Rezension

Unverhoffte Freundschaft

Das Licht in den Birken -

Das Licht in den Birken
von Romy Fölck

Bewertet mit 4.5 Sternen

Das Licht in den Birken ist eine sehr schöne Geschichte über Freundschaft und die Unwägbarkeiten und Widrigkeiten des Lebens. 

Benno ist ein Eigenbrötler und lebt auf einem alten Hof, den er als Gnadenhof für seine Tiere nutzt. Aus Geldsorgen muss er die dazugehörigen Wohnungen untervermieten und trifft so auf Thea, die vor etlichen Jahren nach Portugal ausgewandert ist und nun mit ihren zwei Ziegen zurück in die Heimat zieht. Die ungleiche Runde wird von einer jungen Frau namens Juli vervollständigt, die beim Wandern stürzt und daher kurzfristig verletzt auf dem Hof unterkommt. Jeder der drei Protagonisten hat sein Päckchen zu tragen und obwohl sie sehr unterschiedlich sind, freunden sie sich schnell an und unterstützen sich wo sie können. Mir gefällt der Schreibstil von Romy Fölck und die Handlung, die nämlich nicht immer rosig ist, bei der die Protagonisten aber kämpfen und sich nicht so leicht unterkriegen lassen. Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, der man ab und zu ganz unverhofft begegnet.