Rezension

Über Freud und Leid, eine Buchhandlung zu besitzen

Meine wundervolle Buchhandlung - Petra Hartlieb

Meine wundervolle Buchhandlung
von Petra Hartlieb

Bewertet mit 3.5 Sternen

Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sich Petra Hartlieb im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene Traditionsbuchhandlung in Wien - und bekam überraschend den Zuschlag. Von einem auf den anderen Tag kündigte sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt ...

In ihrem Buch erzählt Petra Hartlieb schonungslos und offen von den Freuden und Leiden, Besitzerin einer kleinen Buchhandlung zu sein.

Der Schreibstil war am Anfang ungewohnt; die Autorin erzählt die Ereignisse nicht immer chronologisch und nutzt kurze, prägnante Sätze, die sie besonders am Anfang oft wiederholt. Nach ein paar Kapiteln hatte ich mich daran gewöhnt und konnte mich mitnehmen lassen in die kleine Buchhandlung mit den hohen Regalen und Stammkunden, die zu Freunden werden, und dem Stress und den vielen helfenden Händen, mit denen noch jede Krise gemeistert werden konnte.

Ein nettes Buch für zwischendurch, empfehlenswert vor allem für Bibliophile und alle, die schon immer ihre eigene Buchhandlung haben wollten!