Rezension

Gehacked

Cat & Cole: Die letzte Generation - Emily Suvada

Cat & Cole: Die letzte Generation
von Emily Suvada

Bewertet mit 5 Sternen

Seit zwei Jahren lebt die siebzehnjährige Catarina allein, in einer mehr als dystopischen Umwelt. Weit dem Ausbruch eines Virus weltweit, bei dem Milliarden Menschen starben, gibt es nur noch Sicherheit in gewissen Zentren unter der Erde - doch der geniale Wissenschaftler Lachlan, Cats Vater, hat ihr das Versprechen abgenommen, niemals in eines dieser Zentren zu gehen und sich auch nie von Cartaxus, dem Multikonzern, der diese sicheren Zonen betreibt, fangen zu lassen. Lachlan kann coden und genmanipulieren wie kein zweiter, deshalb wurden er und sein Assistent, Dax, schließlich doch eingefangen, nur Cat konnte entkommen. Doch eines Tages findet sie der superhochgezüchtete Soldat Cole, doch anstatt sie Cartaxus auszuliefern, ist er bereit, ihr zu helfen. Denn in Cats Genen ist der Schlüssel für die Medizin gegen das Virus versteckt, und nur sie beide können ihn entschlüsseln.

Im ersten Moment kann es sein, dass man sich ein bisschen in die Geschichte reindenken muss, zu fremd wirken all die scheinbar normalen Sachen wie Panels mit Apps in den Armen, Genkits, Codierern und was sonst noch. Doch wenn man ein bisschen darüber nachdenkt, erscheinen diese technischen Feinheiten logisch, wie die normal entwickelte Fortsetzung all dessen, was wir jetzt schon besitzen. Ich weiß natürlich nicht, ob alles, was die Autorin beschreibt, so funktionieren kann, als ich mich das letzte Mal mit Genen und deren Manipulation beschäftigte, ging's da noch um Biounterricht und Mendelsohn, und Alter, ist der retro in dieser Geschichte! Für mich persönlich tat das keinen Abbruch, nachdem ich akzeptiert hatte, dass diese Dinge existierten, konnte ich mich absolut in die Handlung fallen lassen. Zum Glück weist der saudumme Titel Cat & Cole nicht auf eine süßliche Lovestory hin, auch wenn Liebe auftaucht. Stattdessen bekam man eine spannende, überraschende und auch neue Jugendbuchgeschichte präsentiert, die richtig Spaß und Lust auf den Nachfolger gemacht hat.