Buch

Das Reich der Grasländer 1 - Tad Williams

Das Reich der Grasländer 1

von Tad Williams

"Dieses Werk hat mich inspiriert "Game of Thrones" zu schreiben." George R. R. Martin über "Osten Ard"

Dreißig Jahre herrschten König Simon und Königin Miriamel über ihre Königreiche in Frieden. Aber nun ist die totgeglaubte Nornenkönigin Utuk'ku wiedererwacht, und ein neuer Krieg wirft seine Schatten voraus. In dem riesigen Panorama der Völker von Osten Ard wird es vor allem auf zwei Einzelne ankommen: Prinz Morgan, den unzuverlässigen Thronfolger, und Unver, einen stolzen und grausamen Wilden, vom Volk der Graslandbewohner.

Rezensionen zu diesem Buch

Fesselnd

„Die Starken haben es nicht nötig, die Schwachen zum Schweigen zu bringen, sie beweisen sonst nur, dass sie die wahrhaft Schwachen sind“ (S. 56)

 

Prinz Morgan hat sich im Altherzwald verirrt, Graf Eolair wurde gefangengenommen, Tzoja ist geflohen und Miriamel zu einer Hochzeit gereist. Derweil scheinen die Nornen immer aktiver zu werden.

Wie mittlerweile in der Fantasy immer gebräuchlicher (s. z. B. Martin und Rothfuss) werden auch in dieser Reihe die Originalbände im...

Weiterlesen

Epische Highfantasy, nicht für „ebenmal zwischendurch“

Will man einen Tad Williams Roman genießen benötigt man zwei Dinge – Zeit und Geduld. Zumindest bei allen seinen Romanen aus der Welt von Osten Ard. Nach längerer Pause führt er das Leben in der Welt von Osten Ard fort. Es ist nicht zwingend notwendig seine erste Reihe Das Geheimnis der großen Schwerter gelesen zu haben. Der Autor hat die Ereignisse der Reihe Der letzte König von Osten Ard gut 30 Jahre später angelegt. Aber man sollte mit dem ersten Band Die Hexenholzkrone (in zwei Bänden...

Weiterlesen

Epische Fantasy

Erst einmal vielen Dank an klett-cotta für die Bereitstellung des Buches. Es hat sich wieder einmal voll gelohnt, was die Schreibkünste von Tad Williams angeht!

Mit dem "Reich der Grasländer" ist Tad Williams mittlerweile bei Band 2 seiner Fortsetzung der Osten Art-Saga angelangt. Die Ereignisse spielen etwa 30 Jahre nach dem Sturmkönigskrieg, Königin Miriamel und König Simon herrschen immer noch über das Reich, doch an verschiedensten Stellen brauen sich dunkle Wolken zusammen.

...

Weiterlesen

ein Genuss

~~Fast ärgere ich mich ein wenig, dass der Verlag nicht mehr Hinweise dazu gibt, dass „Das Reich der Grasländer 1“ eben kein erster Teil ist und deshalb viele Rezensenten in ihrer Beurteilung bemerken, dass sie mit der Vielzahl an Personen und Namen und Orten nicht gut zurechtgekommen sind. Das wird aber diesem Buch und vor allem der Geschichte, die Tad Williams hier erzählt, überhaupt nicht gerecht. Ich bewundere den Autor und die Welt, die er vor über 20 Jahren in seiner ersten...

Weiterlesen

Eine komplexe Welt episch erzählt

König Simon muss alleine am Hochthron regieren und alle Hiobsbotschaften in Empfang nehmen, da sich seine Gattin Miriamel in Nabban befindet. Dort versucht sie die politischen Probleme der Gegend zu lösen. Ihr Enkel, Prinz Morgan, und seine Leibgarde wurden überfallen. Der Prinz konnte sich in die angrenzenden Wälder retten und versucht hier zu überleben und einen Weg nach Hause zu finden. Sein Begleiter, Graf Eolair, wurde von Banditen gefangen genommen und will einfach nur überleben.

...

Weiterlesen

Bildgewaltiges Abenteuer

Das Buch hat mich aufgrund seines tollen Covers und seines Klappentextes angesprochen und neugierig gemacht. Dass es der erste Teil des zweiten Bandes einer Trilogie ist, hat mich dann doch kurz stutzen lassen. Aber! Dadurch, dass am Anfang des Buches die ersten Bücher super zusammengefasst sind, kann man eigentlich gleich mit dem Lesen beginnen. Gut, hier und da muss man noch einmal zurück blättern, um etwas nachzulesen, aber das nimmt einem nicht die Freude am Buch. Noch einmal kurz...

Weiterlesen

High Fantasy für Genießer

Während die Nornenkönigin Utuk’ku wiedererwacht und einen Krieg gegen die Sterblichen plant, spitzt sich der Konflikt zwischen den Stämmen der Thrithingbewohner und dem Inselreich Nabban immer mehr zu. Miriamel muss Simon im Hochhorst zurücklassen, um allein in ihre Heimat zu reisen. Seiner besseren Hälfte beraubt, merkt der König nicht, in welcher Gefahr er schwebt. Ebenso ergeht es dem Thronfolger: Das Geleit von Eolair und Morgan wurde überfallen und die beiden getrennt. Morgan irrt nun...

Weiterlesen

Wenn die Augen auf Wanderschaft gehen

Osten Ard kommt nicht zur Ruhe und neue Herausforderungen warten.

 

Mit „Das Reich der Grasländer 1“ gehen die Abenteuer und Herausforderungen, die sich seine Bewohner gegenüberstellen müssen weiter, nur leider was das Buch kein Lesevergnügen für mich.

Der Lesefluss der Geschichte schien sich von Kapitel zu Kapitel zu ändern. Mal ging es flott vorwärts, mal langsam, aber immer noch einnehmend und dann wieder war die Geschichte so fesselnd, dass sich meine Augen lieber...

Weiterlesen

High Fantasy im Sinne von George R.R. Martin

„Das Reich der Grasländer“ ist auf jeden Fall High Fantasy wie sie im „Buche“ steht. Man begegnet unzähligen Völkern, menschlichen Rassen und nicht-menschlichen Wesen, findet einen kriegerischen Konflikt nach dem anderen, entdeckt uralte Fehden, tiefreichende Intrigen und stolpert unerlässlich über die Vielzahl an schwer bis kaum aussprechbaren Namen. Also eigentlich alles, was ein High Fantasy Fan will, oder?

Ja, aber eben nur fast.

Man sollte wirklich nicht versuchen, sich...

Weiterlesen

tolles Buch!

Das Reich der Grasländer 1 von Tad Williams - ein weiteres tolles Buch von dem Schriftsteller. Ein toller Fantasy-Roman - wie immer klasse geschrieben.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut und passt zum Buch. Ich kam gut ins Lesen - konnte mir alles gut vorstellen und konnte garnicht so schnell lesen wie ich wollte. Toll auch am Ende das Glossar - mit den beteiligten Personen und Worte bzw. Orte. Der Schreibstil ist flüüsig, mitreissend und fesselnd.

Es geht um Prinz Morgan, der...

Weiterlesen

Toller Fantasyroman

Das Cover gefällt mir wirklich unglaublich gut, denn es sieht einfach wunderschön und auf eine schlichte Art und Weise edel aus. Zudem passt es gut zum Genre und zum Buch.

Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, denn er ist flüssig, gut zu lesen, abwechslungsreich und meistens spannend - hier und da gab es mal eine Stelle, die sich ein bisschen gezogen hat, aber das war nicht so schlimm. Man folgt mehreren Personen, was einen anfangs mit all den Namen ein kleines bisschen...

Weiterlesen

Episch und zauberhaft

Eigentlich ist dieses Buch eine Unverschämtheit. So etwas darf nur Tad Williams schreiben und wahrscheinlich käme auch sonst niemand auf so eine perfide Idee.
Dieses Buch ist ein EPOS, das so umfangreich ist, dass vermutlich selbst der Autor Mühe hat, den Überblick zu behalten. (Ehrlich, ich möchte sein Arbeitszimmer sehen.)

 

Also, natürlich ist es bei Licht betrachtet Teil 8 einer grandiosen Saga, die einiges an Informationen geliefert hat, die man zumindest lose im...

Weiterlesen

gelungener Auftakt einer neuen Fantasy Reihe

Klappentext:

Dreißig Jahre herrschten König Simon und Königin Miriamel über ihre Königreiche in Frieden. Aber nun ist die totgeglaubte Nornenkönigin Utuk’ku wiedererwacht, und ein neuer Krieg wirft seine Schatten voraus. In dem riesigen Panorama der Völker von Osten Ard wird es vor allem auf zwei Einzelne ankommen: Prinz Morgan, den unzuverlässigen Thronfolger, und Unver, einen stolzen und grausamen Wilden, vom Volk der Graslandbewohner.
Mittlerweile lauert Gefahr von allen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
664 Seiten
ISBN:
9783608949544
Erschienen:
März 2020
Verlag:
Klett-Cotta Verlag
Übersetzer:
Wolfram Ströle Cornelia Holfelder-von der Tann
8.84615
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (13 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 16 Regalen.

Ähnliche Bücher