Rezension

Diese Rezension enthält Spoiler. Klicken, um alle Spoiler auf dieser Seite lesbar zu schalten.

Erster Band der Raukland Trilogie ist sehr gelungen

Rauklands Sohn - Jordis Lank

Rauklands Sohn
von Jordis Lank

Bewertet mit 5 Sternen

Jordis Lank Schreibstil ist wunderbar leicht, fließend und fesselnd. Band 1 dieser Trilogie ist ihr perfekt gelungen, denn in diesem Band lernen wir die Geschichte von Ronan und seiner Familie kenne, sowie Liam, Eila und die Geschichte um Lannoch. 

Die Charaktere und Landschaften, kann man sich sehr gut bildlich vorstellen, und ich habe dieses Buch in einem durch gelesen, da ich es einfach nicht aus meinen Händen legen konnte! 

Die Geschichte ist historisch, faszinierend. Mit einem Hauch von Humor ( ich musste bei manchen Szenen lachen und schmunzeln) und auch einer vielleicht werdenden Liebe. 

Das Ende dieses Bandes macht neugierig auf mehr und ich freue mich schon sehr bald die beiden anderen Bände in meinen Händen halten zu dürfen. Ich muss diese einfach haben..

Das Cover passt hervorragend zu Band 1, da Ronan ein Fechter ( Schwertkämpfer ist ) und sich in der Geschichte alles um Rauklands Sohn Ronan handelt. Na ja fast alles, er ist ja immerhin die Hauptfigur :) 

Mein persönliches Fazit:

Ein sehr gelungener Band 1, der mich gefesselt hat und in dem ich versunken bin. Ich nahm für einige Stunden nichts um mich herum wahr. Ich durfte schmunzeln, mich ärgern, war geschockt und erfreut und die Spannung war über die ganze Geschichte hinweg da, mal mehr und mal weniger. Eine tolle Achterbahnfahrt durch ein Buch, so nenne ich es mal :)