Buch

Bluthaus - Romy Fölck

Bluthaus

von Romy Fölck

Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor vielen Jahren wurde dort eine Familie grausam hingerichtet - den Täter hat man nie gefunden ...

Rezensionen zu diesem Buch

sehr gelungener zweiter Teil

Inhalt: Frieda bekommt Besuch von einer alten Freundin. Doch Jo verhält sich merkwürdig. Und kurz darauf soll diese einen Mord begangen haben und verschwindet. Aber Frieda kann das nicht recht glauben und macht sich auf die Suche nach ihrer Freundin. Dabei verschlägt es sie an die Ostsee. Das kleine Inseldorf beherbergt eine Geschichte um das sogenannte "Bluthus". Was hat es mit diesem Haus auf sich und warum führt Jo's Spur hierher. Ermittelt sie in ihrer Funktion als Detektivin...

Weiterlesen

"Schwerer Einstieg, langatmig und vorhersehbar!"

Cover:
Wolkenverhangen ist der Himmel. Schwarze Vögel durchfliegen das Bild. Eine steinerne Mauer, verbirgt ein verlassenes Haus aus roten Steinen und einem Reetdach. Das ganze Buchcover wirkt sehr düster. Ein sehr gelungenes Krimi-Cover mit Inhaltsbezug.

Inhalt:
Frida Paulsen ist zurückgekehrt. Zurückgekehrt auf den heimischen Hof der Familie. Ermittlungen und Aufklärungsarbeit hat sie eingetauscht gegen Erntearbeit und die gutbürgerliche Küche ihrer Mutter. Täglich geht...

Weiterlesen

Ein solider Krimi mit einem interessanten Ermittlerpaar

Frida Paulsen erholt sich von den Erlebnissen ihres letzten Falls in der Elbmarsch auf dem Obsthof ihrer Eltern. Sie will sich überlegen, ob sie weiter bei der Mordkommission arbeiten möchte. Durch ihre Jugendfreundin Jo wird Frida in einen neuen Mordfall verwickelt, denn Jo hat eine verletzte Frau gefunden, die später verstirbt. Nun wird Jo von der Polizei mit dem Mord in Zusammenhang gebracht und verschwindet plötzlich. Gemeinsam mit Kommissar Bjarne Haverkorn macht sich Frida auf die...

Weiterlesen

Gelungener Krimi, spannend und sehr unterhaltsam

Die junge Polizistin Frida Paulsen erholt sich nach ihrem letzten dramatischen Fall auf dem Obsthof ihrer Eltern in der Elbmarsch. Hier genießt sie den Alltag und will wieder zu sich selbst finden. Ihr Vater sähe es gerne, wenn sie den Hof übernehmen würde und nicht wieder zur Polizei zurückkehren würde, doch danach sieht es nicht wirklich aus. Frida ist zwar noch nicht wieder bereit für die Arbeit, aber der Polizeidienst soll es eigentlich schon bleiben. Als ihre alte Freundin Jo sie...

Weiterlesen

Ein guter und solider Krimi

1997 werden in einem Reetdachhaus an der Ostsee ein paar Menschen ermordet. Für die Bewohner des Dorfes, in dem das Haus steht, heißt dieses fortan nur noch das Bluthaus. Bei einer Ermittlung 20 Jahre später stößt Frida Paulsen genau auf dieses Bluthaus und versucht herauszufinden, was genau damals passiert ist…

Ich kenne den ersten Band um Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn nicht, hatte jedoch nicht das Gefühl, dass ich deshalb Band 2 nicht verstehe. Die beiden Ermittler sind sehr...

Weiterlesen

Würdiger Nachfolger

Nachdem ich gehört hatte, dass es einen Nachfolger zu Totenweg geben würde, war ich sehr gespannt darauf. Totenweg war für mich eines der Highlights in diesem Lesejahr und daher habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen mit Frida und Bjarne gefreut. Und ich muss sagen, das Warten hat sich gelohnt! Auch Bluthaus hat mich völlig in seinen Bann gezogen und mich in die Elbmarschen mit ihren nebligen Wiesen, Apfelhöfen und weiten Landschaften entführt. Auch dieses Mal gab es wieder ganz viel...

Weiterlesen

Ich hatte mir mehr erhofft.

Beschreibung:

Während sich Frida noch von den Vorkommnissen auf dem Obsthoft ihrer Eltern erholt und den Dienst vorübergehend quittiert hat, befindet sich Haverkorn schon wieder mitten im Geschehen. Fridas ehemalige Zimmergenossin Jo findet eines Abends eine schwer verletzte Frau auf einem verlassenen Gut, die kurz darauf stirbt. Sie kontaktiert ihre Freundin mit dem Verdacht, dass man ihr einen Mord unterstellen will. Kurz darauf verschwindet sie von der Bildfläche. So macht sich...

Weiterlesen

Tolle neue Krimi-Reihe

Nach ihrem letzten gemeinsamen Fall finden Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn nur schwer wieder ins Berufsleben zurück. Beide haben nach den zurückliegenden Ereignissen zu kämpfen. Frida zweifelt an sich und daran, ob der Job noch das Richtige für sie ist, doch dann braucht Jo, eine Freundin aus Internatszeiten, ihre Hilfe und Frida setzt alles daran, ihr zu helfen. Jo ist Zeugin eines brutalen Mordes und der Verdacht fällt schnell auf sie, doch Frida glaubt das nicht. Dann verschwindet Jo...

Weiterlesen

Gute Fortsetzung

Frida Paulsen hilft gerade auf den Apfelhof ihrer Eltern aus und überlegt, wie sich ihre weitere Arbeit bei der Polizei gestalten wird, als ihre Freundin Jo in den Verdacht gerät, eine Frau ermordet zu haben. Als Jo auf eigene Faust ihre Unschuld beweisen will, verschwindet sie spurlos. Auch Fridas Kollege Bjarne hat Probleme. Seine frühere Freundin erklärt ihm, er wäre Vater einer 40jährigen Tochter, die dringend eine Lebertransplantation benötigt. Frida macht sich auf die Suche nach Jo und...

Weiterlesen

Bluthaus

Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln, auch ohne die Vorkenntnisse aus dem ersten Fall kam ich gut zurecht.

Frida als Ermittlerin ist sehr überzeugend und ein guter Charakter. Nach dem letzten Fall nimmt sie sich eine Auszeit. Johanna, eine Freundin aus ihrer Jugendzeit sucht sie auf und braucht ihre Hilfe. Doch viel gibt sie nicht preis und Frida weiß zunächst nicht, wie sie ihr beistehen soll.

Ein altes Haus, das Bluthus in Drei spielt eine große Rolle und auch die...

Weiterlesen

Ein ungesühntes Verbrechen, das bis in die Gegenwart wirkt....

"Bluthaus von Romy Fölck ist der 2. Band einer Krimireihe, die (Hardcover, gebunden) im Lübbe Verlag erschienen ist (2018).

Zum Inhalt:

Auf einem verlassenen Gehöft nahe Itzehoe findet die Detektivin Jo eine schwer verletzte Frau, die kurz darauf stirbt. Jo ruft Polizei und Notarzt. Sie wird verhört und ist überzeugt, dass sie als Täterin verdächtigt wird. Beunruhigt bittet sie ihre alte Freundin, die Polizistin Frida Paulsen, um Hilfe.
Aber dann ist Jo plötzlich...

Weiterlesen

Das Haus an der Ostsee

~~Frida Paulsen verbringt auf dem Apfelhof ihrer Eltern eine Auszeit. Sie fühlt sich noch nicht richtig bereit für eine Rückkehr in den Polizeidienst. Da kommt Jo, eine Freundin aus der gemeinsamen Internatszeit zu Besuch und bittet um Hilfe, aber da Frida keinen Zugang zu Ermittlungsakten hat, gibt Jo nichts weiter preis, als dass sie als Privatdetektivin an einem Fall arbeitet.
Kurz darauf wird Jo Zeugin eines Mordes, verwickelt sich allerdings in Widersprüche und gerät selbst unter...

Weiterlesen

Ein Krimi der Spitzenklasse

Romy Fölck hat mit dem Kriminalroman "Bluthaus" einen würdigen Nachfolger zu ihrem ersten Band "Totenweg" geschaffen.Mit gut 300 Seiten ist das Buch zwar nicht ganz so umfangreich wie der der erste Teil, jedoch schafft es das Ermittlerduo Bjarne Haverkorn und Frida Paulsen absolut einen mit auf die Spuren des Bluthauses zu nehmen.

Frida Paulsen verbringt in einer Auszeit vom Dienst Zeit bei ihren Eltern in der Elbmarsch auf deren Apfelhof. Noch seelisch angeschlagen ist sie sich über...

Weiterlesen

Unterhaltsam und spannend

In der holsteinischen Elbmarsch wird eine ermordete Frau gefunden – in Verdacht steht Detektivin Johanna Arndt, eine Freundin von Frida Paulsen aus Schulzeiten, welche die Frau blutüberströmt vorfand. Ihre Aussage weist jedoch Ungereimtheiten auf, und als Johanna kurz darauf spurlos verschwindet, macht sich Frida, die grad auf dem Obsthof ihrer Eltern neue Energie tanken wollte, auf die Suche nach ihrer Freundin. Ihre Recherchen führen sie zu einem alten Haus an der Ostseeküste, welches von...

Weiterlesen

Das Bluthaus gefährlich und spannend, Fridas zweiter Fall.

Romy Fölck ist in ihrem zweiten Band um die Ermittler Frida und Bjarne eine äußerst spannende und absolut lesenswerte Fortsetzung gelungen.

Die kurzen und prägnanten Kapitel der spannende, mitreissende Schreibstil und die bekannten Protagonisten lassen den Leser sofort wieder teilhaben an der neusten Geschichte um die beiden Ermittler. Ein Mord in der Vergangenheit, der bis in die Gegenwart ungeklärt ist, und der weite Kreise zieht, macht Frida besonders zu schaffen, denn eine alte...

Weiterlesen

Ein interessanter Fall und überraschendes Ende

Die Geschichte:

Ein neuer Fall für Frida und Bjarne bringt uns in die Vergangenheit. In 1977 wurde eine Familie in einem Ferienhaus ermordet und nur die Tochter ist am Leben geblieben. So viele Jahre später werden die Ermittlungen nach dem Mord an der Polizistin Catrin Conradi erneut aufgenommen. Sind die Geschehnisse im "Bluthus" für den Mord an Catrin verantwortlich? Die Lösung des Falls wird zur echten Herausforderung für die beiden Ermittler.

Schreibstil und Buchcover:...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluss

Bluthaus

Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn ermitteln in ihrem zweiten Fall.

 

Inhalt

Ein einsam gelegenes Reetdachhaus an der Ostsee. Eine vierköpfige Familie. Ein grausamer Mord, wo nur die Tochter überlebt. Es wird seit dem von den Inselbewohner nur das Bluthus genannt. Zwanzig Jahre später ein weiterer Mord, wo daraufhin von Frida Paulsen die Freundin Jo verschwindet. Hatte Sie etwas mit dem Mord zu tun? Frida macht sich Sorgen und begibt sich auf die Suche....

Weiterlesen

Ein verfallenes Haus mit blutigen Geheimnissen

Das junge Mädchen hat keine Lust mehr auf Familienurlaub und schleicht sich heimlich davon, um sich mit neuen Freunden, die sie am Strand kennengelernt hat, zu treffen. Als sie abends zurückkehrt, ist ihre Familie tot …….

 

Frida Paulsen, Polizistin außer Dienst, lebt vorübergehend auf dem elterlichen Obsthof an der Ostseeküste . Als eines Tages Johanna Arndt, eine Privatdetektivin und ihre Freundin aus Kindertagen auf den Hof fährt, spürt Frida, dass Jo ihr etwas verschweigt...

Weiterlesen

Spannender 2. Teil einer Krimireihe

Vorab: Ich habe den ersten Teil dieser Serie nicht gelesen, das hat aber überhaupt nicht gestört. Es gibt einige Andeutungen zu dem vorhergehenden Band. Die Andeutungen reichen aus, um alles Nötige zu wissen, sie verraten aber nicht zu viel über den vorhergehenden Fall, so dass man diesen auch prima im Anschluss noch lesen kann. Das Buch ist also auch gut für Neueinsteiger geeignet.

Frida Paulsen erholt sich von ihrem ersten Fall auf dem Hof ihrer Eltern als ihre Freundin Jo eine...

Weiterlesen

Eine klare Verbesserung zum Vorgängerband: Fesselnd zu lesen, tolle Beschreibungen und viel Spannung. Auf jeden Fall lesenswert.

Bei „Bluthaus“ von Romy Fölck handelt es sich um den zweiten Band der Kriminalromanreihe um das ungleiche Ermittlerduo Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn. Er ist 2018 bei Bastei Lübbe erschienen und umfasst 316 Seiten.

Auf einem verfallenen Gehöft in der Elbmarsch wird die Leiche der ehemaligen Polizistin Catrin Conradi gefunden. Nachdem sie die Flucht angetreten hat, wird Jo, Zeugin und alte Freundin von Frida Paulsen, des Mordes verdächtigt. Also macht sich Frida allein auf den Weg...

Weiterlesen

Würdiger Nachfolger!

"Bluthaus" ist der zweite Band aus Romy Fölcks Elbmarsch-Krimiserie rund um das mehr als ungleiche und eigentlich auch eher zufällige Ermittlerduo Bjarne Haverkorn und Frida Paulsen.

Fölck versteht es mehr als gut, von der ersten Zeile an Spannung aufzubauen und diese auch konstant während ihres gesamten Buches aufrecht zu erhalten. Zudem ist der Schreibstil der Autorin angenehm zu lesen, was nicht zuletzt an den recht kurz gehaltenen Kapiteln liegt. 

Die beiden Hauptcharaktere...

Weiterlesen

Super spannend

Zum Inhalt:

Frida Paulsen bekommt einen Hilferuf ihrer alten Freundin Jo. Jo hat eine Leiche gefunden und ist überzeugt, dass man ihr den Mord anhängen will. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos und Frida macht sich auf die Suche nach ihr.
Meine Meinung:
Das Buch war ungeheuer spannend und das bis zum Ende. Erst zum Ende erfährt man was passiert ist und wer da seine Finger im Spiel hatte. Ich habe tatsächlich auch bis zum Ende im Dunkeln getappt. Der Schreibstil war...

Weiterlesen

Durchgehend spannend

Frida Paulsen ist nach den dramatischen Ereignissen ihres letzten Falls noch nicht wieder in den Dienst zurückgekehrt. Sie braucht Zeit und erholt sich auf dem Obsthof ihrer Eltern. Jo, ihre Kindheitsfreundin aus dem Internat, besucht sie auf dem Hof. Frida hat das Gefühl, dass Jo etwas beschäftigt. Doch bevor Frida der Sache auf den Grund gehen kann, ist Jo bereits wieder verschwunden. Wenig später erreicht Frida ein Hilferuf von Jo. Sie ist bei der Polizei, da sie eine schwerverletzte Frau...

Weiterlesen

Spannend und düster

Frida Paulsen hat den letzten Fall noch nicht verwunden und will sich auf den elterlichen Hof in der Elbmarsch erholen. Doch ein Hilferuf ihrer Freundin Johanna Arndt, genannt Jo, beendet diese Erholungsphase. Sie hatte bei einem Gewitter Unterschlupf gesucht und eine durch Messerstiche schwer verletzte Frau gefunden. Doch die Frau starb. Da Jo dann abgehauen ist, gilt sie als Tatverdächtige. Bjarne Haverkorn ist für den Fall zuständig und so ermitteln Bjarne und Frida wieder in der gleichen...

Weiterlesen

Das Geheimnis des Bluthauses

Inhalt:
Nach den Vorkommnissen auf dem Hof ist Frida nicht zur Polizei zurückgekehrt. Sie erholt sich stattdessen und hilft ihrem Vater bei der Bewirtschaftung des elterlichen Hofs in der Elbmarsch. Doch dann erreicht sie ein Hilferuf ihrer Jugendfreundin Jo, die eine tote Frau gefunden und nun des Mordes verdächtigt wird. Als Jo plötzlich verschwindet, macht Frida sich auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt sie und Haverkorn, der in dem aktuellen Fall ermittelt, zu einem...

Weiterlesen

Warum das Ferienhaus zum Bluthaus wurde...

Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn ermitteln wieder. Zwar ist Frida z.Zt. nicht im Dienst, weil sie sich von den traumatischne Erfahrungen des vorigen Falls erholen muss, aber ihre Freundin Jo verschwindet spurlos und soll jemanden auf einem einsamen Gehöft getötet haben. Frida kann dies nicht glauben und begibt sich auf die Suche nach Jo. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf einen anderen Fall, der bereits Jahre zurückliegt. Damals wurde auf der einsamen Ostseeinsel Holnis eine Familie  in...

Weiterlesen

Überzeugende Fortsetzung von "Totenweg", dem ersten Fall mit Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn

Das Buch "Totenweg" von Romy Fölck, der erste Fall mit Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn, gehörte zu meine absoluten Lesehighlights aus dem Jahr 2017.
Und so war ich auf den zweiten Fall der beiden Ermittler schon sehr gespannt, zumal ja auch die Privatdetektivin Johanna "Jo" Arndt, die im ersten Band nur ein paar kurze, aber besonders einprägsame Auftritte hatte, diesmal eine größere Rolle spielen sollte.
Meine hohe Erwartungshaltung, mit der daher an dieses Buch herangegangen...

Weiterlesen

Bluthaus

Frida Paulsen will sich von ihrem letzten Fall auf dem Hof ihrer Eltern in der Elbmarsch erholen. Daraus wird jedoch nichts, da ihre Freundin Jo die Leiche einer Frau gefunden hat und nun Fridas Hilfe benötigt. Jo wird verdächtigt, die Frau ermordet zu haben. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Fridas Suche nach ihrer Freundin führt sie auf die Halbinsel Holnis zu einem einsamen Haus, das von den Bewohnern der Insel nur das Bluthus genannt wird. Vor vielen Jahren geschah hier etwas...

Weiterlesen

Spannend

Inhalt:

Zur Zeit wohnt Frida Paulsen bei Ihren Eltern, um sich von ihrem letzten Fall, der ihr mächtig zugesetzt hat, zu erholen. Dort erhält sie einen Hilferuf ihrer alten Freundin Jo. Jo hat mitten in der Nacht in einem leer stehenden Bauernhaus eine, mit Messerstichen, schwer verletzte Frau gefunden. Jo ist überzeugt, dass die Polizei ihr den Mord an der Frau anhängen möchte. Dann verschwindet Jo plötzlich spurlos. Frida versucht nun alles, was in ihrer Macht steht, zu tun, um ihre...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluss

Bei Bluthaus handelt es sich um den zweiten Band mit den Ermittlern Frida Paulsen und Haverkorn, der auch unabhängig davon ob man den ersten Band gelesen hat oder nicht, gelesen werden kann.

In diesem Fall ist Frida, die sich eigentlich eine Auszeit auf dem elterlichen Hof gönnt, privat sehr stark betroffen, denn es geht um ihre Freundin Jo. Auch das Privatleben von Kommissar Haverkorn steht dieses Mal mehr im Fokus.

 Ich mag es wenn in einem Krimi auch das Privatleben der...

Weiterlesen

Ein neuer Fall für die zwei ungleichen Ermittler

Die Polizistin Frida hat sich nach den traumatischen Erlebnissen vor einigen Monaten vom Dienst beurlauben lassen und ist von Hamburg in ihre Heimat in der Elbmarsch zurückgekehrt. Auf dem Obsthof ihrer Eltern nimmt sie sich Zeit, um sich darüber klar zu werden, ob sie nach wie vor in der Mordkommission arbeiten möchte. Dort erhält sie Besuch von ihrer Freundin Jo, die etwas zu beschäftigen scheint. Am Abend des selben Tages findet die Polizei Jo am Schauplatz eines Mordes. Sie ist sich...

Weiterlesen

toller zweiter Band

„Bluthaus“ ist der zweite Band der Reihe um die junge Polizistin Frida Paulsen und den erfahrenen Haudegen, Kommissar Haverkorn. Frida lebt weiterhin auf dem Hof ihrer Eltern und hat die Erlebnisse im ersten Teil noch nicht ganz verwunden. Haverkorn erfährt, dass er eine todkranke Tochter hat. Beide sind also angeschlagen als sie in einen neuen Mordfall verwickelt werden, in dem die Hauptverdächtige auch noch eine ehemalige Freundin von Frida ist. Eine große Rolle spielt auch ein altes...

Weiterlesen

Versandkosten 4,90 Euro (versichert) - als Hermes Paket Privatverkauf - keine Garantie , Gewährleistung , Rücknahme oder Umtausch !!!

Polizeibeamtin Frida Paulsen weiß derzeit gar nicht so genau, wie es mit ihrer Karriere weitergehen soll und ob der Polizeidienst in Hamburg noch das ist, was sie will. Da ihre Eltern derzeit finanzielle Schwierigkeiten mit ihrem Obsthof in der Elbmarsch haben, wohnt Frida wieder zu Hause um sie zu unterstützen. Doch dann erreicht sie ein Anruf ihrer Freundin Jo, die sie noch aus dem Internat kennt. Diese hat mitten in der Nacht auf einem verlassenen Hof eine schwer verletzte Frau...

Weiterlesen

Spannend, fesselnd, mit vielen Wendungen

Bei " Bluthaus" von Romy Fölck handelt es sich um die Fortsetzung von "Totenweg".

Als sich Frida Paulsen von ihrem letzten Fall zu Hause erholt, erhält sie einen Anruf von ihrer alten Freundin Jo. Diese hat in der letzten Nacht die Leiche einer Frau gefunden und nun ist sie davon überzeugt, dass man sie als Täterin in Verdacht hat.
Wenige Zeit später verschwindet Jo spurlos und Frida begibt sich auf die Suche nach ihr.
Die Spur führt Frida auf die Halbinsel Holnis zu einem...

Weiterlesen

Würdiger spannender Nachfolger ...

Frida ist erst mal auf den elterlichen Hof eingezogen und versucht die Erlebnisse zu verarbeiten. Dabei dreht sich die gleiche Frage immer wieder durch ihren Kopf, ist sie für den Polizeidienst noch bereit. Aber den Hof ihrer Eltern übernehmen, kommt für sie auch nicht infrage, momentan möchte sie einfach nur verdrängen. Nur hat Frida dazu keine Zeit, denn ein Hilferuf einer Freundin erreicht sie. In der Marsch wurde die Leiche einer Frau gefunden und ihre Freundin Jo gerät unter Verdacht....

Weiterlesen

spannend und fesselnd bis zum Ende

Nach „Totenweg“ ist dies der zweite Krimi von Romy Fölck um Ermittlerin Frida Paulsen und Kommissar Bjarne in der Reihe Elbmarsch-Krimis.

Man kann beide Bände unabhängig voneinander lesen, aber da sowieso Suchtgefahr besteht, würde ich empfehlen zuerst den ersten Teil zu lesen! Ein klein wenig bezieht sich der private Hintergrund auch auf diesen Band.

 

Frida nimmt sich eine Auszeit und fährt nach längerer Zeit mal wieder auf den Hof ihrer Eltern um sich von den...

Weiterlesen

eine gelungene Fortsetzung

Frida erholt sich auf dem Hof ihrer Eltern von ihrem letzten Fall. Da braucht Jo dringend ihre Hilfe, sie wird des Mordes verdächtigt. Haferkorn ermittelt und dann verschwindet Jo plötzlich. Da tauchen Hinweise zu einem alten grausamen Mord auf.
Es ist der zweite Band von Frida Paulsen und Bjarne Haferkorn lässt sich  unabhängig davon ob man das erste Buch kennt  sehr gut  auch als erstes lesen. Das andere Buch "Totenweg" liest man dann eben danach weil die Autorin sehr spannend...

Weiterlesen

Ganz guter zweiter Band

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor...

Weiterlesen

Sehr gut

EIN KRIMI, WIE ER IM BUCHE STEHT.
Frida Paulsen ist nach ihrem Erlebnis im ersten Teil dieser Reihe noch nicht ganz auf dem Damm und nimmt sich eine Auszeit von der Polizei. Doch die Ruhe hält nicht lange an…

Das Bluthaus ist der zweite Teil der Elbmarsch-Krimis von Romy Fölck. Nach dem spannenden ersten Teil "Totenweg" habe ich mich richtig auf dieses Buch gefreut. Danke nochmal an den Bastei Lübbe Verlag, dass ich dieses Buch vorab lesen durfte!

Das Buch steigt mit...

Weiterlesen

Ein spannendes Wiedersehen mit Haverkorn und Paulsen, aber schwächer als Band 1

Fall zwei für Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn führt die beiden an einen der nördlichste Zipfel Deutschlands. Wo die Möwen kreischen und die Dänen grüßen scheint der Schlüssel zu Haverkorns aktuellem Fall zu liegen. In der Elbmarsch, nicht weit von Fridas Elternhaus, wird eine Frau erstochen aufgefunden. Die Polizei tappt im Dunkeln, bis sie auf den Beruf der Toten stoßen...

Wie schon bisher verknüpft Romy Fölck Ereignisse aus der Vergangenheit mit der Gegenwart und wechselt die...

Weiterlesen

Ein sehr spannender Krimi mit menschlichen Zügen

~Ein junges Mädchen, Miriam, findet seine Eltern und seinen kleinen Bruder 1997 ermordet im "Bluithaus" vor.

Die Kommissarin Frida Paulsen bekommt unerwarteten Besuch von ihrer Internatsfreundin Johanna, die anscheinend ihre Hilfe benötigt. Bald darauf ist Johanna Hauptverdächtige in einem Mordfall an einer ehemaligen LKA-Beamtin.
Hauptkommissar Bjarne Haverkorn und Fr ida ermitteln.

"Bluthaus" ist nach "Totenweg" der zweite Kriminalroman des Ermittlerduos Haverkorn/...

Weiterlesen

Spannende Fortsetzung der Krimireihe

Frida lebt zurzeit bei ihren Eltern in der Elbmarsch, sie braucht eine Auszeit nachdem sie im 1. Band fast ums Leben gekommen ist.
Auch Kommissar Haverkorn hat vorübergehend seinen Dienst bei einer anderen Dienststelle versehenden, schließlich hat er einen Menschen erschossen. Dass steckt man nicht so leicht weg.
Doch jetzt ist er wieder da und gleich gibt es einen Mordfall.
Eine Frau wird tot in einem Haus auf einem einsamen Hof aufgefunden. Gefunden hat sie Jo, eine...

Weiterlesen

Sehr spannender Roman mit Schwächen

1997 wird eine Familie ermordet, nur die Tochter kann entkommen. Was ist aus ihr geworden?

Bjarne Haverkorn ist noch nicht lange zurück bei der Mordkommission, als er zu einer Leiche gerufen wird. Eine junge Frau hatte die Tote noch lebend gefunden, konnte sie aber nicht mehr retten. Die Tote, Catrin Conradi, wurde eindeutig ermordet, und wie sich herausstellt, hat sie früher für das BKA gearbeitet, liegt hier das Motiv?

Auch Haverkorns Privatleben ist derzeit nicht einfach,...

Weiterlesen

Ein gelungener zweiter Krimi

Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor vielen Jahren wurde dort eine...

Weiterlesen

super spannend

 

Um sich von ihrem letzten Fall zu erholen, ist Frida Paulsen zu ihren Eltern auf den Apfelhof in der Elbmarsch gezogen. Dort erhält sie einen Hilferuf ihrer alten Freundin Jo. Diese hat mitten in der Nacht in einem leer stehenden Bauernhaus eine mit Messerstichen schwer verletzte Frau gefunden. Jo ist überzeugt, dass die Polizei ihr den Mord an der Frau anhängen möchte. Als Jo plötzlich Spurlos verschwindet, versucht Frida alles um sie zu finden. Die Spur führ sie...

Weiterlesen

Ein spannender Regionalkrimi mit viel Atmosphäre und überzeugenden Charakteren

Meine Meinung:

„Bluthaus“ ist nach „Totenweg“ der zweite Regionalkrimi aus der Elbmarsch von Romy Fölck. Obwohl ich den ersten Band noch (!) nicht kenne, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten, in die Geschichte hineinzufinden. Schon der Prolog sorgt für das richtige Krimi-Feeling und eine latent bedrohliche Atmosphäre. Im Folgenden entspinnt sich nach dem Auffinden einer Frauenleiche an einem verlassenen und abgelegenen Gehöft in den Weiten der Elbmarsch ein klassischer „who dun it“-...

Weiterlesen

Es geht weiter mit Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn

Frida Paulsen hat sich von ihrem letzten Fall noch nicht ganz erholt und ist immer noch auf dem Hof ihrer Eltern statt zurück in Hamburg im Polizeidienst. Eines Tages bekommt sie Besuch von ihrer Freundin Jo. Diese bleibt aber nur kurz, dann ist sie wieder weg. Frida findet es noch merkwürdig, als ihr Telefon klingelt und Jo ihr berichtet, dass man sie des Mordes verdächtigt. Frida macht sich sofort auf nach Hamburg um Jo beizustehen, doch diese ist verschwunden. Jos Weg führt Frida an die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783431041118
Erschienen:
September 2018
Verlag:
Ehrenwirth
8.82979
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (47 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 74 Regalen.

Ähnliche Bücher