Buch

Hannah und ihre Brüder - Ronald H. Balson

Hannah und ihre Brüder

von Ronald H. Balson

Einst liebten sie einander wie Geschwister.
Nun stehen sie sich als Todfeinde gegenüber.

Bei einer Gala wird ein angesehener jüdischer Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon bedroht und beschuldigt, ein SS-Offizier zu sein. Obwohl alles auf eine Verwechslung hinweist, engagiert Ben die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart - er ist sich sicher, seinen Ziehbruder zu erkennen, der einst Bens Familie und seine Geliebte Hannah verriet. Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das Schicksal dreier Kinder im kriegszerrütteten Polen, die wie Geschwister aufwachsen und einander als Feinde wiederbegegnen. Aber beschuldigt Ben den Richtigen?

Ein hochspannender Roman über eine Familie, die in Zeiten des Krieges zerstört zu werden droht, und zwei Liebende, die um ihr Glück ringen.

Rezensionen zu diesem Buch

Gut recherchierte Zeitgeschichte

Inhalt übernommen:
Bei einer Gala wird ein angesehener jüdische Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon bedroht und beschuldigt, ein SS Offizier zu sein. Obwohl alles auf eine Verwechslung hinweist, engagiert bin die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart - er ist sich sicher seinen Ziehbruder zu erkennen, der einst Bens Familie und seine Geliebte Hannah verriet.
Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das Schicksal dreier Kinder im...

Weiterlesen

Hatte mir mehr erhofft...

 

Klappentext:

Bei einer Gala wird ein angesehener jüdischer Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon bedroht und beschuldigt, ein SS-Offizier zu sein. Obwohl alles auf eine Verwechslung hinweist, engagiert Ben die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart – er ist sich sicher, seinen Ziehbruder zu erkennen, der einst Bens Familie und seine Geliebte Hannah verriet. Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das...

Weiterlesen

Über den Zweiten Weltkrieg in Polen

Dieser fiktive Roman schockiert von Beginn an. In Chicago im Jahr 2004 beschuldigt der Holocaust-Überlebende Ben Solomon den angesehenen Geschäftsmann Elliot Rosenzweig, in Wahrheit der ehemalige SS-Offizier Otto Piontek zu sein, der als „Schlächter von Zamosc“ galt und unter dem er selbst und seine Familie leiden, mussten, ja sogar verraten wurden. Rosenzweig streitet ab und tut den Vorwurf als Verwechslung eines alten kranken Mannes ab. Um seinen guten Ruf nicht zu verlieren, lässt er...

Weiterlesen

Gelungener Einführungsband!

Meine Meinung

Dies ist der eigentlich erste Teil der Reihe um Cahtherine Lockhart und Liam Taggart, obwohl er erst jetzt auf Deutsch übersetzt und veröffentlicht wurde.

Hier lernen die Leser*innen die Anwältin Lockhart und den Privatdetektiv Taggert kennen. Beide sind seit Jahren die besten Freunde und sind in all der Zeit durch Dick und Dünn gegangen. Catherine Lockhart übernimmt erst widerwillig den Fall von Ben Solomon. Sie ist eigentlich bei einer großen und renommierten...

Weiterlesen

Grausame Geschichte lebendig erzählt

Auch wenn in der Rahmenhandlung nicht alles immer so nachvollziehbar für mich war und Teile davon in meinen Augen nicht nötig gewesen wären, so ist die Hauptgeschichte in “Hannah und ihre Brüder” so eindringlich erzählt, dass sie kleinere Mängel aufwiegt.

Aus sicherlich ergiebiger Recherche und historischer Genauigkeit entwickelt Ronald H. Balson den Charakter Benjamin Solomon. Ihn verfolgt seine Geschichte, seine Vergangenheit als rund 90-Jähriger immer noch. Denn er ist Pole und...

Weiterlesen

bewegende Lebensgeschichte

** "Wie um alles in der Welt kommen sie darauf, dass er ein Nazi war? Und wer soll bereit sein, ihnen zu glauben? Er gehört zu den großzügigsten Sponsoren unserer Stadt." **
Ben rüstet sich für seinen großen Auftritt. Bei der Eröffnungsgala der Oper bedroht er den angesehenen Juden Elliot Rosenzweig mit einer alten Kriegswaffe und wirft ihm vor, der SS-Offizier Otto Piontek zu sein, auch bekannt als "Der Schlächter von Zamosc".
Obwohl jeder sofort von einer Verwechslung ausgeht...

Weiterlesen

Holocaust

~~Hannah und ihre Brüder ist der erste Roman von Ronald H. Balson.

Hannah und ihr Bruder Ben werden im Polen der Nazizeit groß. Otto wächst als Ziehsohn bei ihrer Familie auf. Viele Jahrzehnte später beschuldigt Ben den Juden Elliot Rosenzweig eben jener Otto aus Jugendtagen gewesen zu sein. Der hatte sich nach und nach zum Nazi entwickelt und als solcher Mitschuld auf sich geladen am Holocaust und der Judenverfolgung. Umso perverser der Deckmantel des Judentums unter dem er jetzt...

Weiterlesen

Beeindruckend, berührend und unbedingt lesenswert

Anhand des Schicksals von Ben Solomon und seiner Familie sowie weiterer nahestehender Personen bringt uns Ronald H. Balson die Lebensumstände der Juden in Polen während der Nazizeit näher. Auch wenn mir viele Tatbestände bereits bekannt waren, macht Bens Erzählung es noch realer. Die Schikanen und die Grausamkeiten, die diesen Menschen angetan wurden, konnte ich schon beim Lesen kaum aushalten. Zwischendurch rollten bei mir die Tränen und an manchen Stellen ging mir das Buch so unter die...

Weiterlesen

Ein Rückblick auf ein sehr dunkles Kapitel unserer Geschichte.

Bei einer Gala wird ein angesehener jüdischer Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon
bedroht und beschuldigt, ein SS-Offizier zu sein.
Obwohl alles auf eine Verwechslung hinweist, engagiert Ben die Anwältin Catherine Lockhart
und ihren Ermittler Liam Taggart – er ist sich sicher,
seinen Ziehbruder zu erkennen, der einst Bens Familie und seine Geliebte Hannah verriet.
Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das Schicksal dreier Kinder im
...

Weiterlesen

Ein sehr emotionaler Roman

Ben Solomon bedroht den angesehenen Bürger Chicagos Elliot Rosenzweig mit einer Waffe.
Er beschuldigt ihn ein früher SS-Offizier gewesen zu sein der auch den Namen hatte „der Schlächter von Zamość.
Alles deutet auf eine Verwechslung hin, Rosenzweig behauptet selbst ein Opfer der Nazis und im KZ gewesen zu sein.
Ben ist sich sicher, dass er in Rosenzweig den früheren Otto Piontek erkannt hat mit dem er einmal befreundet war, dessen Familie Otto wie einen Sohn aufgenommen...

Weiterlesen

Wenn Macht den Charakter ändert

Ben Salomon macht sich schick, um zur Oper zu gehen. Doch dort angekommen möchte er nicht der Musik lauschen, sondern bedroht einen reichen und angesehenen Bürger Chicagos – Elliot Rosenzweig. Salomon beschuldigt Ben kein Jude, sondern sein alter Freund, ein Nazi-Verbrecher zu sein. Catherine Lockhart soll Ben Salomon im Prozess gegen Rosenzweig vertreten und die Wahrheit ans Licht bringen.

Bei diesem Roman handelt es sich um den zweiten Band rund um die Anwältin Catherine Lockhart...

Weiterlesen

Was ist Familie?

Chicago 2004: Bei einer Gala wird der angesehene Jude Elliot Rosenzweig von einem anderen Gast mit einer Waffe bedroht und beschuldigt, ein ehemaliger SS-Offizier zu sein. Rosenzweig bestreitet alles und sagt, dass Ben Solomon ihn mit einem anderen Mann verwechselt. Doch Ben lässt nicht locker und engagiert den Detektiv Liam Taggart und die Anwältin Catherine Lockhart, um Rosenzweig zu überführen, denn Ben ist sicher, dass dieser sein Ziehbruder Otto Piontek ist, der in Polen Ende der 1930er...

Weiterlesen

Berührender historischer Roman und spannender Ermittlungsfall

Elliot Rosenzweig, ein angesehenes Mitglied der Chicagoer Gesellschaft, wird auf einem gesellschaftlichen Event von dem Rentner Ben Solomon mit einer Pistole bedroht, die aus dem Zweiten Weltkrieg stammt.
Ben beschuldigt ihn, der Nazi Otto Piontek zu sein und ihn und seine Familie im Krieg in Polen um ihre gesamten Wertsachen gebracht zu haben.

Da es Ben nach Gerechtigkeit dürstet, überzeugt er die Anwältin Catherine Lockhardt und ihren Ermittler, ihm zu helfen und nachzuweisen...

Weiterlesen

Eine berührende Geschichte

Bei einer Spendengala im Opernhaus von Chicago gibt es einen Eklat. Ein alter Mann namens Ben Solomon bedroht den wichtigsten Sponsor der Stadt, Elliot Rosenzweig, mit einer Waffe und beschuldigt ihn, ein Nazi zu sein. Er redet ihn mit Hauptscharführer Piontek an. Es stellt sich heraus, dass die Waffe nicht geladen war und seltsamerweise zieht Rosenzweig seine Anzeige zurück. Trotzdem möchte Ben, dass die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart beweisen, dass er mit...

Weiterlesen

Späte Suche nach Gerechtigkeit

Ein Buch das einen so schnell nicht mehr loslässt.

In dem Roman geht es um Ben Solomon der im Jahr 2004 glaubt einen ehemaligen SS Offizier wiedererkannt zu haben. Doch der Mann ist ein hochangesehenes Mitglied der Chicagoer Gesellschaft und außerdem Jude. Hat Ben den Mann verwechselt? Immerhin ist der zweite Weltkrieg Jahrzehnte her. Doch Ben ist überzeugt das er richtig liegt und bittet die Anwältin Catherine um Hilfe...
Mich hat der Roman sehr berührt. Bens Geschichte wird...

Weiterlesen

„Nigdy się nie poddamy“ – wir geben nicht auf!

„Nigdy się nie poddamy“ – wir geben nicht auf!

„Es geht um Bens Familie und das, was Otto Piontek ihr angetan hat. Es geht um Verrat.“

Der dreiundachtzigjährige Benjamin Solomon ist felsenfest davon überzeugt, dass es sich bei dem angesehenen Mitglied der Chicagoer Gesellschaft namens Elliot Rosenzweig in Wirklichkeit um Otto Piontek handelt, der ihm in Kindheitstagen Ziehbruder und bester Freund war. Der bescheidene und unbescholtene Rentner bezichtigt den...

Weiterlesen

Leider enttäuschend

✿ Kurz zur Geschichte ✿
Bei einer Gala wird ein angesehener jüdischer Bürger Chicagos vom hochbetagten Ben Solomon bedroht und beschuldigt, ein SS-Offizier zu sein. Obwohl alles auf eine Verwechslung hinweist, engagiert Ben die Anwältin Catherine Lockhart und ihren Ermittler Liam Taggart – er ist sich sicher, seinen Ziehbruder zu erkennen, der einst Bens Familie und seine Geliebte Hannah verriet. Bei ihrer Recherche stoßen Catherine und Liam auf das Schicksal dreier Kinder im...

Weiterlesen

Berührt und regt zum Nachdenken an

Bei einer Gala im Chicagoer Opernhaus kommt es zu einem Eklat. Der hochangesehene jüdische Bürger Elliot Rosenzweig wird von Ben Solomon beschuldigt, nicht der zu sein, für den er sich ausgibt und darüber hinaus mit einer Waffe bedroht. Ben Solomon behauptet, dass Elliot als Otto Piontek in seiner jüdischen Familie in Polen aufwuchs, während des Krieges zum einflussreichen SS-Offizier aufstieg, die Familie letztendlich verriet und um ihr Vermögen brachte. Außerdem soll er für das Leid und...

Weiterlesen

Niemals vergessen...

2004 Chicago. Der alte Ben Salomon sorgt bei einer Spendengala im Chicagoer Opernhaus für einen Eklat, denn er bedroht Elliot Rosenzweig, einen angesehenen Bürger der Stadt, mit einer Waffe. Ben ist Jude, wurde in Polen geboren und hat die Nazizeit durchgemacht, seine ganze Familie verloren und ist mit seiner Frau Hannah in die USA emigriert, wo sie noch heute seelisch unter den Gräueltaten des Zweiten Weltkrieges leiden. Ben behauptet, Elliot Rosenzweig wäre kein Jude, der verfolgt wurde,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
497 Seiten
ISBN:
9783746635095
Erschienen:
Mai 2019
Verlag:
Aufbau Taschenbuch Verlag
Übersetzer:
Gabriele Weber-Jaric
8.31818
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (22 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 37 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher