Rezension

Essen - aber intuitiv

Wohlfühlgewicht - Mareike Awe

Wohlfühlgewicht
von Mareike Awe

Bewertet mit 4 Sternen

Vor allem im Sommer kann man sich kaum vor ihnen retten – zig Ernährungstipps fluten die mediale Berichterstattung. Zehn neue Diäten, zwanzig Sportprogramme, und was es nicht alles gibt, für ein Ziel: den perfekten Körper. Aber was bedeutet eigentlich ‘perfekt’? Wer hat das recht eine Norm zu kreieren, wenn es um Individualität, Authentizität und Selbstwertgefühle geht?

Dr. Mareike Awe war selbst jahrelang gefangen in einem Teufelskreis rund ums Abnehmen und ‘sich schlecht fühlen, weil man es wieder einmal nicht durchgehalten hat’. Dann aber lernte sie einen für sie neuen Ansatz kennen und schaffte so den Sprung aus dieser Spirale. Jetzt ebnet sie zahlreichen Teilnehmern ihrer Kurse sowie Lesern ihres Buches den Weg, um wieder eine Einheit mit dem eigenen Körper zu werden.

In unterschiedlichen Kapiteln werden die Zusammenhänge von, wie auch die Vorgänge in Körper und Geist dargelegt, unterlegt mit Illustrationen oder Tabellen, so dass sie einfach nachvollziehbar sind. Gleichzeitig bringt die Autorin viele eigene Erfahrungen und Erlebnisse ein, in denen vermutlich jeder sich früher oder später wiederfinden wird. Nichtsdestotrotz darf man natürlich nicht davon ausgehen, dass sich das eigene Denken oder Handeln von jetzt auf gleich ändern wird, sofern man jedoch offen an die Sache herangeht, stehen die Chancen wirklich gut.

Mit mal mehr mal weniger umfangreichen mentalen Übungen wird der Lernprozess unterstützend begleitet, wodurch man gleich wertvolle Hilfestellungen an die Hand bekommt. Wie durchweg gilt aber auch hier: Jeder Mensch ist anders. Dem einen wird diese Übung besonders liegen, der andere findet sich in jenem Kapitel zu 100% wieder, man muss also für sich selbst überlegen und bewerten wie die Reise sinnvoll und möglichst zielführend gestaltet werden kann.

Am Ende steht das Wohlfühlgewicht, das sich nicht mit einer Zahl oder bestimmten Proportionen ausdrücken lässt. Intuitives Essen hört sich so einfach an, und doch scheint der Weg dahin zurück endlos. Wer aber den Mut hat aus alten Mustern auszubrechen, der wird schlussendlich hoffentlich belohnt.