Rezension

seicht und vorhersehbar

New Beginnings - Lilly Lucas

New Beginnings
von Lilly Lucas

Bewertet mit 2 Sternen

In diesem unglaublichen seichten und vorhersehbaren NewAdult Roman trifft die gescheiterte Studentin Lena auf den sexy Bad Boy Ryan.
Erst hasst man sich und dann plötzlich doch nicht mehr. 
Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. 

Der einzige ungewöhnliche Aspekt in dieser Geschichte ist, dass Lena aus Berlin kommt und für ein Jahr als Au-pair in die USA geht. Auf der Tatsache, dass sie Deutsche ist, wird auch reichlich herumgeritten. 

Ryan war erfolgreicher Wintersportler, verletzte sich jedoch schwer und rutschte anschließend in eine tiefe, wenn auch verständliche, Depression ab und zog bei seinem Bruder und dessen Ehefrau ein.
Natürlich handelt es sich dabei um die Familie, bei der Lena für die nächsten 12 Monate leben wird.
Na, wer hätte damit gerechnet?!?

Natürlich ist Ryan sexy und abweisen, hat aber heimlich einen ganz ganz weichen Kern und ist eigentlich ein echter Kuschelbär. 
Seine harte Schale muss einfach nur von einer deutschen Versagerin, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommt, geknackt werden. 

Das Knacken der Schale erfolgt in dermaßen konstruierten Situationen, dass ich beim Lesen manchmal nicht wusste, ob ich lachen oder kreischen sollte. 

Der seichte Schreibstil und die wenig kreative Handlung sorgen für ein sehr hohes Lesetempo und machen aus diesem Buch einen Lese-Quickie für besonders hohle Zeiten.

Netter Versuch, aber leider für die Tonne.