Rezension

sollte man gelesen haben

Wie wir die Klimakatastrophe verhindern -

Wie wir die Klimakatastrophe verhindern
von Bill Gates

Bewertet mit 3.5 Sternen

leicht verständlich und informativ - - ob Bill Gates mit seinen Lösungsansätzen richtig liegt, kann ich schwer beurteilen

Bill Gates ist eine Person, die sehr stark polarisiert.  Ich stehe ihm neutral gegenüber und wollte wissen, was er zum Thema Klimawandel zu sagen hat. 

Er beginnt das Buch mit dem großen Ziel,   51 Milliarden Tonnen Treibhausgase, die jährlich weltweit ausgestoßen werden, auf Null zu reduzieren und so spätestens im 2050  zu einer CO2-Neutralität zu kommen.   Die Bereiche auf die es ankommt sind:   Stromerzeugung - Industrieproduktion - Landwirtschaft - Transport/Verkehr - Kühlen/Heizen 

Sein Lösungsansatz ist hauptsächlich die Umstellung auf  viel mehr Strom und Elektrifizierung, was auch Kernenergie beinhaltet. Laut Bill Gates führt kein Weg an Kernkraft vorbei, wenn man sauberen Strom in ausreichender Menge produzieren will.   Batteriespeicherung und intelligente Stromnetze sollen das unterstützen.  

Was Landwirtschaft angeht,  sind pflanzliche und synthetisch hergestellte Fleischalternativen  für ihn oberste Priorität und dann optimierte Düngerstrategien und auch genetische Optimierungen der Nutztiere und Pflanzen.   

Wo noch Verbrennungsmotoren laufen, soll ein Umstieg auf Biokraftstoffe oder synthetische Kraftstoffe erfolgen. 

Ob seine Lösungsansätze wirklich zielführend sind, sollte auf breiter Ebene diskutiert werden, weil z.B. in der Landwirtschaft Grünlandgebiete mit Weidehaltung anders zu bewerten sind, als industrielle Agrarfabriken mit Hochleistungskraftfutter und dementsprechender Güllemenge. 

Das Buch selber ist flüssig und teils auch unterhaltsam geschrieben, dass man es wirklich recht zügig lesen kann. 

Ich finde, dieses Buch sollte gelesen werden und dann über die Inhalte diskutiert werden.