Rezension

Was macht man, wenn man etwas aufdecken will?

Das Plagiat - Daniel Möller

Das Plagiat
von Daniel Möller

Bewertet mit 4 Sternen

Das Buch "Das Plagiat" wurde von Daniel Möller verfasst und erschien 2017 im SadWolf Verlag.
Christopher arbeitet in einem Verlag, der übernommen werden soll. Dann stolpert auf einmal Dirk in den Verlag und will ein Buch veröffentlichen. Doch es scheint nicht alles Gold zu sein, was glänzt.
Dem Autor gelingt mit seinem Debüt ein spannendes Werk, in dem er seine Charaktere durch viele Höhen und Tiefen schickt. Die Charaktere sind alle sehr nah an tatsächlichem Verhalten aufgebaut. Christopher ist mit seiner knurrigen Art, der alles und jeden hinterfragt irgendwie lästig, aber doch sehr realitätsnah verfasst. Auch die anderen Charaktere sind greifbar und tatsächlich kann man mit den Charakteren mitfühlen.
Der Wortwahl und der Sprachstil sind für das Buch gut gewählt. Man kommt schnell und gut durch das Buch durch. Trotzdem fehlt dem Buch etwas, was man nicht genau beschreiben kann, um es mit der vollen Sterneanzahl zu bewerten. Auch die Wendungen sind überraschend und das Ende eigentlich nicht wirklich vorhersehbar, obwohl der Titel schon einiges zu verraten scheint. 
Jeder, der gerne einen soliden Krimi/Thriller im Buchmilieu liest, kann ohne Probleme zu diesem Buch greifen und schöne Lesestunden damit verbringen.