Buch

Hotel Cartagena - Simone Buchholz

Hotel Cartagena

von Simone Buchholz

Eine unterkühlte Hotelbar am Hamburger Hafen. Unten an den Docks glitzern die Lichter, oben sind die Tische eher dünn besetzt. Plötzlich gehen die Türen auf, zwölf schwerbewaffnete Männer kapern die Bar, nehmen Gäste und Personal in Geiselhaft. Mittendrin: Chastity Riley, die sich eigentlich auf ein schmerzhaftes Wiedersehen mit alten Freunden eingestellt hatte, jetzt aber gemeinsam mit allen anderen Geiseln lernen muss, dass es Verletzungen gibt, die sich einfach nicht mehr reparieren lassen ...

Der Kiez in den 80ern, ein junger Mann will raus. Er nimmt ein Schiff nach Kolumbien und lernt am Strand von Cartagena, was passiert, wenn man mit den falschen Leuten feiert. Auf die große Party folgt die Hölle. Erst das ganz große Drogengeschäft, dann Verrat, Flucht, Untertauchen. Später dann: die Chance auf Vergeltung. Der inzwischen gar nicht mehr so junge Mann beschließt, sie zu ergreifen.
Und so wird St. Pauli von einer spektakulären Geiselnahme erschüttert. Die Polizei steht draußen und scheint zum Zuschauen verdammt, während Staatsanwältin Chastity Riley ihren inneren John McClane aktivieren muss.

Rezensionen zu diesem Buch

Packendes, außergewöhnliches Leseerlebnis

INHALT
Der Hamburger Kiez in den 80ern, ein junger Mann will raus. Er nimmt ein Schiff nach Kolumbien und lernt am Strand von Cartagena, was passiert, wenn man mit den falschen Leuten feiert. Auf die große Party folgt die Hölle. Erst das ganz große Drogengeschäft, dann Verrat, Flucht, Untertauchen. Später dann: Die Chance auf Vergeltung. Der inzwischen gar nicht mehr so junge Mann beschließt, sie zu ergreifen. Und so wird St. Pauli von einer spektakulären Geiselnahme erschüttert: Zwölf...

Weiterlesen

Hamburger Krimi

Der Hamburger Kiez in den 80ern, ein junger Mann will raus. Er nimmt ein Schiff nach Kolumbien und lernt am Strand von Cartagena, was passiert, wenn man mit den falschen Leuten feiert. Auf die große Party folgt die Hölle. Erst das ganz große Drogengeschäft, dann Verrat, Flucht, Untertauchen. Später dann: Die Chance auf Vergeltung. Der inzwischen gar nicht mehr so junge Mann beschließt, sie zu ergreifen. Und so wird St. Pauli von einer spektakulären Geiselnahme erschüttert: Zwölf...

Weiterlesen

Angebot, dass man nicht ablehnen kann

~~In den 80er Jahren nimmt ein junger Mann von Hamburg aus ein Schiff nach Kolumbien. Dort hofft er auf mehr Glück im Leben, als er es bisher in Deutschland hatte. Am Strand von Cartagena trifft er jedoch auf die Falschen. Er bekommt ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann, und wird in Drogengeschäfte hineingezogen.
In einer Kneipe auf St. Pauli sind einige Mitarbeiter des Morddezernats, unter ihnen auch Chastity Riley, und feiern dort einen Geburtstag als 12 schwerbewaffnete...

Weiterlesen

Schwächster Band der Reihe

Eine Geburtstagsfeier im Kollegenkreis endet in einem Fiasko. Und diesmal ist ausnahmsweise nicht Chasity Riley dafür verantwortlich. Eine Gruppe von Bewaffneten dringt in die Location ein und nimmt die Gäste als Geiseln. Wer, warum und wieso erschließt sich erst allmählich im Handlungsverlauf. Ein junger Mann, ein neues Leben in Kolumbien, Drogen, die falschen Freunde – die Katastrophe scheint unausweichlich. Und nun soll in der Nobelbar eine alte Rechnung beglichen werden.

Was soll...

Weiterlesen

Krimihighlight

„Hotel Cartagena“ ist der neunte Band aus der Krimireihe rund um die Staatsanwältin Chas Riley. Kolumbien vs. Norddeutschland, es gibt zwei Handlungsstränge, und doch findet der Showdown wieder im guten alten Hamburg statt. Buchholz‘ Romane sind sowieso eine Liebeserklärung an die Hansestadt.

Henning Garbarek ist ein Junge aus ärmlichen Verhältnissen, der in den achtziger Jahren sein Glück in Kolumbien sucht. Narcos, Breaking Bad, Miami Vice, Stirb langsam, La Casa de Papel (ich frage...

Weiterlesen

Nicht ganz überzeugend

,,Hotel Cartagena" ist der nunmehr 9. Band um die coole und unkonventionelle Staatsanwältin Chastity Riley. Ohne Kenntnis wenigstens einiger Vorgängerbände wird man sich mit den Figuren und ihren etwas komplizierten Beziehungen untereinander aber wohl etwas schwer tun.

Die Geburtstagsfeier eines Kollegen in einer schnieken Hotelbar mit Blick auf den Hamburger Hafen sollte etwas ganz Besonderes werden. Doch dann stürmen zwölf schwerbewaffnete Männer die Bar und nehmen die Angestellten...

Weiterlesen

späte Rache

„Hotel Cartagena“ von Simone Buchholz spielt in Hamburg. Die Protagonistin, Staatsanwältin Chasity Riley befindet sich mit vielen Kollegen in einer Hotelbar in St. Pauli, der Geburtstag eines Kollegen wird groß gefeiert. Die Feier endet jäh, als zwölf schwerbewaffnete Männer die Bar stürmen und alle Anwesenden als Geiseln nehmen. Neben dem Strang in der Gegenwart gibt es noch den über Henning, der vor langer Zeit in Südamerika sein Glück suchte. Anfangs ist nicht klar, wie dieser Strang zum...

Weiterlesen

Was für ein Spiel mit Sprache!

Chasity Riley hat sich mit Kollegen in einer Hamburger Hotelbar getroffen, um den Geburtstag eines ehemaligen Kollegen zu feiern. Doch plötzlich wird aus der Feier eine Geiselhaft, deren Beweggründe in die Mitte der 80er Jahre zurückreicht.

„Hotel Cartagena“ war mein erster Krimi von Simone Buchholz und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Die Autorin hat ein Talent, mit Sprache umzugehen und verschiedene Stile miteinander zu vermischen. Trotzdem oder gerade deshalb entsteht eine...

Weiterlesen

Unterhaltsam - aber eigener Stil

          Der Hamburger Kiez in den 80ern, ein junger Mann will raus. Er nimmt ein Schiff nach Kolumbien und lernt am Strand von Cartagena, was passiert, wenn man mit den falschen Leuten feiert. Auf die große Party folgt die Hölle. Erst das ganz große Drogengeschäft, dann Verrat, Flucht, Untertauchen. Später dann: Die Chance auf Vergeltung. Der inzwischen gar nicht mehr so junge Mann beschließt, sie zu ergreifen. Und so wird St. Pauli von einer spektakulären Geiselnahme erschüttert.

...

Weiterlesen

Der unübersichtliche Typ Frau

Staatsanwältin Chastity Riley feiert mit ihren Kollegen den 65. Geburtstag eines Vorgesetzten in einer Hotelbar. Der Abend gestaltet sich kompliziert – nicht nur, weil man bei der Polizei anscheinend nur arbeiten kann, wenn man einen ordentlichen psychischen Knacks hat (und viel trinken kann), Riley sich mit verschiedenen Kollegen in verschiedenen Stadien einer Affäre befindet, und sowieso jeder irgendwie mal mit jedem – sondern weil es zufällig in just dieser Bar zu einer Geiselnahme kommt...

Weiterlesen

Einmal ganz andere Geisel

Der Hamburger Kiez in den 80ern, ein junger Mann will raus. Er nimmt ein Schiff nach Kolumbien und lernt am Strand von Cartagena, was passiert, wenn man mit den falschen Leuten feiert. Auf die große Party folgt die Hölle. Erst das ganz große Drogengeschäft, dann Verrat, Flucht, Untertauchen. Später dann: Die Chance auf Vergeltung. Der inzwischen gar nicht mehr so junge Mann beschließt, sie zu ergreifen. Und so wird St. Pauli von einer spektakulären Geiselnahme erschüttert: Zwölf...

Weiterlesen

Rasant!

Eine spektakuläre Geiselnahme in einer Hotelbar in St Pauli, im Hamburger Hafen : Zwölf schwerbewaffnete vermummte Männer nehmen die Gäste und das Personal in ihre Gewalt. Unter ihnen befindet sich auch Staatsanwältin Chastity Riley und einige ihrer Kollegen.
Nach und nach stellt sich heraus, dass das Motiv des Anführers weit in der Vergangenheit zu finden ist. In den 80 iger Jahren will Henning, ein junger Mann vom Kiez raus aus seiner hoffnungslosen Welt. Er heuert auf einem Schiff...

Weiterlesen

Ein Drama als Krimi verpackt

Eine spektakuläre Geiselnahme mitten in St. Pauli: Ein Dutzend Bewaffneter hat sämtliche BesucherInnen einer Bar als Geisel genommen. Mittendrin Staatsanwältin Chastity Riley gemeinsam mit mehreren KollegInnen, die dort zusammen einen Geburtstag feiern wollten. Forderungen scheint es keine zu geben, die Polizei kann nur warten.
Der Großteil des Buches besteht aus einer Rückschau, die erklärt, wie es zu dieser Geiselnahme gekommen ist. Ein junger Mann, der angesichts seiner miserablen...

Weiterlesen

Kurz,knackig und spannend

Was so unscheinbar daher kommt, hat es faustdick in sich und ist für mich total  überraschend auf positive Weise. Aber erst einmal zur ...

Geschichte:  

In einem Luxushotel am Hamburger Hafen in einer Bar in einer der oberen Stockwerke feiert Faller seinen 65. Geburtstag und hat seine Kollegen und Freunde von der Polizeiinspektion eingeladen, als auch Staatsanwältin Chastity Riley, die gespannt auf die Party geht, da Zumindest 2 Ex-Liebhaber als auch ihr aktueller Freund...

Weiterlesen

Stirb langsam, Riley.

Dunkle Geheimnisse auf St. Pauli. Für Hamburgfans neues von der unkonventionellen Staatsanwältin auf St. Pauli. Cool bis zum Anschlag und mit ganz viel Herz, so sind die Menschen auf St. Pauli – und so ist auch Staatsanwältin Chastity Riley, die gnadenlos romantisch wird, wenn es um ihren Kiez geht. Chas, in St.Pauli, Hamburg unterwegs im Namen der Staatsanwaltschaft und mit offensichtlich bewegter Vergangenheit, ist so eine Art kettenrauchender, trinkfester Desperadotyp, den ich persönlich...

Weiterlesen

Hotel Cartagena

In einer noblen Hotelbar im Hamburger Hafen wird Geburtstag gefeiert. Unter den Gästen sind Polizeibeamte und die Staatsanwältin Chastity Riley. Da stürmen zwölf schwer bewaffnete Männer in die Bar und nehmen Gäste und Personal als Geisel. Was wollen die Attentäter?

In einem weiteren Handlungsstrang erfahren wir von einem jungen Mann, der sich nach Kolumbien aufmacht und in der Hafenstadt Cartagena auf die falschen Leute trifft. Nun ist Henning Garbarek zurück in Hamburg.

Was...

