Buch

Der Store - Rob Hart

Der Store

von Rob Hart

Du bekommst alles im Store.
Aber es hat seinen Preis.

Der Store liefert alles. Überallhin. Der Store ist Familie. Der Store schafft Arbeit und weiß, was wir zum Leben brauchen. Aber alles hat seinen Preis.

Paxton und Zinnia lernen sich bei Cloud kennen, dem weltgrößten Onlinestore. Paxton hat dort eine Anstellung als Security-Mann gefunden, nachdem sein Unternehmen ausgerechnet von Cloud zerstört wurde. Zinnia arbeitet in den Lagerhallen und sammelt Waren für den Versand ein. Das Leben im Cloud-System ist perfekt geregelt, aber unter der Oberfläche brodelt es. Die beiden kommen sich näher, obwohl sie ganz unterschiedliche Ziele verfolgen. Bis eine schreckliche Entdeckung alles ändert.

"1984" und "Schöne neue Welt" waren gestern - die Zukunft von "Der Store" ist jetzt

Rezensionen zu diesem Buch

Das Ende ist zwar nicht gelungen, aber der Weg dahin ist perfekt!

Meine Meinung: 

"Der Store" hat mich im Buchladen immer mächtig angesprochen. Als ich es dann günstig ergattern konnte, musste ich es sofort lesen - und wurde nicht enttäuscht. 

Durchgehend erinnert mich diese Geschichte an "Der Circle" von Dave Eggers. Wir erleben Paxton und Zinna, die beide bei dem großen Warenhändler Cloud anfangen. Beide haben eine komplett andere Hintergrundgeschichte und völlig unterschiedliche Ziele. Warum beide überhaupt bei Cloud anfangen und welche...

Weiterlesen

Für Fans von "Der Circle"

Beim Lesen vom "Der Store" konnte ich gewisse Ähnlichkeiten zu "Der Circle" von Dave Eggers herstellen.
Protagonisten im Store sind Paxton und Zinnia. Beide bewerben sich durch unterschiedlichen Gründen bei der Cloud, durchleben aber dieselbe Überwachung.
Anders als beim Circle werden sie nicht videoüberwacht, müssen aber immer ihr Armband tragen, welches ihnen nicht nur ihr Ranking in der Firma anzeigt, sondern ihnen auch den Weg weisen und natürlich tracken.

Die...

Weiterlesen

Sehr gut vorstellbar

Paxton und Zinnia bewerben sich bei der Cloud. Ein riesiges Unternehmen, das wie das große A Dinge verkauft und zwar mit schneller Lieferung durch Drohnen.
Beide haben ihre Gründe um sich dort zu bewerben.

Das Cover habe ich erst so auf den zweiten Blick durchschaut, aber dann gefiel es mir so richtig gut, denn der Barcode versteckt mehr als auf den ersten Blick zu sehen ist. ;)
Außerdem mag ich diese farbigen Schnitte. :D
Zunächst hat mich die Geschichte ein wenig...

Weiterlesen

Mein Highlight des vergangenen Jahres

Mit seinem Roman »Der Store« hat Rob Hart eine faszinierende Dystopie erschaffen. Anders als bei Orwells »1984« steht im Mittelpunkt aber keine Regierung sondern ein Wirtschaftsunternehmen, nämlich das Online-Versandhaus »Cloud«.

Die Umwelt ist stark in Mitleidenschaft gezogen, die Innenstädte sind verlassen, Kaufhäuser stehen leer. Größter Arbeitgeber ist »Cloud«. Die Firma hat die lokalen Händler abgelöst und liefert per Drohne bis vor die Haustür. Von Büchern über Schuhe bis hin zu...

Weiterlesen

Ein Buch das zum Nachdenken über das eigene Verhalten anregt und hoffentlich was bewegen kann!

