Buch

Bis (Biss) zur Mittagsstunde - Stephenie Meyer

Bis(s) zur Mittagsstunde

von Stephenie Meyer

Für immer mit Edward zusammen zu sein

Bellas Traum scheint wahr geworden!Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben.Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde.

Rezensionen zu diesem Buch

Gehört halt zur Reihe

Eigentlich kann man an dieser Stelle gar nicht so viel schreiben, als dass dieser zweite Teil eine große Zeit voll mit Bellas Trauer ist.

Zu ihrem 18 Geburtstag verletzt sie sich, blutet und die Familie reagiert etwas harsch und muss sich schwer zurückhalten. Dadurch beschließt Edward das es so nicht funktionieren kann und verschwindet aus ihrem Leben. Das zerstört Bella innerlich so dass sie nur noch Trauer verspürt.

IN dieser Zeit tritt dann Jacob, der Werwolf auf den Plan,...

Weiterlesen

Sprachlos

Das erste Buch war zwar Besser, jedoch finde ich es eine tolle und spannende Fortsetzung des ersten Teils. Das Buch ist definitiv besser als der Film und es werden einige Zusammenhänge noch mehr klar. Man versteht also durch das Lesen des Buches einige Hintergründe viel besser, als wenn man nur die Filme guckt. Der dritte Teil folgt bei mir sofort. Ich bin gespannt und von den ersten beiden Teilen definitiv überzuegt!

Weiterlesen

Unterhaltsam und romantisch

Ich habe Bis(s) zur Mittagsstunde im Rahmen der Verlagschallenge gelesen, und zwar für die Aufgabe: "Lies ein Buch, das verfilmt wurde!". Und genau das ist auch die Geschichte, die mich mit diesem Buch verbindet. Es gehört nämlich zu den wenigen, sehr wenigen Büchern, deren Verfilmung ich gesehen habe, bevor ich das Buch gelesen habe. Und  damit hatte ich beim ersten Lesen natürlich  eine sehr genaue Vorstellung der Charaktere und Handlungsorte. Trotzdem mochte ich das Buch beim ersten Lesen...

Weiterlesen

Weniger gut als die anderen Bände...

Im Grunde mochte ich die komplette Bis(s)-Reihe sehr gerne. Ich fand die Bücher immer spannend und es hat Spaß gemacht sie zu lesen. Jedoch fand ich die Handlung im zweiten Band "Bis(s) zur Mittagsstunde" im Vergleich zu den anderen schwächer. Dadurch, dass eine der Hauptfiguren einfach durchgehend fehlte und die Stimmung dadurch teilweise sehr deprimiert war, wurde das ganze meiner Meinung nach doch etwas langatmig.
Den Schreibstil mochte ich dennoch sehr gerne.

Weiterlesen

Wieder eine Meisterleistung von Stephenie Meyer, aber...

... der zweite Teil "Bis(s) zur Mittagsstunde" kann nicht ganz so überzeugen wie sein Vorgänger. Es war diese fehlende Euphorie und die Schmetterlinge im Bauch, immer dann, wenn Bella und Edward zusammen waren, über diese zarte Liebe zu lesen. Und nun war Edward plötzlich weg, was von der Autorin eine raffinierte Idee war und eine gelungene Abwechslung zu ewigen Liebelei darstellt, aber leider wurde eine Bella hinterlassen, die einen über das Buch hinweg ganz schön runterziehen konnte....

Weiterlesen

etwas langweilig..

Das zweite Band ist sehr emotional und traurig. Die Geschichte ist nach wie vor gut aber ich fand das Buch mit der Zeit etwas zu langatmig. Die Spannung und der Drang zu wissen wie es nun weitergeht hat teilweise etwas nachgelassen, erst in den letzten 200/150 Seiten hat es an Spannung zugenommen. Trotzdem eine gute Fortsetzung des ersten Bandes.

 

Weiterlesen

Besser als Teil 1

Weiter geht`s mit Bella und Edward. Oder auch nicht. Denn Edward spielt im zweiten Teil der "Biss"-Reihe aktiv eigentlich keine Rolle. Wie es dazu gekommen ist, finde ich aber nicht besonders nett von Edward. Und ich glaube das ist auch der Grund, warum ich eher im Team Jacob spiele. Edward verletzt Bella zutiefst und ich könnte ihm das nicht verzeihen. Auch wenn die Verletzung aus Liebe war. Dafür lernt man aber endlich Jacob etwas besser kennen. 

Es gibt diese eine Stelle in dem...

Weiterlesen

WAHNSINN

Ich habe ja erst vor kurzen den ersten Teil gelesen, den ich an sich gut fand, aber mehr auch nicht und nun habe in den zweiten Teil gelesen, besser gesagt verschlungen, denn der ist um Welten besser als der Vorgänger. Das einzige was mir nicht so gefiel, dass Edward den Großtreil des Buches nicht wirklich mitwirkt, weil ich ein Edward - Fan bin, ich gebe es zu. Dennoch hat mich die Geschichte absolut gefesselt und vorallem das Ende fand ich verdammt gut gemacht und man liest die fast 560...

Weiterlesen

Biss zur Mittagsstunde

Meine Meinung:
Nach „Bis(s) zum Morgengrauen“ habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut und natürlich gleich am nächsten Tag zum Lesen begonnen!
Wie bereits erwartet stand Bella die Trennung von Edward bevor, welche sie emotional sehr erschüttert hat. Ich las viele Kritiken darüber, dass es übertrieben dargestellt wäre etc., allerdings konnte ich mich genau in dieser Situation sehr gut mit Bella identifizieren, einfach aufgrund einer eigenen Erfahrung welche ich vor Jahren...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Kinderbücher bis 10 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
557 Seiten
ISBN:
9783551357823
Erschienen:
Februar 2009
Verlag:
Carlsen
Übersetzer:
Sylke Hachmeister
8.22013
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (159 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 396 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher