Rezension

Diese Rezension enthält Spoiler. Klicken, um alle Spoiler auf dieser Seite lesbar zu schalten.

Meine Meinung zu „Das Juwel – Band 01 – Die Gabe“:

Das Juwel - Die Gabe
von Amy Ewing

Bewertet mit 5 Sternen

ICH LIEBE ESSSS!!!!

Was kann ich zu diesem Buch sagen, außer: DASS ICH ES LIEBE!!!! Absolut geniales Buch!!!

 

Schon seit einiger Zeit, war ich an diesem Buch interessiert. Jedoch habe ich komischerweise nur negatives über darüber gelesen und gehört. Was ich natürlich auf keinen Fall nachvollziehen kann. Klar, dass Buch ist echt auf seine Art und Weise Brutal und erniedrigend. Doch das allgemeine Werk ist einfach nur Genialität pur.

 

Es ist natürlich unfassbar schrecklich, was den Surrogaten widerfährt. Vor allem war ich sehr traurig darüber, was Dhalia und Annabelle zugestoßen ist. Die Herzogin ist einfach nur ein Biest von Mensch und ich kann es kaum erwarten, wenn sie für all ihre Taten die Rechnung bezahlen wird.

 

Diese Mädels, die Surrogate, sind wahrhaftige Sklavinnen und werden wie Tiere behandelt. Doch ich hoffe, dass Violet gemeinsam mit Lucien und den anderen, all dem ein Ende setzten wird.

 

Ich war sehr von Garnet überrascht. Nie im Leben hätte ich gedacht, dass er ein Verbündeter Luciens ist. Auch hier kann ich sein Handeln nachvollziehen, denn er will ja schließlich seiner Mutter eins auswischen. Wer weiss, wie es mit ihm weitergehen und wie seine Zukunft aussehen wird. Ich dachte ja eigentlich, dass er mit Annabelle zusammen sei. Doch da habe ich mich evtl. getäuscht. Jedenfalls werde ich mir das Buch „Garnet’s Story“ kaufen oder warten, bis es auf Deutsch erscheint.

 

Was ist Raven wiederfahren?! Was haben sie ihr angetan?! Sie ist so verwirrt, abgemagert und scheint jetzt irgendwie Dinge voraussehen zu können. Oder auch, sieht sie die Dinge einfach klarer als vorher. Ich werde mir auf jeden Fall noch das Buch „Das Haus vom Stein“ kaufen, denn hier wird die Geschichte aus Ravens Sicht aus erzählt.

 

Tja und dann ist da noch die Violet & Ash Story. Oh man, wer hätte das gedacht?! Ich dachte eigentlich, dass Lucien und Violet ein Paar werden würden, doch da habe ich mich gewaltig getäuscht. Ich war von Ashs Reaktion geschockt, als er erfahren hat, dass Violet ein Surrogat ist. Gewundert hat es mich, dass ihm erst bewusst war, dass Violet ein besonderer Mensch ist, als er sie hat Cello spielen hören. Doch im Großen und Ganzen, haben sich die beiden doch noch gefunden. Sie teilen schließlich fast dasselbe Schicksaal, was ihr vergangenes Leben betrifft. Deswegen ist die Bindung zwischen den beiden umso stärker. Carnelian ist Nerv tötend und hat beide in große Gefahr gebracht. Ich bin schon gespannt, was man über sie noch so liest.

 

Lucien war mir bereits von Anfang an sehr sympathisch und mit der Zeit erfährt man ein wenig mehr über ihn. Er ist ein sehr guter Freund für Violet und tut ihr nur Gutes. Schließlich hat er sie ja zweimal gerettet. Lucien ist ein genialer Erfinder. Er hat ein Arkana erfunden und zwar ist das eine Stimmgabel, mit der er über eine andere Stimmgabel von egal woher aus mit Violet kommunizieren kann. Was für ein Genie!!! Ich war echt wahnsinnig fasziniert von dem Ding. Da hat sich die Autorin echt was Hervorragendes einfallen lassen. Klasse!!!  

 

Da Band eins an einer aufregenden Stelle abrupt beendet wird, musste ich sofort mit dem zweiten Band anfangen. Ich konnte und wollte einfach nicht lange warten und habe sofort mit Band 2 „Die weiße Rose“ begonnen.    

 

 

Zum Cover wollte ich auch noch etwas sagen. Das Cover wurde eigentlich auch sehr schlecht bewertet, da es angeblich nicht zu dem brutalem Inhalt passen würde. Ich dagegen bin der Meinung, dass es hervorragend passt. Abgesehen davon soll das Cover den Abend darstellen, als Violet zum Fürstenball geht. Dieser Abend repräsentiert die Positive Wandlung in Violets Leben: denn Ash tritt endgültig in ihr Leben und krempelt alles um und  Lucien schenkt ihr an dem Ball Abend das Arkanum und sagt ihr, dass er sie von all dem befreien kann. Also repräsentiert das Cover: Hoffnung, Liebe & Freiheit. Es stellt Violets wunderbare Zukunft dar.

 

Die gesamte Geschichte ist einfach nur hervorragend geschrieben und ich liebe Amy Ewings Schreibstil. Wie kommt man bloß auf so etwas geniales?!

 

Also von mir bekommt das Buch die volle Punktzahl… Spitzenklasse!!!!

 

Nun geht es aber mit Band zwei weiter… ich gönn mir einfach diese Lesezeit mit „Der weißen Rose“!!!  

 

Eure

Rockmaniac

 

Bewertung:

 

★★★★★ von ★★★★★

 

* All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*