Rezension

Was ist wirklich geschehen?

Woman in Cabin 10 - Ruth Ware

Woman in Cabin 10
von Ruth Ware

Was ist wirklich geschehen?
Woman in Cabin 10
Es ist ein Mörder auf dem Schiff.
Aber niemand glaubt dir.
Die Journalistin Lo Blacklock bekommt die Chance ihre Chefin zu vertreten. Sie soll an ihrer statt die Reisereportage auf dem Luxuskreuzfahrtschiff machen. 
Eigentlich ein ungünstiger Zeitpunkt da sie momentan traumatisierte ist, noch dazu leidet sie an einer Angststörung, dennoch will Lo das Beste geben und einen guten Job machen.
In der Nacht bekommt Lo den Eindruck, dass in der Nachbarkabine jemand ermordet wurde. Sie hört etwas schweres über Bord gehen und meint Blut zu erkennen. Handelt es sich um die Frau die ihr mit Schminke ausgeholfen hat? Lo meldet dies, aber keiner nimmt sie ernst, angeblich hat die Person abgesagt die diese Kabine gebucht hatte. Aber Lo versucht eigenständig Antworten zu bekommen und tritt dabei einigen Leuten auf die Füße......
Insgesamt eine spannende Geschichte, doch einiges war sehr früh nachvollziehbar. Alles ist auf psychologische Spannung und Nervenkitzel ausgelegt. 
Lo als Charakter passt zwar zur Handlung mit ihren Sorgen und Ängsten, konnte mich aber nicht restlos überzeugen, ich würde nicht richtig warm mit ihr. 
Die restlichen Personen an Bord sind ja im Grunde genommen alles Verdächtige, man vermutet bei jedem er könne der Mörder sein, das hat mir gut gefallen. Vor allem da ja einige Abgründe zu Tage kamen. Und hinter alle. Schwebte bei mir lange die Frage ob es wirklich einen Mörder gibt, oder ob Lo sich alles nur eingebildet hat.
Ruth Wäre hat einen spannenden Thriller geschrieben, der meine Erwartungen aber nicht ganz erfüllen konnte. Kann nicht mal genau sagen was mir gefehlt hat, aber das gewisse Etwas hat er definitiv nicht. Daher 4 von 5 Sternen.