Rezension

Spannender aufregender Thriller

Spectrum - Ethan Cross

Spectrum
von Ethan Cross

Dieses Buch ist im Jahr 2017 im Batei Lübbe Verlag erschienen und hat einen Umfang von 510 Seiten. Es ist der fünfte Band des Autors Ethan Cross. Es kann auch ohne Vorwissen der anderen Thriller gelesen werden. Es ist sein erster Thriller, in welchem es um den autistischen FBI-Berater August Burke geht. Es handelt sich um ein Taschenbuch mit einem außergewöhnlichen Cover- schwarz-glänzender Schrift, der Name des Autors und des Verlages ist hervorgehoben. Der Name "Spectrum" erscheint in den Spektralfarben des Lichtes. Der Buchschnitt ist blau gestaltet. Schon, wenn man das Buch in den Händen hält, ist man begeistert.   August Burke ist ein seltsamer Zeitgenosse. Aber er ist auch ein Genie, er kann Zusammenhänge erkennen, die anderen fremd sind. In einer Bank kommt es zu einer Geiselnahme. Das FBI wendet sich an ihn, da die Täter sich seltsam verhalten und sogar aus einem Geheimlabor verschwinden. Mit Burkes Hilfe wird bald geklärt, wo sich dieses Geheimlabor befindet. Dieses ist das eigentliche Ziel des Überfalls. Special Agent Carter und Burke folgen der Spur der Räuber und bemerken, dass sie es mit einem Feind zu tun haben, der bereit ist, viele Menschenleben zu opfern. Der Schreibstil des Buches ist faszinierend und aufregend und sehr flüssig. Es hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ich würde dieses Buch auf jeden Fall Freunden von Thrillern weiter empfehlen. Spannung pur mit viel Gefühl.

Kommentare

Jeanettie123 kommentierte am 18. September 2017 um 11:38

Oh jetzt hab ich gar keine Sterne vergeben, es gibt von mir 5 Sterne.