Rezension

Zukunft ohne Vergangenheit

Gelöscht - Teri Terry

Gelöscht
von Teri Terry

Bewertet mit 4.5 Sternen

Im dystopischen England im Jahr 2054 wurden Kylas Erinnerungen geslated - gelöscht. Nach einem neunmonatigen Krankenhausaufenthalt soll sie nun einer neuen Familie zugeteilt werden. Denn ihre eigene hat sie, wie so vieles anderes, vergessen. Doch irgendetwas ist bei ihrer Löschung nicht richtig gelaufen. Immer wieder erinnert sie sich an Teile ihrer Vergangenheit. Doch ihre Erinnerungen sind nur eins: schockierend. Schreiend wacht sie immer wieder aus ihren Träumen auf. Sie kann sich von ihrer alten Vergangenheit nicht lösen, wie zum Beispiel ihrer Schwester, die effektivst geslated wurde und sich in ihrer neuen Familie mehr als wohl fühlt.
Kyla beginnt Nachforschungen anzustellen: Wo kommt sie her, wieso wurde sie von den Lordern - den Wachmännern in der neuen Hochsicherheitswelt - gefasst und in das Krankenhaus zum Slaten gebracht. Wieso wurde ausgerechnet sie als gefährlich eingestuft? Und vor Allem: Wem kann sie vetrauen?

Der dystopische Roman ist fesselnd geschrieben obwohl an sich nicht viel passiert. Kyla nimmt uns mit in ihre Gedanken und dadurch, dass wir an allen ihren Zweifeln und an ihrem Misstrauen teilhaben können, baut sich die Spannung ganz subtil auf. Denn man merkt schnell: Irgendetwas stimmt nicht. Irgendetwas ist falsch. Vorallem am Vergleich zu ihrer neuen Schwester merkt man, dass sie anders ist. 
Bisweilen wirkt sie unbeholfen und naiv, aber man muss bedenken, dass sie ganz von vorne anfangen musste. Denn im Krankenhaus wurde ihr wirklich alles genommen. In nur neun Monaten lernte sie wieder zu sprechen, zu essen und zu gehen. 

Gelöscht hebt sich von anderen Dystopien ab. Die Welt ist nicht zerstört durch irgendein Naturereignis oder eine Seuche, sondern gefährdet durch Terroristen, wegen derer  England komplett von der Außenwelt abgeriegelt wurde.

Ich fand "Gelöscht" erfrischend und spannend. Kyla ist eine Protagonistin, der man gerne durch die Geschichte folgt. 
Auch der zweite Band lässt nicht lange auf sich warten. "Zersplittert" erscheint im Frühjahr 2014.

Kommentare

jasimaus123 kommentierte am 05. Oktober 2013 um 13:54

Ich durfte die Leseprobe von diesem Buch lesen und seitdem steht es sehr weit oben auf meiner Wunschliste. Deine Rezension zeigt das es wirklich ein lesenswertes Buch ist :)

Liebe Grüße, Jasi