Buch

Voyeur - Simon Beckett

Voyeur

von Simon Beckett

Du gehörst mir.
Für den Londoner Galeristen Donald Ramsey ist Leidenschaft ein Fremdwort. Die Schönheit von Frauen bewundert er nur in Kunstwerken. Sein plötzliches Interesse an Anna, der neuen Assistentin, ist daher ungewohnt für ihn. So ungewohnt, dass Donald jemanden anheuert, um die junge Frau verführen zu lassen: Zeppo ist für diesen Job wie geschaffen attraktiv, charmant und vollkommen skrupellos.
Eine perfekte Intrige nimmt ihren Lauf. Doch Menschen sind keine Gemälde. Und ihr Preis hat nichts mit Geld zu tun.
Wenn Besessenheit zum Mord führt: Die Geschichte einer sexuellen Obsession.

Rezensionen zu diesem Buch

Voyeuristische Leidenschaft

Donald Ramsey ist ein älterer Herr, dem eine Kunstgalerie in London gehört. Hier verbringt er als Leiter derselben seine Tage und umgibt sich mit dem, was er am liebsten mag - Kunst. Es ist keine wirkliche Leidenschaft, sondern eine Passion, denn Leidenschaft empfindet er an sich nicht. Lediglich seiner Privatsammlung von erotischer Kunst kann er annähernd Leidenschaft entgegen bringen. An sich ist Ramsey mit seinem Leben jedoch nicht unzufrieden. Als er jünger war, hat er die Sache mit der...

Weiterlesen

Nur mal eben gucken, bitte!!!

Voyeurismus. Genau darum geht es in diesem Buch. Den Zusatz „Thriller“ finde ich etwas fehlleitend. Zwar gibt es auch einen Mord, aber um den geht es überhaupt nicht, es geht auch nicht darum, jemandem Angst zu machen. Nein, man will einfach nur beobachten. Dazu ist einem halt jedes Mittel recht, macht ja nix, der Zweck heiligt die Mittel, oder wie war das? Der Hauptprotagonist, aus dessen Sicht erzählt wird, sollte, laut Beckett, dem Leser sympathisch sein. Bei mir wurde dieses Ziel nicht...

Weiterlesen

Enttäuschend

Das Buch war für mich wieder mal eine Enttäuschung. Viele sagen das die Hunter Reihe besser ist. Aber ich überlege überhaupt noch ein Buch von ihm zu lesen. Bis jetzt hat mich noch kein Buch von ihm umgehauen. Die Bücher sind so langweilig und mit so vielen Dialoge das es mehr an ein Roman oder Erzählung erinnert als ein Thriller. Es passiert nicht wirklich was und man erfährt auch nicht warum Donald sich so verhält. Der Schluß hat sowas  nichts mit den Buch/Geschichte zu tun. Finde ach das...

Weiterlesen

[ Rezension ] Voyeur

[ Cover ]

Ich finde es immer wenig durchdacht, ein solches Cover zu wählen. Der Stil mit dem weißen Hintergrund und der roten Schrift ist ja bereits von anderen Werken von Simon Beckett bekannt. Leider finde ich, dass die Cover meist so gar nichts aussagen. Ich mag es lieber, wenn ich schon am Cover ein wenig erraten kann, um was es gehen wird. Mir persönlich gefällt es auch nicht, ein Wort in der Mitte auseinander zu reißen und auf zwei Zeilen darzustellen.
Wenn ich diese Cover...

Weiterlesen

Voyeur

Was für ein Buch, man möchte es wirklich keine Minute aus der Hand lassen! Sehr gut geschrieben und liest sich einfach super! Mehr von Simon Beckett!!

Weiterlesen

Voyeur

Donald Ramsey hat mit Frauen nicht viel am Hut. Er widmet sich lieber seiner Galerie und deren Kunstwerke. Doch seine neue Assistentin Anna hat es ihn auf einmal angetan. Er kann nur noch an sie denken. Das Anna einen Freund hat, mit dem sie nach Amerika gehen will, passt Donald ganz und gar nicht. Er engagiert Zeppo, einen gutaussehenden, charmanten Mann, der Anna verführen soll. So will Donald Anna und ihren Freund auseinander bringen. Doch das stellt sich als schwierig heraus. Und so...

Weiterlesen

Durschnittlicher Thriller

Der Roman "Voyeur" von Simon Beckett, aus dem Jahre 1993 erschien unter dem Originaltitel "Fine Lines" bei Allison & Busby, London.

Galerist Donald Ramsey verliebt sich unsterblich in seine junge Mitarbeiterin Anna. Nur leider ist diese schon vergeben, was Donald ein Dorn im Auge ist. Er beschließt den jungen, Gutaussehenden Zeppo anzuheuern, um Anna zu verführen, in der Hoffnung ihr Freund wird sie verlassen. Jedoch geht Donalds Plan nach hinten los und sein Leben ändert sich...

Weiterlesen

Voyeur - leider etwas langweilig.

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und gerade gelesen. Bisher hatte ich die "Hunter-Reihe" gelesen, die mir sehr gut gefallen hatte und die ich auch wirklich interessant fand. Das Buch "Voyeur" hingegen, fand ich recht langweilig, langamtig und zu oberflächlich geschrieben. Die Person Donald ist mir von der ersten Seite an eher negativ erschienen. Anna fand ich mit ihrer teilweise sehr naiven Art ziemlich "nervig". Zeppo hat zwar gut in die Geschichte gepasst, ist mir aber deshalb auch...

Weiterlesen

Besser als gedacht

Donald Ramsey besitzt eine Kunstgalerie und hat sich in seinem Leben nie sonderlich für Frauen interessiert. Das einzige, was ihn interessiert ist Kunst und vor allem seine eigene kleine private Galerie bei sich zu Hause, in der er heimlich erotische Werke sammelt, in die er sich völlig verliert, wenn er sich die ansieht.
Sein Interesse an Frauen, bzw, an eine Frau, wird geweckt, als er sieht, wie sich sich seine Assistentin, Anna, sich in seinem Büro umzieht. Seitdem denkt er ständig...

Weiterlesen

Wahnsinn, ich bin begeistert, ich fand es gut, kann ich gut empfehlen!

Wie weit kann man gehen, wenn man zusehen möchte und beim heimlich Zusehen des Aktes psychische Probleme bekommen? Oder ist es dann doch nicht der Höhepunkt, auf den man zugearbeitet hat? Ich weiß es nicht, aber Simon Beckett hat es sehr gut umgesetzt,ein tolles Buch, voller Spannung, zwar weiß man das Ende schon relativ früh, aber man weiß nicht,ob es wirklich passiert, das bleibt bis zu den letzten Seiten verborgen.

Ein alternder Junggeselle, Donald, ein Kunsthändler, hat eine neue...

Weiterlesen

Voyeur / 2 von 5 Punkten

Meine Meinung:

Meine Vorfreude stieg schon ins unermeßliche als ich den Klapptext gelesen habe. Ich stellte mir vor, wie ein gefühlloser eleganter Mann, sich zum ersten Mal für eine Frau interessiert, sich aber davor scheut selbst Hand anzulegen und anstelle seiner,  Zeppo einen attraktiven charmanten und skrupellosen Mann, an heuert seine Herzdame zu verführen. Wo hin gegen er beide beim Liebesspiel beobachtet und sich in Folge ein Thriller der Extraklasse entwickelt....

Weiterlesen

Für einen "Beckett" enttäuschend

Dieses Buch stand lange auf Platz 1 der Bestsellerlisten, ich weiß leider absolut nicht warum. Ist die Grundidee noch als gut zu bewerten, so ist zumindest die Umsetzung mangelhaft.
Man sollte hier vielleicht zu Gute halten, dass dies ein Erstlingswerk ist. Doch so bekannt und renomiert wie der Autor heute ist, muss er sich die Kritik gefallen lassen, dass er das Buch vor der Veröffentlichung unter neuem Titel ggf. in Teilen hätte verbessern können.
Die Geschichte dümpelt in...

Weiterlesen

Man wird selbst zum Voyeur

Voyeur war mein erstes Simon-Beckett-Buch und damit hat er mich wiklich gepackt. Es ist das erste Buch von dem Autor und lange vor der Hunter-Serie erschienen. Voyeur fällt in das Genre Thriller, für mich viel Psycho und etwas Thriller und Erotik, aber die Handlung ist aus einer spannenden Sichtweise geschrieben und man nimmt Anteil, wenn eine Faszination zur Besessenheit wird.

Voyeur ist aus der Perspektive von Donald Ramsey, einem Londoner Galeristen geschrieben. Es handelt sich bei...

Weiterlesen

Einleitung, Höhepunkt - und dann ewiges Gefasel...

Donald Rampsy kennt das Gefühl der Leidenschaft nicht. Nie hat er sich für Frauen interessiert, nur in seiner privaten Galeriesammlung bewundert er die Schönheit des weiblichen Körpers. Als er eines Tages seine Assistentin dabei erwischt wie sie sich umzieht, ist er völlig hin und weg. Von da an interessiert er sich plötzlich für Anna und findet, dass sie einen besseren Partner verdient hat als ihren Freund Marty. Dieser möchte mit Anna nach Amerika ziehen, was für Donald das Fass zum...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
380 Seiten
ISBN:
9783499249174
Erschienen:
2010
Verlag:
Rowohlt Taschenbuch Verla
Übersetzer:
Andree Hesse
6.2029
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.1 (69 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 147 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher