Rezension

mäßig spannend

Die Frau im Kühlschrank - Gunnar Staalesen

Die Frau im Kühlschrank
von Gunnar Staalesen

Bewertet mit 2.5 Sternen

Ein Krimi, der wirkt wie aus den 70zigern (1981 veröffentlicht), in dem ein Privatdetektiv für eine alte Mutter ihren Sohn finden soll, der sich nicht wie sonst bei ihr gemeldet hat, als er Landurlaub von einer Bohrinsel hatte. Natürlich wird es für ihn gefährlich, als er zu viele Fragen stellt und bald stolpert er über eine Leiche....

Das Buch läst sich leicht lesen, spielt in Norwegen und ist mäßig spannend. Mir sagt das 70ger Jahre Detektivbüro- Flair nicht so zu. Könnte verfilmt gut eine Folge der unzähligen Detektivserien aus den 80zigern sein. Als kleines Büchlein für zwischendurch ganz nett. Man hat sich auch nicht gelangweilt, aber gepackt hat es einen auch nicht.