Rezension

Ich liebe es!!!

Der freie Vogel fliegt. Bd.2 - Jidi

Der freie Vogel fliegt. Bd.2
von Jidi

Bewertet mit 5 Sternen

"Der freie Vogel fliegt- Band 2" von Jidi (Text) und Ageng (Zeichnungen) ist ein chinesischer Comic. Es ist der zweite Teil einer Serie, die sich um die Protagonistin Lin Xiaolu dreht.

In diesem Band öffnet sich die schüchterne Xiaolu immer mehr ihren Mitmenschen und schließt so Freundschaften zu Mitschülern, aber auch zu einem kauzigen Ladenbesitzer. In den Gesprächen, die sie führen, erfährt Xiaolu von deren Leben und Wünschen. Besonders die Schwärmereien ihrer Mitschülerinnen für Jungs, beschäftigen sie. Da Lin Xiaolu ein großes Herz hat, versucht sie den Mädchen zu helfen, um ihrem Schwarm näher zu kommen.

Da sich Xiaolu in diesem Band mehr und mehr ihren Mitmenschen öffnet, steht sie dieses Mal nicht so sehr im Vordergrund, wie in Band 1. Der Leser bekommt nun auch Einblicke in das Leben und Denken  ihrer Mitschüler und anderer Protagonisten. Dadurch wird der Comic vielseitiger: Man verfolgt ein glückliches Paar von der ersten Begegnung bis heute, erlebt ein Mädchen bei dem Umgang mit einer unerwiderten Liebe zu einem Jungen und begleitet eine Schülerin bei den ersten Schritten in einer neuen Beziehung, die nicht so ist, wie erhofft. Neben diesen zentralen Erzählsträngen wird aber auch das Gefühlsleben anderer Protagonisten kurz angesprochen, jedoch nicht so intensiv beschrieben. 

Mir gefällt Xiaolus Weiterentwicklung und ihr Interesse an ihren Mitmenschen. Man merkt, wie sie im Laufe der Comicserie immer reifer und erwachsener wird. Das macht sie sehr realistisch. Besonders, da sie durchaus noch in vielen Situationen kindisch reagiert und ihre Traumwelt nicht ganz aufgegeben hat; Sie ist eben eine typische Jugendliche. Besonders gelungen finde ich auch, wie die Schwärmereien der Mädchen beschrieben werden. Das zeigt, dass Jugendliche auf der ganzen Welt das gleiche Gefühlschaos erleben, ganz gleich, ob sie in China oder Deutschland leben.

Es handelt sich um einen zweisprachigen Comic, was bedeutet, dass die Geschichte einmal komplett in Deutsch gelesen werden kann und einmal in Chinesisch (vereinfachte Schriftzeichen). Da es hinten einen Glossar für schwierige Vokabeln gibt, der das Pinyin und die deutsche Übersetzung enthält, ist der Comic prima dazu geeignet, um seine Chinesischkenntnisse weiter zu verbessern. Ich würde jedoch empfehlen, dass man fortgeschrittene Sprachkenntnisse mitbringt, um den Comic auf chinesisch lesen und verstehen zu können.

Die Zeichnungen sind, wie auch schon in Band 1, wunderschön. Sie sind sehr detailliert und haben nicht viel mit dem gewöhnlichen Comicstil gemein. Mir persönlich gefällt das Spiel aus Licht und Schatten besonders gut, da es sehr realistsich ist. Auch die Protagonisten sind lebensecht gezeichnet und können auf den ersten Blick unterschieden werden. Überhaupt fehlt es keiner der einzelnen Abbildungen an Detailreichtum.

Ich denke, dass es mit ein wenig Fantasie auch möglich ist den zweiten Band zu lesen, wenn man den Ersten nicht kennt. Jedoch würde ich das nicht empfehlen. Besonders, da Band 1 genauso lesenswert ist, wie Dieser.

Ich kann "Der freie Vogel fliegt- Band 2", wie auch schon Band 1, jedem Comicfan mit ruhigem Gewissen empfehlen; Ganz gleich welches Alter er hat. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass Xiaolu nun nicht mehr so sehr im Fokus steht. Wer also das naive, schüchterne Mädchen sucht, dass allein in ihrer Traumwelt lebt, sollte vielleicht auf die Fortsetzung verzichten. Vielleicht erlebt er aber auch, ganz wie Lin Xiaolu, eine positive Überraschung.