Ja, ich konnte mich dem Hype nicht entziehen, zumal mich die Art von Geschichten magisch anzuziehen scheinen. Wem das auch so geht, sollte unbedingt von Atwood "Das Herz kommt zuletzt" oder Klings "QualityLand" lesen. Und natürlich auch "Der Store". 

Erzählt wird aus der Sicht des Gründers Gibson, von Paxton - der dank der Cloud seine Selbstständigkeit aufgeben musste und Zinnia, die in der Cloud ihre eigenen Ziele verfolgt. Gerade durch die verschiedenen Erzählstränge, gewinnt die...

Weiterlesen

Welchen Preis sind wir bereit für einen Arbeitsplatz zu zahlen?

Rob Hart nahm mich in seinem Roman „Der Store“ mit in eine nicht allzu weit entfernte Zukunft. Die Geschichte nimmt die drei Protagonisten Gibson, Paxton und Zinnia in den Mittelpunkt. Gibson Wells ist der reichste Mensch Amerikas, er hat vor einigen Jahren ein Unternehmen für elektronischen Einzelhandel und Cloud-Computing, „Cloud“ genannt, gegründet. Mittels Drohnenlieferung hat er das Verkehrsproblem gelöst hat und sich dadurch in eine entscheidende Vorrangstellung am Markt bringen können...

Weiterlesen

Kurz vor Schluss lässt das Buch leider stark nach

Gibson (Gib) ist er Erfinder / Chef von Cloud. Er hat erfahren, dass er bald sterben wird und möchte nun das Beste aus seiner verbliebenen Zeit machen. 

 

Paxton war Unternehmer, bis ihm Cloud, der größte Onlineshop der Welt, sein Unternehmen zerstört hat. Jetzt bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich um einen Job bei eben dieser Firma zu bewerben. Er schafft es tatsächlich und bekommt ihn, allerdings ist bei Cloud nicht alles so, wie es nach außen hin gern propagiert wird....

Weiterlesen

Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt

„Denk dran, die Freiheit gehört dir, bis du sie aufgibst.“
Doch wie frei ist man tatsächlich, wenn scheinbar die gesamte Welt von ein und demselben Unternehmen gelenkt wird?
Paxton und Zinnia treffen bei Cloud, dem weltweitgrößten Onlinehändler, als Fremde aufeinander. Ohne zu ahnen, was dem jeweils anderen durch den Kopf geht, kommen sich die beiden Kollegen schnell näher – und entdecken mehr oder minder gemeinsam, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.

„Der Store“ eine...

Weiterlesen

nicht in allen Punkten glaubhaft, regt aber zur Selbstreflektion an

Schon die Aufmachung des Romans „Der Store“ ist ein Hingucker mit seiner an ein Versandpaket erinnernde Aufmachung.

Der Versandhandel ist in den letzten Jahren rasant gewachsen, „Der Store“ trägt in dieser dystopischen Geschichte den Namen „Cloud“, aber es ist unschwer zu erkennen, auf welchen Online-Händler und seinen finanzstarken Besitzer hier angespielt wird.

Die Handlung liegt einige Jahre in der Zukunft, die Umwelt ist durch den Klimawandel stark zerstört, aufgrund der...

Weiterlesen

Unterhaltsame Zukunfts-Dystopie

Gibson Wells hat eine Vision, schon als junger Mann, hat er die Idee zu einem gut florierenden Lieferdienstes in der Nachbarschaft. Daraus entwickelt sich über die Jahre und Jahrzehnte ein gigantischer Shop, mit dem Namen „Cloud“. Gibson ist mittlerweile schon ein alter und sehr kranker Mann, aber sein Handelskonzern ist mittlerweile mächtiger denn je! Cloud ist der Store der Zukunft, er liefert alles, überallhin! Ohne den Store läuft gar nichts, die Menschheit hängt an der Nadel dieses...

Weiterlesen

Gute Grundidee doch zu wenig Spannung

Einige Jahre ist es her, seit Gibson die Geschäftsidee überhaupt hatte: einen Store, in dem es alles, wirklich alles gibt, was das Herz begehrt oder was man im Alltag benötigt. Er beschäftigt unzählige Menschen und zwei von ihnen sind Paxton und Zinnia. Beide haben ganz frisch im Store namens Cloud begonnen, Paxton als Sicherheitsmann, Zinnia in den Lagerhallen. Langsam kommen die beiden sich näher, dabei sind sie eigentlich grundverschieden, doch nicht nur das, auch ihre Ziele bei Cloud...

Weiterlesen

Bestellen Sie innerhalb 2 Stdn. per Premiumversand

„Das ist der amerikanische Imperativ: Strebe nach Größe! Nicht: Jammere wegen etwas, was jemand anderes hat.“ [241]

Wenn man mit folgendem Slogan wirbt, dann legt man die Latte, an der man sich messen lassen möchte, entsprechend hoch:

»1984« und »Schöne neue Welt« waren gestern – die Zukunft von »Der Store« ist jetzt.

Und genau hier ist auch schon der Hund begraben. Der Roman „Der Store“ von Rob Hart schürt Erwartungen, die er nicht halten kann. In vielerlei Hinsicht –...

Weiterlesen

Diese Dystopie sorgt mir ihrer Nähe zur Realität für gelungene Unterhaltung, dennoch hätte ich mir eine Ausarbeitung mit etwas mehr Tiefgang erhofft.

In seinem dystopischen Roman »Der Store« prangert Rob Hart die Auswüchse des Onlinehandels bis hin zu einer verschärften Situation des Aussterbens der Innenstädte an. An ihre Stelle drängt sich ein der weltweit größte Onlinehandels-Konzern Cloud, der sich durch eine harte Preis- und Klimapolitik eine regelrechte Monopolstellung errungen hat. Dieses Szenario fühlt sich im 21. Jahrhundert angekommen äußerst real an und erzeugt alleine schon durch diese Nähe eine gewisse Grundspannung die dazu...

Weiterlesen

Eines meiner Jahreshighlights!

»Die Freiheit gehört Dir, bis Du sie aufgibst.«

Die komplette Aufmachung des Buches ist mehr als gelungen. Das Cover. Die Hände, die aus dem Strichcode ragen und nach etwas zu greifen scheinen - eine sehr aussagekräftige Message, wie ich finde. Und der wunderschöne rote Buchschnitt. Das ganze Buch wirkt wie ein Paket, als wäre es selbst ein Teil der Cloud - I love it!
Den Schreibstil bzw. die Übersetzung fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, da mir der Stil zu leblos und einige...

Weiterlesen

Schöne neue Welt.

Bitte das letzte Drittel der Seite 590, der Danksagung, lesen.
Es geht um Maria Fernandes.
Und das ist wirklich wichtig!
„Schließlich noch ein paar Worte zur Widmung. Maria Fernandes hat sich in New Jersey mit Teilzeitjobs in drei verschiedenen Filialen von Dunkin' Donuts über Wasser gehalten. Als sie 2014 zwischen zwei Schichten in ihrem Auto schlief, strömte durch einen Defekt Gas aus, und sie erstickte. Sie hatte Mühe, die monatlichen 550 Dollar für ihre Kellerwohnung...

Weiterlesen

Der Store

DER STORE IST FAMILIE. DER STORE IST ALLES.

Die Aufmachung des Buches ist einfach richtig klasse und ein absoluter Eyecatcher. Mich hat der knappe aber äußerst interessante Klappentext sehr neugierig gemacht und ich habe mich wirklich sehr auf diesen Roman bzw. Dystopie gefreut.

Die Geschichte handelt von einem Unternehmen namens „Cloud“, welches einfach alles nach Hause liefert. Egal was, man bekommt es bei Cloud. Der Leser bekommt die Story aus zwei Perspektiven erzählt, den...

Weiterlesen

Alles hat seinen Preis

Meine Meinung und Inhalt

""Es ist nicht so, dass wir die Fähigkeit verloren hätte, etwas zu empfinden. Wir haben die Fähigkeit zu denken verloren. ... Wir leben in einem Zustand der Entropie. Wir kaufen Dinge, weil wir auseinanderfallen und weil etwas Neues uns das Gefühl vermittelt wieder ganz zu sein. Nach diesem Gefühl sind wir süchtig, und dadurch hat Cloud uns in der Gewalt. Das Schlimmste ist, wir hätten es kommen sehen sollen." (ZITAT)

Der Store liefert alles. Überallhin...

Weiterlesen

In den kritischen Tönen durch die enttäuschende zweite Hälfte etwas zu schwach. - Schade, wär mehr drin gewesen!

Als eine aktuelle Version der Klassiker „1984“ und „Schöne neue Welt“ wird der Debütroman des US-amerikanischen Autoren Rob Hart angepriesen. Im September dieses Jahres erschien dann endlich „Der Store“ auch in den deutschen Buchhandlungen. Mich hat nicht nur das zugrundeliegende Szenario angesprochen: ein gewaltiges, marktführendes Onlineunternehmen, das nicht weniger als die Ideologie, ein perfekter Arbeitsplatz zu sein und Probleme der derzeitigen Gesellschaft und Klimapolitik zu lösen,...

Weiterlesen

Super Dystopie

Paxton und Zinnia lernen sich während des Bewerbungsverfahrens für eine Stelle im begehrten Warenhaus "Cloud" kennen. Beide bekommen einen Job. Er als Sicherheitsmitarbeiter und sie als Mitarbeiterin im Lager. Alles scheint perfekt, bis sie auf ein gut gehütetes Geheimnis stoßen.

Der Store hat eine bedrückende Atmosphäre, und eine stetig ansteigende Spannung die es mir unmöglich gemacht hat das Buch wegzulegen.

Die Menschen im Roman verlassen ihre Häuser nicht mehr und...

Weiterlesen

Regt zum Nachdenken an

Es gibt eigentlich nichts, was der Store "Cloud" nicht in seinem Warensortiment hat. Unzählige Mitarbeiter und Drohnen sorgen dafür, dass die bestellten Waren schnell bei ihrem Empfänger sind. Die Bequemlichkeit der Menschen wird so nicht nur unterstützt, sondern auch gefördert. Nach draußen wagt sich eh kaum jemand, da der Klimawandel so weit fortgeschritten ist, dass es kein Vergnügen ist, sich außerhalb klimatisierter Bereiche aufzuhalten. "Cloud" schafft außerdem Arbeitsplätze, die heiß...

Weiterlesen

Der Store

Stell dir vor der Einzelhand wie wir ihn kennen ist zusammen gebrochen, es gibt abgesehen von einer anderen Kette nur noch ein großes Unternehmen, Cloud. Cloud hat alles was du brauchst und innerhalb kürzester Zeit ist es dank Drohnen bei dir. Ist das nicht unheimlich bequem? Nicht für die Mitarbeiter im Lager, unsere Protagonistin Zinnia ist eine davon. Sie rennt den ganzen  Tag von Artikel zu Artikel, um ihn nur schnell auf das Band zu legen, damit er versendet werden kann. Sie könnte...

Weiterlesen

Die neue Pflichtlektüre

Der Griff zum Handy, das Aufrufen der Shoppingwebseite, mit zwei Klicks gekauft, bezahlt und am nächsten Tag wird es geliefert. Wartezeiten kennen wir nicht mehr und wenn doch, sind wir genervt. Die Bequemlichkeit des Fortschritts, des Internets macht nicht nur den Einzelhandel kaputt und verwandelt lebhafte Städte in ausgestorbene Ruinen. Sie macht den Menschen bequem, unzufrieden und zu einem Zahnrad in einem System, das freien Willen unter sich begraben hat. Der Store beschreibt die...

Weiterlesen

Unglaublich langweilig

Cloud ist der weltgrößte Online-Store, der eine riesen Fläche einnimmt und seinen Angestellten Wohnungen, Restaurants und Supermärkte bietet.
Die Angestellten bleiben immer in dem Store-Bereich und wollen/sollen diesen gar nicht verlassen, weil das Draußen für Menschen fast nicht mehr bewohnbar ist, da sich das Klima extrem menschenschädlich entwickelt hat.
Paxton und Zinnia fangen neu im Store an und wir sind bei ihren ersten Schritten in diese wunderbare neue Welt dabei.
...

Weiterlesen

Alles hat seinen Preis

Vor vielen Jahren war „1984“ das Bild für eine erschreckende Zukunft, die niemand so erleben wollte. Doch das Leben geht weiter und die Zukunft von damals ist längst Realität geworden. Heute eröffnet uns das World Wide Web riesige Möglichkeiten, aber wir müssen auch mit den Nachteilen klarkommen. Große Unternehmen bestimmen, wo’s lang geht und hebeln Regierungen aus. Mit der Möglichkeit schnell an Informationen zu kommen, liefern wir auch sehr persönliche Informationen über uns.

Rob...

Weiterlesen

mitreißend und realistisch

Ich bin durch Zufall auf die Geschichte aufmerksam geworden und da mich die Thematik neugierig gemacht hat, wollte ich es unbedingt lesen. Das Cover finde ich interessant gestaltet mit dem Barcode darauf und die Afrbkkombination in neon und der Kontrast mit dem Braun, das meiner Meinung nach einem Karton ähnlich ist. Besonders toll finde ich das die Seiten außen ebenfalls bunt sind dadurch wirkt das buch noch anziehender und man muss es sich einfach näher ansehen. 

Der Einstieg in die...

Weiterlesen

Katz- und Mausspiel: das Thema "Zukunft" wird mit der Zeit blass

Der Unternehmensgründer Gibson hat es geschafft, in jeder Beziehung. Er hat durch eine zündende Idee ein Imperium aufgestellt. Schon mit zwölf Jahren kam ihm, quasi durch Zufall, die Idee dazu: Man muss es den Leuten einfacher machen, die Waren zu ihnen bringen. So müssen sie nie aus dem Haus, wenn sie nicht wollen. Der Verkehr wird geringer, letztlich werden alle Probleme der Welt gelöst.
Gibson ist entweder der Weltenretter oder ein zynischer, gewissenloser Verbrecher. Das muss der...

Weiterlesen

Jede Menge Denkanstöße

Online-Shopping ist eine bequeme Sache. Nahezu alles, was man benötigt, ist im Angebot, mit einem Klick bestellt und wird meist bereits am nächsten Tag geliefert. Man muss das Haus nicht verlassen, hat keinen Einkaufsstress und oft sogar noch günstigere Preise als im Laden um die Ecke. Dass das auf lange Sicht das Aus für den Einzelhandel und nachfolgend die Verödung der Innenstädte bedeutet, ist den Konsumenten egal. Hauptsache bequem.

Der amerikanische Autor Rob Hart hat dieses...

Weiterlesen

Beängstigende Zukunftsvision

Der Roman scheint in ziemlich naher Zukunft zu spielen. Unsere Umwelt ist kaputt, das haben wir geschafft! Energieknappheit sorgt dafür, dass weder Mensch noch Tier sich außerhalb der eigenen vier Wände aufhalten wollen/können. Die Menschen sind (gerne) abhängig davon, sich alles nach Hause liefern zu lassen. Bequemlichkeit rundherum verspricht uns Gibson Wells, Betreiber von Cloud. Clouds sind riesige Warenhäuser, die keine Wünsche offen lassen. Eine Bestellung wird aufgegeben, in der Cloud...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
591 Seiten
ISBN:
9783453272309
Erschienen:
September 2019
Verlag:
Heyne Verlag
Übersetzer:
Bernhard Kleinschmidt
8.31429
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (35 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 86 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher