Rezension

Mensch, Erde

Endlich! Der neue Hirschhausen -

Endlich! Der neue Hirschhausen
von Eckart von Hirschhausen

Eckart von Hirschhausen kann sehr unterhaltsam erzählen und dabei aufrütteln, nachdenklich machen und anregen zu hinterfragen. Er gibt Impulse und berichtet von seinen Nachforschungen und Begegnungen. Dabei ist das Spektrum weit gefasst, in über 12 Kapiteln, auf über 500 Seiten, in sehr vielen Unterthemen nimmt er sich dem Thema Erde, Umwelt, Mensch an. Er berichtet von vielen Gesprächen mit Wissenschaftlern, Umweltaktivisten, spricht aus Erfahrungen, er reflektiert Lebensweisen und globale Krisen, er gibt Impulse und regt zum Nachdenken an, er erklärt und beschreibt. Einiges wird dabei nur angerissen, nicht von allen Seiten beleuchtet, nur von einer Seite der Medaille gezeigt, aber unterm Strich erreicht er bei jedem Thema, dass er anschneidet, dass man zumindest selbst darüber nachdenkt und für sich reflektiert. Vielleicht auch selbst mehr in die Tiefe geht bei den Dingen, die einem interessieren. Dabei sollte eigentlich alles interessieren. Er schreibt nicht viel neues für diejenigen, die sich schon länger damit beschäftigen, aber er fasst vieles in dem Buch anschaulich, leicht verständlich und mit einer guten Mischung aus Ernst und seinem bekannten Humor zusammen. Allgemein hat der Verlag das Buch sehr anschaulich gestaltet. Farbige Bilder und Tabellen, Zeichnungen, Karten und Spruchseiten lockern auf und teilen die Abschnitte ein.