Weiterlesen

Fantastisch

Inhalt
Staatsanwältin Chastity Riley und ihre Kollegen treffen sich in einer Hotelbar am Hamburger Hafen, um den 65. Geburtstag ihres Kollegen zu feiern. Es soll ein schöner Abend werden, doch dann betreten mehrere schwer bewaffnete Männer das Lokal und bringen die Truppe in ihre Gewalt. Parallel dazu wird die Geschichte von Henning, der in den 1980er Jahren von Hamburg nach Kolumbien in die Hafenstadt Cartagena reiste, um sich dort ein neues Leben aufzubauen, geschildert....

Weiterlesen

Geiselnahme ohne Drive

Hotel Cartagena ist ein Triller angesiedelt in Hamburg.

Es verwundert nicht, dass die Staatsanwältin Chastity Riley so kaltschnäuzig und cooll ist. Schließlich ist auch die Autorin Simone Buchholz, die ich letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse sah, abgeklärt und ironisch. Das überträgt sich beim Lesen.

 

Bei dem Plot hingegen bleiben leichte Zweifel. Weder begeistern mich das viele Springen zwischen den Zeiten noch überzeugt mich die Geiselnahme. Das Gefühl der...

Weiterlesen

Sprachgewaltig und spannend

Der Krimi „Hotel Cartagena“ von der in Hamburg lebenden Autorin Simone Buchholz ist der neunte Band der Krimireihe mit der Staatsanwältin Chastity Riley. Das Buch ist ein in sich abgeschlossener Fall und lässt sich auch ohne Vorkenntnisse aus den vorherigen Büchern problemlos lesen.

 Staatsanwältin Chastity Riley und ihre Kollegen treffen ich zu einer Geburtstagsfeier in einer Hotelbar am Hamburger Hafen. Eigentlich soll es ein schöner Abend werden, auch wenn Chastity Riley den Ort...

Weiterlesen

Schnell und spannend

Ein Krimi von nur gut 200 Seiten, und trotzdem ist alles drin, was ein wirklich guter Krimi braucht. 
Chastity Rileys Kollege Faller wird 65 und hat in die Bar eines schicken Hotels am Hamburger Hafen zu einem Umtrunk geladen. Doch dann stürmen plötzlich bewaffnete Männer die Bar und nehmen die Besucher als Geiseln. Sie haben es auf einen ganz bestimmten Gast abgesehen.
In Rückblicken wird parallel dazu die Geschichte von Henning erzählt, dem übel mitgespielt wurde und der mit...

Weiterlesen

Hotel Cartagena- unglaublicher Schreibstil

Hotel Cartagena, von Simone Buchholz

 

Cover:

Großer Wiedererkennungswert zur Reihe, passend düster für einen Kriminalroman, aber ich finde keinen Bezug zur Geschichte .

 

Inhalt:

Eine noble Hotelbar im Hafen von Hamburg. Zwölf schwer bewaffnete Männer stürmen sie und  nehmen Geiseln, darunter auch die Staatsanwältin Chastity Riley und andere Polizeiangehörige, die dort einen Geburtstag feiern.

Was ist das Ziel der Attentäter?

 

...

Weiterlesen

Was soll das?

Es war der charakterstarke Schreibstil, der mich zu Beginn getrieben hat das Buch zu lesen. Das und die Sorgfalt, mit der die Autorin die Leser mit der Geschichte vertraut gemacht hat.

Beides war leider am Ende des Buches verschwunden. Der Schreibstil wurde mir zu experimentell, zu dominant und auf Poesie fixiert. Die Handlung habe ich stellenweise überhaupt nicht mehr verstanden, sie hat mich beim Lesen überholt, mich verwirrt die Seiten vor und zurück blättern lassen. Der Schluss...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
228 Seiten
ISBN:
9783518470039
Erschienen:
Oktober 2019
Verlag:
Suhrkamp Verlag AG
8.08696
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (23 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 18 Regalen.

Ähnliche Bücher