Buch

Mexikoring - Simone Buchholz

Mexikoring

von Simone Buchholz

In Hamburg brennen die Autos. Jede Nacht, wahllos angezündet. Aber in dieser einen Nacht am Mexikoring, einem Bürohochhäuserghetto im Norden der Stadt, sitzt noch jemand in seinem Fiat, als der anfängt zu brennen: Nouri Saroukhan, der verlorene Sohn eines Clans aus Bremen. War er es leid, vor seiner Familie ...

Rezensionen zu diesem Buch

Spur von Zynismus unabdingbar

Mhallamiye – wieder was gelernt. Die kriminellen und anarchischen Clans sind eigentlich zu bedauern, kein Staat auf der Welt will sie haben und dann sie lassen sich im liberalen Deutschland nieder. Das hat seinen Preis. Schier zum Erbrechen skizziert Simone Buchholz in MEXIKORING deren krude und menschenverachtende Sozialform und Einstellung zu Staat und Gesellschaft. Man kann nicht einmal sagen „unsozial“, eher erschreckend sozial.

Ihre Lieblingsheldin, Staatsanwältin Chastity (...

Weiterlesen

Brennende Autos

In Hamburg werden jede Nacht wahllos Autos in Brand gesteckt. Als die Staatsanwältin Chastity Riley zu einem Tatort an den Mexikoring beordert wird, sitzt noch ein junger Mann in dem brennenden Auto. Er wird zwar von der schnell herbeigerufenen Feuerwehr aus dem Wrack gerettet, stirbt aber kurze Zeit später im Krankenhaus. Nach den beginnenden Ermittlungen stellt sich heraus, dass es sich bei dem Toten um Nouri Saroukhan handelt, ein Mann der seinem eigenen Familienclan den Rücken gekehrt...

Weiterlesen

Leider nicht mein Geschmack

Zum Inhalt:
Jede Nacht brennen in Hamburg Autos. Aber diesmal sitzt noch jemand im Auto: Nouri Saroukhan, der verlorene Sohn eines Clans aus Bremen. War er es leid, vor seiner Familie davonzulaufen? Oder hat die ihn in Brand setzen lassen? 
Meine Meinung:
Leider habe ich sowohl mit den Schreibstil als auch mit der Story schwer getan. Schon dieser Schreibstil, der in Gegenwartsform ist, ist für mich immer irgendwie sperrig und schwer lesbar und läst sich nicht flüssig lesen...

Weiterlesen

spannender Psycho-Krimi

          In seinem Auto verbrannten Nouri Saroukhan, Sohn eines Mhallamiye Clan-Chefs aus Bremen, der sich von seiner Familie abgewendet hatte. Um zu verstehen, was geschehen ist, ist es notwendig die Strukturen dieser Organisation näher zu verstehen - somit eine Herausforderung für die Ermittler.

Die Figuren rund um die Hamburger  Staatsanwältin Chas Riley sind sehr markant und einprägsam gelungene Charaktere - mit Ecken und Kanten; eine besondere Darstellung.

Dieser Krimi...

Weiterlesen

Verbrande Leiche

In Hamburg brennen die Autos. Jede Nacht, wahllos angezündet. Aber in dieser einen Nacht am Mexikoring, einem Bürohochhäuserghetto im Norden der Stadt, sitzt noch jemand in seinem Fiat, als der anfängt zu brennen: Nouri Saroukhan, der verlorene Sohn eines Clans aus Bremen. War er es leid, vor seiner Familie davonzulaufen? Hat die ihn in Brand setzen lassen? Und was ist da los, wenn die Gangsterkinder von der Weser neuerdings an der Alster sterben?
Staatsanwältin Chastity Riley taucht...

Weiterlesen

Clanstrukturen

Staatsanwältin Chas Riley wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen. Es scheint, dass ein junger Mann im Auto verbrannt ist, und es scheint Mord zu sein. Überhaupt brennen in Hamburg die Autos. Bald wird der Tote identifiziert: es handelt sich um Nouri Saroukhan, Sprößling eines Bremer Clans .Doch was macht die Leiche in Hamburg? Riley und Stepanovic beginnen zu ermitteln und stechen in ein Wespennest aus organisierter Kriminalität und mafiösen Clan – Strukturen…

Mit „Mexikoring“...

Weiterlesen

Ein ungewöhnlicher Kriminalroman

Hamburg und Bremen als Orte der Handlung, ein Familien-Clan in Bremen, eine Versicherungsbüro in Hamburg die zentralen Punkte, die in diesem Krimi eine Rolle spielen. Nouri Saroukan, ein ehemaliger Student und jetzt Versicherungsangestellter, der von seinem Familien-Clan verstoßen wurde und Aliza seine Freundin aus einem anderen Familien-Clan, also quasi eine Romeo und Julia Konstellation, sind die zentralen Figuren. Auf der Seite des Rechts die Staatsanwältin Chastity Riley und Kollegen von...

Weiterlesen

Groteske Ideen und viele durchsoffene Nächte - großartig wie immer

Am Anfang stand große Freude. Ein neuer Fall für Chas Riley in Hamburg und dann auch noch Glück in der Verlosung und das Buch gewonnen. Als es im Briefkasten steckte, sofort angefangen zu lesen und auch diesen mittlerweile 8. Band in einem Rutsch durchgelesen.

Simone Buchholz gelingt auch in diesem Roman wieder das, was sie in meinen Augen auszeichnet und das ist ihre ganz eigene und besondere Sprache. Aus Gedankenschnipseln werden Sätze, sehr eigenwillige manchmal und aus diesen...

Weiterlesen

Milieukrimi

Der Kriminalroman "Mexikoring" von Simone Buchholz ist ein ungewöhnlicher Krimi. 

Die Kommissarin Chastity Riley und ihr Team, müssen den Mord an Nouri Saroukhan, dem Jura studierende Sohn, aus einem kriminellen Familienclan aus Bremen, aufklären. Um zu verstehen, was mit Nouri passiert ist, müssen sich die Ermittler selbst mit dem Clan und seinen Strukturen vertraut machen. Bei den Ermittlungsarbeiten könnte die Freundin von Nouri helfen. Diese jedochist verschwunden und gehört einer...

Weiterlesen

Etwas ganz besonderes in der deutschen Krimilandschaft

Glattgebügelte Typen sind Simone Buchholz‘ Ding nicht. Die Frauen und Männer rund um das Team der Hamburger Staatsanwältin Chas Riley haben Ecken und Kanten, sind alle auf ihre Weise „beschädigt“, zerfressen von Zweifeln, finden keinen Schlaf, trinken zu viel Bier und Wodka, um die Leere zu betäuben, um den ganzen Mist zu vergessen, mit dem sie sich tagtäglich herumschlagen müssen. Sind hart, zart und romantisch. Knien sich aber kopfüber und mit ihrer vorhandenen Restenergie in ihre Fälle...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
ISBN:
9783518759547
Erschienen:
September 2018
Verlag:
Suhrkamp Verlag AG
8.85714
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (7 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 11 Regalen.

Ähnliche Bücher