Rezension

Tolles Kinderkochbuch

Das STAR WARS Kochbuch - Lara Starr

Das STAR WARS Kochbuch
von Lara Starr

Bewertet mit 4 Sternen

Inhalt:
In dem Buch warten 29 intergalaktische Frühstücks- und Brunchrezepte auf einen jungen Jedi, der diese zubereitet. Also ab in die Star-Wars-Küche, Waffeln, Arme Ritter, Pancakes & Co. wollen ausprobiert werden.

Meinung:
Das Cover ist der Knaller. BB-8, der auf einer Sirup-getränkten Waffel sitzt. Lecker!
Zu dem Kochbuch muss ich sagen, das ich zunächst etwas enttäuscht war. Ich hatte mir bei den Rezepten mehr erwartet, aber dabei darf man die Zielgruppe nicht außer Acht lassen.
Schon zu Beginn des Buches wird der junge Jedi angesprochen, der auch darauf hingewiesen wird, wie man sich in einer Küche zu verhalten hat. Das ist einfach nur putzig zu lesen, weil es eben auch in Star-Wars-Manier geschrieben ist. Und wenn man das ins Feld führt, erklärt es sich von selbst, weshalb die Rezepte sehr einfach gehalten sind. Es handelt sich um ein Kinderkochbuch! Gerade bei der Einführung wurde viel Mühe darauf gelegt, das es kindgerecht ist. Mit einem Augenzwinkern werde Regeln für die Küche aufgestellt, damit beim Kochen nichts schief geht. Dem zu Folge sind hier Rezepte zusammengestellt worden, die ein Kind mit etwas Hilfe selbst machen kann. Natürlich wurde dabei immer ein passender Name aus dem Star-Wars-Universium ausgewählt über die ich sehr oft einfach nur schmunzeln musste. Aber wie könnte man auch nicht bei: Phasmatische Kartoffelpäckchen, Gefüllte Rebellenpaprika oder Reysinenbrot.
Dennoch variiert der Schwierigkeitsgrad und auch als Erwachsener findet man das ein oder andere Rezept zum Ausprobieren. Schön sind auch immer die Bilder, die das ganze Kochbuch Star-Wars-mäßig unterstützen.
Daher kann ich das Buch jedem wirklichen Fan ans Herz legen und natürlich jedem Kind das sich in der Küche mal ausprobieren möchte gemeinsam mit seinen Star-Wars-Helden.