 Sternen

Dieses Buch war gefühlt überall zu sehen und ich kam nicht darum herum, es mir auch mal näher anzusehen. Ich habe dann freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten und auch schnell angefangen das Buch zu lesen. Man wird schnell in die Geschichte hineingezogen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe das Buch sogar schon zwei mal gekauft, eins für mich da ich bisher nur das E-Book besaß und eins für meine Freundin zu Weihnachten!

Das Cover hat mir richtig gute gefallen, es passt zum Genre und der Titel spiegelt sich darin auch wieder aber was ich sogar noch besser finde, ist die Tatsache dass die Geschichte zum Cover passt. Bei dem Genre sind es ja oftmals zwar bunte Cover die aber keinen Bezug zur Story haben, was ich auch nicht schlecht finde aber hier muss ich den Bezug mal loben.

Der Einstieg in die Story ist ganz angenehm und ich war auch sofort in der Handlung drin. Ich mochte Laurie auf Anhieb und fand es so mutig ein "neues" Leben aufzubauen. Ich bewundere sie für ihren Wunsch Medizin zu studieren obwohl sie ihrem Bruder dadurch noch näher kommt. Sie hat den Verlust ihres Bruders nicht überwunden aber es geschafft damit zu leben auch wenn es manchmal zu schwer wurde. 

Vor allem aber als sie auf Sam trifft, zu dem sie sofort eine Bindung hat die sie nicht beschreiben kann. Es ist offensichtlich, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Als Laurie jedoch erfährt wer Sam in Wirklichkeit verändert das einfach alles. Ich konnte teilweise nicht so recht glauben, dass sie sich so verhalten hat fand das aber nicht negativ. 

Das Ende bzw. die Auflösung des Buches hat mir aber am besten gefallen! Ich kann es kaum erwarten die Geschichte von Emmett zu lesen, den ich schon jetzt ins Herz geschlossen habe.