Buch

Der Heimweg - Sebastian Fitzek

Der Heimweg

von Sebastian Fitzek

Wer das Datum seines Todes kennt, hat mit dem Sterben schon begonnen - der neue Bestseller von Sebastian Fitzek!

Es ist Samstag, kurz nach 22.00 Uhr. Jules Tannberg sitzt am Begleittelefon. Ein ehrenamtlicher Telefonservice für Frauen, die zu später Stunde auf ihrem Heimweg Angst bekommen und sich einen telefonischen Begleiter wünschen, dessen beruhigende Stimme sie sicher durch die Nacht nach Hause führt - oder im Notfall Hilfe ruft.
Noch nie gab es eine wirklich lebensgefährliche Situation. Bis heute, als Jules mit Klara spricht.
Die junge Frau hat entsetzliche Angst. Sie glaubt, von einem Mann verfolgt zu werden, der sie schon einmal überfallen hat und der mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte: Klaras Todestag! Und dieser Tag bricht in nicht einmal zwei Stunden an ...

Geheimnisvoll, beklemmend, nervenaufreibend. Sebastian Fitzeks bislang unheimlichster Psychothriller.

Rezensionen zu diesem Buch

Fesselnd

Kara ist auf dem Weg. Sie ruft bei einer Begleit-Hotline an. Jules Tannberg hebt ab und nun entspinnt sich für beide ein Geflecht aus Flashbacks, Ängsten vor dem was kommt und letztendlich der Gewissheit, dass keiner von den beiden am Leben bleiben wird, wenn sie dem Täter nicht zuvorkommen. Aber wer steckt hinter dem Sadisten, der nicht nur Kara so gequält hat, sondern auch Jules unangenehm nahe kommt...?

Das Hörbuch habe ich trotz der schweren Thematik schnell durchgehört. Fitzek...

Weiterlesen

Klaras Weg nach Hause

"Der Heimweg" ist mein erster Fitzek, insofern hatte ich keinerlei Erwartungen bzw. Vorkenntnisse in punkto Schreibstil oder Aufbau der Geschichte. Ersteres hat mich nicht enttäuscht, bei der Geschichte ging es zu Beginn schon etwas wild zu mit Wechseln in der Perspektive und auch der Zeitebene. Doch auch das war schnell sortiert im Kopf.

Generell ist die Geschichte aber harter Tobak, da braucht man ja im Grunde einen FSK-Hinweis wie bei Filmen! Manche Szenen konnte ich nur schwer...

Weiterlesen

Nervenaufreibende Spannung

Inhaltsangabe:

Überraschenderweise übernimmt Jules Tannberg das Begleittelefon, dass normalerweise von Frauen genutzt wird, die nachts auf ihrem Heimweg Angst bekommen. In dieser Nacht ist aber alles anders, denn Klara wird auf seine Leitung gestellt. Sie ist Ehefrau und Mutter und ihre Ehe ist von häuslicher Gewalt geprägt. Vor ein paar Wochen hat ihr einen Mann kennengelernt, der ihr ein Ultimatum gestellt hat: entweder sie verlässt ihren gewalttätigen Mann oder sie stirbt an...

Weiterlesen

Raffiniert geschrieben

Der Anruf beim Heimwegtelefon in der Nacht soll den Frauen die Angst und Sorgen vor dem alleinigen Weg in der Dunkelheit nehmen. Jules Tannberg hat an diesem Abend Klara am Telefon. Diese will aber eigentlich gar nicht mit ihm sprechen, sie ist in einer viel größeren Zwickmühle. Sie fühlt sich verfolgt, sie hat Angst und große Sorgen um sich und ihre Tochter, aber auch dass ihrem Telefonpartner Jules durch das Gespräch mit ihr etwas geschehen könnte. Klara ist hin- und hergerissen, will das...

Weiterlesen

Abstoßend brutales Katz- und Mausspiel

 

Diese Rezension kann man kurz halten. Denn dass Fitzek „es drauf hat“, Thriller zu schreiben, weiß inzwischen wohl jeder. Dass er mit jedem weiteren Erfolgstitel mehr und mehr unter Druck und Leistungszwang gerät und damit zunehmend das verliert, was ihn in seinen frühen Titeln auszeichnete, gibt mir zu denken.

 

Jules Tannberg ist für seinen Freund eingesprungen und hat dessen Schicht beim ehrenamtlichen Telefonbegleitservice übernommen. Es ist nach 22 Uhr und Jules...

Weiterlesen

Wer hat Angst im Dunkeln? Nervenkitzel vorprogrammiert!

(Inhalt, übernommen)
Es ist Samstag, kurz nach 22.00 Uhr. Jules Tannberg sitzt am Begleittelefon. Ein ehrenamtlicher Telefonservice für Frauen, die zu später Stunde auf ihrem Heimweg Angst bekommen und sich einen telefonischen Begleiter wünschen, dessen beruhigende Stimme sie sicher durch die Nacht nach Hause führt - oder im Notfall Hilfe ruft.
Noch nie gab es eine wirklich lebensgefährliche Situation. Bis heute, als Jules mit Klara spricht.
Die junge Frau hat entsetzliche...

Weiterlesen

Thriller über häusliche Gewalt

In dem Roman „Der Heimweg“ von Sebastian Fitzek, arbeitet Jules ehrenamtlich für das Begleittelefon. Ein Service, der hauptsächlich von Frauen genutzt wird, die auf dem Heimweg Begleitung benötigen um sich dabei sicherer zu fühlen. Jules begleitet Klara am Telefon, die sich verfolgt fühlt vom „Kalender Killer“, der ihr vor Wochen ihr Todesdatum an die Wand geschrieben hat. Dieser Tag bricht nun in wenigen Stunden an. Kann Jules ihr helfen?

Meinung:

In diesem Roman spielt...

Weiterlesen

Irreführender Titel

Inhalt
Klara wählt die Nummer des Begleittelefons, um auf ihrem letzten Heimweg nicht alleine zu sein. Der Kalenderkiller hat ihr ihr Todesdatum genannt und das bricht in zwei Stunden an.

Eigene Meinung
Ok das war es dann wohl wirklich. Ich kann meine frühere Begeisterung für Fitzek nicht mehr reaktivieren.

In seinem neusten Buch setzt er alles auf Gewalt, statt auf eine raffinierte Geschichte. Viele Szenen lassen einen glauben, man lese einen...

Weiterlesen

Der rasante Erzählstil und das realistisch düstere Szenario ziehen den Leser in einen regelrechten

Inhaltsangabe:

Jules Tannberg ist ein äußerst engagierter Mittdreißiger, der bis vor kurzem bei der Notrufzentrale der Berliner Feuerwehr gearbeitet hat. Da er berufsbedingt mit Stresssituationen umgehen kann, übernimmt er ausnahmsweise für seinen besten Freund -den im Rollstuhl sitzenden Caesar- einen Abend lang das Begleittelefon. Dieses Hilfswerk, welches sich ausschließlich durch Spenden finanziert verfolgt nur einen Zweck: Einsamen, ängstlichen oder teils verwirrten Frauen auf...

Weiterlesen

mein erster Fitzek hat mich umgehauen

Ich hatte das große Glück, an der Leserunde zu „Der Heimweg“ von Sebastian Fitzek auf wasliestdu.de teilnehmen zu dürfen. Vorab möchte ich mich hierfür noch herzlich für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken. Nach wenigen Tagen wartete das Schmuckstück (leider vor der Haustür auf dem Boden liegend) auf mich.

Ich wollte am Donnerstag nach der Arbeit anfangen, mich in das Buch einzulesen. Leider ist mir das nicht auf Anhieb geglückt und ich war immer wieder abgelenkt. Deswegen...

Weiterlesen

Keine ruhige Minute

Meine Meinung: 

Die Geschichte rund um den Heimweg finde ich extrem gelungen. Das Heimwegtelefon ist mir bekannt, ich habe es aber nie genutzt, weil ich in den Momenten, in denen es angebracht wäre, doch nicht daran gedacht habe. Dabei glaube ich wirklich, dass es in vielen Momenten recht hilfreich und beruhigend für mich gewesen wäre. Dass Herr Fitzek dieses Thema wählt, finde ich deshalb sehr gut. 

Auch das Thema rund um häusliche Gewalt, Vergewaltigung in der Ehe usw. finde...

Weiterlesen

Ein Fitzek, der an Grausamkeit nicht zu überbieten ist

Laut Klappentext ist die Hauptfigur Klara auf dem Weg nach Hause und lässt sich über die Telefonhotline des Begleittelefons beruhigen. Denn der Kalender-Killer ist hinter ihr her und der Tag ihres Todes ist gerade angebrochen.

Wenn man das ganze Buch zu Ende gelesen hat, ist vom Klappentext leider nicht mehr viel übrig. Klara telefoniert fast den ganzen Roman mit dem Begleittelefon, muss aber immer wieder auflegen, weil Gewaltexzesse und gefährliche Situationen ihr Leben bestimmen....

Weiterlesen

Der Flop des Jahres

Klara ist am Ende. Seit sie mit Martin verheiratet ist, wird sie schikaniert, gedemütigt und nach allen Regeln der Kunst misshandelt. Als würde das nicht ausreichen, hat es auch noch der Kalender Killer auf sie abgesehen und ihr ein Ultimatum gesetzt und dieses läuft exakt heute aus. Klara kann und will nicht das tun was dieser von ihr verlangt, dafür ist sie viel zu kaputt, lieber will sie ihrem Leben ein Ende setzen als selbst zur Täterin zu werden. Doch da hat sie nicht mit Jules...

Weiterlesen

Ein echter Pageturner, der mich von vorne bis hinten fesselt, aber seinem Titel und Klappentext nicht wirklich gerecht wird.

Ich durfte coolerweise Teil der Leserunde zu "Der Heimweg" von Sebastian Fitzek bei Wasliestdu sein und mich mit anderen Lesern über den neuen Thriller des Bestsellerautors aus Deutschland austauschen. 
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal für die Teilnahmemöglichkeit und das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken, welches mich rasch per Post erreicht hat. Es versteht sich natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keiner Weise beeinflusst wird.
...

Weiterlesen

Für mich nicht der beste Fitzek

Der Heimweg – Sebastian Fitzek

Verlag: Droemer

Gebundene Ausgabe: 22,99 €

eBook: 14,99 €

ISBN: 978-3-426-28155-0

Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2020

Genre: Thriller

Seiten: 400

Inhalt:

Wer das Datum seines Todes kennt, hat mit dem Sterben schon begonnen - der neue Bestseller von Sebastian Fitzek!
Es ist Samstag, kurz nach 22.00 Uhr. Jules Tannberg sitzt am Begleittelefon. Ein ehrenamtlicher Telefonservice für Frauen, die zu...

Weiterlesen

Nervenaufreibender, fesselnder und beklemmender Psychothriller

Jules übernimmt an einem Samstagabend den ehrenamtlichen Dienst am Heimweg-Telefon, einem Service für Menschen, die sich nachts auf ihrem Heimweg alleine unwohl fühlen.
Seine erste Anruferin ist Klara, die glaubt, von einem Mann verfolgt zu werden, der der Kalender-Killer sein könnte. Er hat mit Blut das Datum ihres Todestags an die Wand im Schlafzimmer gemalt und dieser Tag beginnt in Kürze. Ist jetzt auch Jules in Gefahr, weil sich Klara ihm anvertraut hat? Oder ist alles doch ganz...

Weiterlesen

Gute Unterhaltung, aber nicht was der Klappentext andeutet

Gleich vorneweg: der Klappentext gibt eine ziemlich andere Richtung vor als der Roman dann einschlägt. Durch den Klappentext hatte ich erwartet, dass vor allem Klaras Heimweg im Mittelpunkt steht, doch das eigentliche Hauptthema der Geschichte ist häusliche Gewalt. Das Buch selbst hat mir trotzdem gut gefallen und mich super unterhalten, dennoch würde ich mir von den Verlagen wünschen, dass sie die Klappentexte wieder mehr auf die Handlung abstimmen. In letzter Zeit ist mir das...

Weiterlesen

Ein typischer Fitzek – Spannung pur

Sebastian Fitzek kann einfach Bücher schreiben und genau das hat er hier einmal mehr bewiesen.
Bereits das Cover hatte meinen Blick auf sich gezogen, weil es düster ist und ich keine Ahnung hatte, was mich erwartet, es mich dennoch neugierig gemacht hat. 
Sein Schreibstil ist Spannung pur von der ersten Seite an und gerade die kurzen Kapitel steigern die Spannung, weshalb ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen, weil...

Weiterlesen

Grandios!

Das Cover
Mir gefällt das Cover total gut! Ich finde es echt schön und es passt zu dem Buch. Es ist schlicht, aber etwas anderes hätte meiner Meinung nach auch nicht gepasst. Also perfekt.

Der Schreibstil
Es war mein erstes Buch von Fitzek und ich bin begeistert! Der Autor hat einen soo guten Schreibstil. Es ist fesselnd, spannend, mitreißend. Auf jeder Seite habe ich schon auf den nächsten Satz, die nächste Seite, das nächste Kapitel hingefiebert, weil es so spannend und...

Weiterlesen

Brutal, aber auch sehr, sehr spannend!

Meine Meinung: 

Wow, was für ein Buchcover!!!

Das Buchcover von „Der Heimweg“ ist einfach ganz besonders. Es wirkt auf mich düster und edel und der dazu passende schwarze Buchschnitt macht das Buch zu einem perfekten Hingucker. Aber damit nicht genug, sobald man es öffnet, erwartet den Leser noch eine weitere wunderbare Überraschung. Ich konnte das Buch gar nicht oft genug auf- und zuklappen … Einfach wunderschön!

Der Schreibstil

von Sebastian Fitzek ist gewohnt...

Weiterlesen

Spannend, wie schon lange nicht mehr

„Der Heimweg“ von Sebastian Fitzek hat mir wieder mal richtig, richtig gut gefallen! Der Autor hat allgemein einen Schreibstil, den ich persönlich als super lesenswert empfinde. Durch die meisten Geschichten fliege ich persönlich förmlich durch und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Hier hat er es aber zusätzlich geschafft, so viel Spannung aufzubauen, wie schon lange nicht mehr.

 

Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte gefangen, habe jede einzelne Szene mit den...

Weiterlesen

Packend

Meine Meinung:

Ich bin großer Fitzek Fan, auch wenn ich eher die alten Psychothriller von ihm mag. Daher habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut.

 

Protagonisten:

Klara ist eine Frau, die schon viel Gewalt erfahren hat. Sie wurde aber noch nicht gebrochen, sie ist für mich eine starke Frau, die immer noch Selbstbewusst ist und ihre Tochter über alles liebt.

 

Jules ist ein Mann, der für einen Freund beim „Heimwegtelefon“ eingesprungen ist. Er...

Weiterlesen

Spannend!

Jules Tannbergs Freund hat am Samstagabend endlich ein Date. Doch eigentlich könnte er gar nicht hingehen, da er an diesem Abend Dienst am ehrenamtlichen Begleittelefon hat. Einem Service, der an Frauen gerichtet ist, die sich auf dem Heimweg befinden und dabei Angst bekommen oder die sich einfach nur eine ruhige Stimme wünschen, die sie durch die nächtlichen Straßen sicher nach Hause begleitet. Jules sagt zu, den Dienst für seinen Freund zu übernehmen. Denn noch nie hat es eine Anruferin...

Weiterlesen

Grausam und faszinierend zu gleich

Jules sitzt am Begleittelefon und telefoniert mit Klara. Klara hat aber nicht vor einem Mann Angst, der auf ihrem Weg nach Hause hinter ihr her geht. Nein, ihre Angst ist viel gravierender. Sie weiß, dass in ein paar Stunden ihr Todestag sein wird. Ihr Mörder hat ihr diesen Tag selbst mitgeteilt. Jules versucht alles um Klara zu helfen, doch dabei begibt er sich selbst in große Gefahr.

Ich glaube fast jeder der Bücher liest und vor allem Thriller liebt hat schon mal ein Buch von...

Weiterlesen

Brutal und genial zugleich

Wieder einmal hat Sebastian Fitzek es geschafft mit seinem neuesten Buch “Der Heimweg” einen weiteren Page-Turner zu schreiben. Ich musste das Buch nach so gut wie jedem Kapitel zuschlagen, tief durchatmen, weil es einfach so krass war, und gleich wieder aufschlagen, weil es zu spannend zum Weglegen! [TW: häusliche und sexuelle Gewalt, Suizid, Mord, Vergewaltigung] Ich lese ziemlich häufig Thriller und denke eigentlich, dass mich nicht mehr wirklich etwas schocken oder verstören kann. Ja, da...

Weiterlesen

Ein typischer Fitzek

Cover: 4/5

Schreibstil: 5/5

Handlung: 5/5

Charaktere: 4/5

Spannung: 4/6

Fesselnd: 5/6

 

Fazit

"Der Heimweg" ist definitv wieder ein klassischer Fitzek, denn ich kenne kaum ein Buch von ihm, in dem nicht in irgendeiner Art eine psychiatrische Klinik oder irgendetwas in der Richtung vorkommt. Das ließ mich beim Lesen dann auch mal kurz genervt tief Luft holen. Klar, es ist ein genialer Schachzug mindestens einen psyschich labilen...

