Rezension

Lange Einleitung

Die Bücher von Umber 1: Der gefundene Junge - P. W. Catanese

Die Bücher von Umber 1: Der gefundene Junge
von P. W. Catanese

Bewertet mit 3 Sternen

Das Buch fängt sehr geheimnisvoll an - ein Junge erwacht in einem dunklen Raum ohne jede Erinnerung daran, wer er ist - und bleibt es auch weitestgehend. Es gibt viele fantastische Begegnungen und häppchenweise Details über Hap's Herkunft und seine Fähigkeiten, aber ein großes Gesamtbild lässt sich daraus lange Zeit nicht zusammensetzen. So wirkt dieser ganze erste Band wie eine einzige (für meinen Geschmack zu) lange Einleitung und erst am Schluß erschließt sich einem, was noch kommen könnte. Aber da ist das Buch eben schon zu Ende und für den Hauptteil muss man sich zumindest Band 2 besorgen. Hat mir ganz gut gefallen, mich aber nicht wirklich gepackt. Weiterlesen bzw. -hören möchte ich trotzdem.