Rezension

Interessante Einblicke

Darktown - Thomas Mullen

Darktown
von Thomas Mullen

Bewertet mit 4.5 Sternen

Atlanta im Jahr 1948. Erst seit Kurzem gibt es farbige Polizisten; allerdings verdienen sie weniger und werden auch nur im Streifendienst eingesetzt. Wenn jemand verhaftet werden soll, müssen die "richtigen" Polizisten angefunkt werden. Das Gebiet von Lucius Boggs und seinen Kollegen ist "Darktown", ein Viertel, in dem die Farbigen der Stadt leben.

Eine junge farbige Frau wird gefunden und Lucius weiß genau, dass der Fall im Sande verlaufen wird und ermittelt darum in seiner Freizeit und stößt überall auf Widerstände und muss aufpassen, dass er nicht dabei erwischt wird, wie er seine Kompetenzen überschreitet.

Thomas Mullen entführt seine Leser in das Jahr 1948, in eine Stadt, in der der Rassismus ganz oben auf der Tagesordnung steht und im Laufe des Romans erfährt der Leser mehr vom Leben in dieser Stadt und entwickelt ein gelungenes Gesellschaftsporträt.

Für mich weniger ein Krimi als vielmehr ein Gesellschaftsroman, verfasst in einem faszinierendem Schreibstil mit vielen Facetten.