Rezension

Ganz nett, aber leider nur durchschnittlich

Freunde wie du und ich - Helme Heine

Freunde wie du und ich
von Helme Heine

Bewertet mit 3 Sternen

Meine Meinung [Kurzrezension]

Cover & Gestaltung: Die meisten Zeichnungen von Helme Heine gefallen mir sehr gut, vor allem die von den drei Freunden, allerdings wirken die schwarz-weiß-Illustrationen auf mich etwas lieblos und ich fand sie nicht so gelungen.
Schreibstil: Helme Heine hat einen ganz eigenen Schreibstil und gerade für Bilderbuch-Geschichte auch einen etwas ungewöhnlichen, denn er ist gar nicht sooo kindgerecht – mir gefällt er jedoch sehr gut. Er ist halt etwas anspruchsvoller und bei “Zehn freche Mäuse” auch leicht makaber (die Geschichte eignet sich nicht wirklich für Kinder).
Charaktere: Die Charaktere waren durch die verschiedenen Geschichte natürlich komplett unterschiedlich. Die drei Freunde kennt man ja schon aus anderen Büchern und sie finde ich immer wieder klasse.
Handlung: Die eine oder andere Geschichte war für meinen Geschmack zu kurz, da hätte noch etwas mehr Handlung sein dürfen. Als Gesamtpaket fand ich es ausreichend

Fazit

Die Geschichten sind recht unterschiedlich und manche waren nicht so nach meinem Geschmack. Für Helme Heine Fans wahrscheinlich ein Muss, ansonsten muss man sich dieses Buch von ihm nicht kaufen. Ganz nett, aber leider nur durchschnittlich.