Rezension

Guter Auftakt zu einer neuen Reihe

Das Lied von Usgar - R.A. Salvatore

Das Lied von Usgar
von R.A. Salvatore

Bewertet mit 5 Sternen

Das Lied von Usgar von R.A. Salvatore, erschienen im Cross Cult Verlag am 3. Dezember 2018
 
Aoleyn w’aechst bei einem kriegerischen Stamm hoch in den Bergen auf dessen Frauen zum Teil eine Kristallmagie beherrschen und dadurch den Kriegern ihres Stammes die Extraportion Kampfkraft verleihen um die Staemme unten am See besiegen zu koennen und deren Frauen und Kinder zu entfuehren um sie als Sklaven zur Arbeit zu zwingen und die Frauen zu vergewaltigen. In Aeleyn zeigt sich frueh, dass sie magisch sehr begabt ist, gleichzeitig hat sie ihren eigenen Kopf und versucht sich gegen einen Krieger der sie dazu benuetzen moechte der naechste Stammesfuehrer zu werden zu wehren.
 
Dieser Auftaktband einer Trilogie findet in einem sehr begrenzten Setting statt. Erzaeht werden die Geschichten von Aoleyn und einem Perlenhaendler der die Doerfer am See besucht und mit den Einheimischen Handel treibt. Durch ihn wird dem Leser ein Ueberblick ueber die Gegend und die Bewohner erzaehlt und es tauchen auch schon Monster auf die vermutlich in der Reihe noch eine Rolle spielen werden. Dieser erste Band beschaeftigt sich damit wie Aoleyn aufwaechst, wie sie lernt die Kristallmagie zu nutzen und wie der Zirkel aus Magieanwenderinnen die Magie gewoehnlich nutzt. Es ist eine Geschichte der absoluten Unterdrueckung der Frauen in der auch dargestellt wird wie Frauen selbst dazu beitragen, dass diese Unterdrueckung so stattfinden kann.
 
Einige Figuren aus frueheren Romanen des Autors bekommen hier einen kleinen Platz, aber es ist nicht notwendig etwas vom Autor gelesen zu haben um dieses Buch geniessen zu koennen. Es ist Fantasy wie sie sein sollte. Spannend, durchdacht und mit einem guten Aufbau der Protagonisten. Es gibt Liebe, Intriegen, fremde Rassen und Monster durch deren Augen man sehen darf und die einem dann viel weniger wie Monster erscheinen.
 
Guter Auftakt zu einer neuen, modernen Fantasy Geschichte die darauf aufbaut, dass man schon etwas vertraut mit dem Genre ist. Klare Leseempfehlung.