Rezension

Traurig aber schön ...

Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr
von Jojo Moyes

Bewertet mit 4 Sternen

Lou & Will
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Mein Urteil:

Es ist eine sehr emotionale Geschichte, die ein Leben von zwei Menschen beschreibt, die durch das Schicksal zusammenkommen. Dieses Buch ist sehr schön geschrieben, aber das immer wieder einmal die Perspektiven gewechselt haben, hat mich ehrlich eher aus dem Lesefluss gebracht.

Ich habe leider den Fehler begangen und habe mir das Ende schon in der Mitte des Buches angeschaut, das sollte man nicht machen. Man nimmt sich einen Teil der Spannung, aber dennoch hat es sich gelohnt, es bis zum Ende zu lesen.