Weiterlesen

Überragender Psychothriller

Das neueste Werk von Sebastian Fitzek war mal wieder ein Lesehighlight! Diesmal schöpft er wieder mit brutalen und nervenaufreibenden Lesemomenten sein ganzes Repertoire aus! Ich frage mich, wie man immer auf solche Ideen als Autor kommt? Ein psychischer Missbrauch thematisiert hauptsächlich dieses Buch, jedoch ist es nicht die einzigste Brutalität, die uns als Leser hier erwartet.

Ich war geschockt über einzelne Schilderungen und dennoch so fasziniert, dass ich das Buch einfach nicht...

Weiterlesen

Nichts für Frauen mit schwachen Nerven

Meine Meinung

 

Da mich die Thematik sehr interessiert, musste das Buch schnellst   möglichst bei mir einziehen. Einen Telefonservice für Frauen, die zu   später Stunde allein unterwegs sind, gibt es ja wirklich. Jules Tannberg  möchte diesen Job eigentlich gar nicht mehr ausführen. Zu sehr haben   ihn die Telefonate mit ängstlichen Frauen aufgewühlt. Für seinen besten Freund macht er jedoch eine Ausnahme. Er bekommt einen Anruf von der   total verängstigten Klara. Sie fühlt...

Weiterlesen

Sehr verwirrend

Eine tolle Erfindung ist das Begleittelefon – diese Nummer kann man wählen, wenn man allein auf dem Heimweg ist und gern mit jemanden sprechen möchte, der im Notfall auch einen Notruf mit genauem Standort absetzen kann. Für Klara wird dieser heutige Anruf, aber alles andere als eine Beruhigung. Und für den Leser auch nicht.

 

Fitzek versteh es den Leser zu verwirrend. Die Ausgangssituation ändert sich recht schnell. Kaum glaubt man, man hätte die Lage durchschaut, ändert sich...

Weiterlesen

Fitzek kann es einfach

Zum Inhalt:

Jules ist einer der Menschen, die das Begleittelefon betreuen. Einen Telefonservice für Frauen, die auf dem Heimweg Angst bekommen und sich mit Hilfe dieses Telefondienstes sicherer fühlen. Doch zum ersten Mal hat Jules eine Frau dran, die scheinbar in einer wirklich gefährlichen Situation ist. Wird Jules ihr helfen können?

Meine Meinung:

Und wieder einmal schafft es der Autor einerseits totale Hochspannung zu erzeugen und andererseits einen mal wieder...

Weiterlesen

Typischer Fitzek

Kennt ihr das? Man liest einen Klappentext und stellt sich schon ein wenig vor, wie der Inhalt des Buches sein könnte. Auch bei Fitzek versuche ich das immer wieder – und scheitere kläglich. Denn seine Bücher sind jedes Mal von Neuem überraschend und gut.

Klara hat Selbstmordgedanken und telefoniert mit Jules, der alles versucht, sie davon abzubringen. Durch eine List gelingt ihm das auch, dennoch beginnt ein Alptraum für sie, den sie sich so nie hätte ausmalen können.

Und der...

Weiterlesen

Absurd bis lächerlich

Dies war mein erster und mein letzter Fitzek. Ich kann nur mutmaßen, was die Fans daran finden. Möglicherweise sind sie beeindruckt von dem unfassbaren Ideenreichtum des Autors. Keine finstere Idee, die er auslässt. Nichts ist zu absurd, um eingebaut zu werden, und dieses Werk ist vermutlich sein Glanzstück.

Es ist schwer, spoilerfrei konkreter zu werden, aber dieses Buch ist ein einziger Alptraum. Ein Zusammentreffen mehrerer böse verstörter Menschen mit üblen, frauenquälenden Vätern...

Weiterlesen

Grausam und gemein!!

Schon als dieses Buch angekündigt wurde, war klar, dass ich es lesen werde.
Wohl jede Frau kennt es: der Heimweg im Dunkeln und das ganz Alleine ist nicht gerade das Beste, was einem passieren kann.
Jules Tannberg arbeitet beim Heimwegtelefon und begleitet verängstigte Frauen auf dem gefährlichen Weg nach Hause. Bis eines Tages eine Frau anruft, die fest davon überzeugt ist, dass sie sich verwählt hätte. Jules glaubt ihr nicht und versucht Informationen über sie und über die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
368 Seiten
ISBN:
9783426281550
Erschienen:
Oktober 2020
Verlag:
Droemer/Knaur
8.18919
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 111 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: