Buch

Mörderische Wahrheiten - Theresa Prammer

Mörderische Wahrheiten

von Theresa Prammer

Der neue Roman der preisgekrönten Krimi-Autorin

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Serienmörder in Wien

Kurze Inhaltszusammenfassung:

In Wien hat es ein Serienmörder auf Teenager abgesehen. Die Teenager verschwinden plötzlich und werden bekleidet in einem gelben T-Shirt und mit rosa lackierten Nägeln tot aufgefunden. Die Taten erinnern sehr an eine Mordserie vor 20 Jahren, doch der damalige Mörder ist bereits gestorben. Wer ist der Nachahmungstäter? Carlotta Fiore wird zum aktuellen Fall hinzugezogen und versucht gleichzeitig das Gedächtnis des damaligen Ermittlers, Konrad Fürst, der...

Weiterlesen

Krimi ganz nach meinem Geschmack

Ein Serienmörder hat in Wien mehrere Teenager ermordet. Alle haben eines gemeinsam: Sie tragen ein gelbes T-Shirt und haben die Fingernägel rosa lackiert. Eine Besonderheit bei den Opfern, die an eine Mordserie vor zwanzig Jahren erinnert. Der damals verurteilte Verbrecher ist mittlerweile gestorben, doch es stellt sich die Frage, ob er unschuldig war.
Die Kaufhausdetektivin Carlotta Fiore wird von der Polizei um Mithilfe bei der Aufklärung dieser schrecklichen Verbrechen gebeten....

Weiterlesen

guter Krimi

~~Die Ausgangslage für Carlotta Fiore und die Polizei ist denkbar schlecht.
Mehrere Kinder werde ermordet aufgefunden und bestimmte Merkmale deuten darauf hin, dass es sich um ein und denselben Täter handelt und dass die Morde anderen gleichen, die vor 20 Jahren als eigentlich aufgeklärt abgeschlossen wurden.

Aber der damalige Ermittler, Carlottas Vater, erwacht nach 18 Monaten gerade aus einem Koma und kann sich erst mal an überhaupt nichts erinnern.
Und der damals...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten - oder die bessere Gesellschaft

Inhaltsangabe: Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin, ermittelt. Sie kennt die Familie des Mörders, der drei Kinder hat. Eine Art Hassliebe verbindet die Geschwister. Carlotta wünscht sich, ihr alter Partner Konrad Fürst könnte ihr helfen, Licht ins Dunkel des verstrickten Familiengeflechts zu bringen. Er hat damals die Ermittlungen geleitet. Doch Konrad ist gerade erst aus dem Koma erwacht und erinnert sich an nichts. Nicht mal an sie. Dann gerät Carlotta ins...

Weiterlesen

Toller Krimi mit Wiener Schmäh

Zum Inhalt:

 

In Wien bringt ein Serienmörder reihenweise Teenager um. Der Opus moderandi erinnert an eine alte Mordserie, die vor zwanzig Jahren begangen wurde. Doch der dafür verurteilte Täter ist im Gefängnis gestorben. Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin, gescheiterte Opernsängerin, geschasste Polizeianwärterin und trockene Alkoholikerin, erinnert sich, dass ihre Familie seinerzeit in die Ermittlungen verwickelt war. Und so stürzt sie sich Hals über Kopf in den neuen Fall...

Weiterlesen

Carlotta ermittelt wieder

Mörderische Wahrheiten ist ein Kriminalroman von Theresa Prammer und im List Verlag erschienen

Carlotta Fiore, Tochter der Verstorbenen Opernsängerin Maria Fiore, wird in einen Fall verwickelt, der anscheinend von Alfred Riedl verübt wurde. Nur Alfred Riedl, der für seine Taten bereits vor 30 Jahren inhaftiert wurde, verstarb vor wenigen Tagen in der Haft. Wie kann es also sein, dass die Taten nicht nur nach demselben Muster verübt wurden, sondern Riedls Blut an den Opfern gefunden...

Weiterlesen

guter Krimi

~Ich habe den ersten Fall „Wiener Totenlieder“ von Theresa Prammer leider nicht gelesen. Vielleicht sollte ich das noch nachholen, denn dann würde zumindest der Einstieg in ihr Privatleben noch intensiver werden. Im vorliegenden zweiten Band dieser Krimireihe „Mörderische Wahrheiten“ läuft anfangs nicht alles so rund für die Hauptdarstellerin Lotta Fiore. Ihr mutmaßlicher Vater Konrad Fürst liegt im Koma im Krankenhaus und als er endlich erwacht kann er sich erst mal an nichts erinnern,...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten (kommen ans Licht)

Die Handlung setzt 18 Monate nach den dramatischen Ereignissen von „Wiener Totenlieder“ ein. Privat scheint sich einiges zum Guten gewandelt zu haben. Carlotta und ihr Hannes sind ein Paar geworden, verbunden durch ihren kleinen Sohn, Konny.

Konrad erwacht aus monatelangem Koma - und leidet an Amnesie. Bitter für beide, besonders für Carlotta, die diesen Augenblick herbeigesehnt hat. Man wünscht ihr so sehr, dass er trotz gegenteiliger ärztlichen Prognosen seine Erinnerung...

Weiterlesen

Die Spannung steigert sich zum Ende

Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin, ermittelt in einem neuen Fall: Mehrere Teenager werden tot aufgefunden, alle gekleidet in gelbe T-Shirts und graue Hosen, die Fingernägel rosa lackiert. Das Tatmuster erinnert an eine alte Mordserie dreißig Jahre zuvor. Konrad Fürst, Carlottas ehemaliger Partner und vermutlich leiblicher Vater, hat damals ermittelt. Doch Konrad, gerade aus einem 18 monatigen Koma erwacht, kann sich an nichts erinnern. Als der Mörder auch...

Weiterlesen

Konnte mich nicht vollständig überzeugen

Es handelt sich bei diesem Buch um die Fortsetzung des Buchs "Wiener Totenlieder ", welches ich auch gelesen habe. 
Carlotta Fiore ist inzwischen Mutter des kleinen Konny, Hannes Fischer möchte sie heiraten , was Lotta kategorisch ablehnt. 
Nun ist er aber erstmal beruflich gefordert , wobei Lotta ihn tatkräftig unterstützt.In Wien taucht ein vierzehnjähriges Mordopfer auf,das Mädchen wurde mit 21 Messerstichen getötet, in ein gelbes Shirt gekleidet, die Nägel wurden rosa...

Weiterlesen

Ein spannder Kriminalroman aus Wien...

"Mörderische Wahrheiten" ist der zweite Band,der Reihe um die sehr sympathsiche Ermittlerin Carlotta Fiore. Ich habe den ersten Band, Wiener Totenlieder, nicht gelesen und kam aber ohne Probleme in die Geschichte.
In der Buch geht es um einen sehr nervenaufreibenden Fall, denn in Wien werden mehrere Teenager getötet und alles spricht dafür,dass es parallelen zu einem Serienmörder gibt,der vor 20 Jahren in Wien seine gräulichen Taten vollbrachte,jedoch lebt er nicht mehr,wer steckt...

Weiterlesen

Ein spannender und Temporeicher Wien-Krimi

Zum Inhalt:

Vor 30 Jahren wurde Wien von einer brutalen Mordserie erschüttert. Der charmante und charismatische Kinderarzt Alfred Riedl hatte mehrere Teenager brutal ermordet und deren Leichen stets in gelben T-Shirts, Shorts und mit rosa lackierten Fingernägeln an verschiedenen Orten in Wien abgelegt. Kurz nach seinem Tod in der Haftanstalt wird in Wien erneut eine Mädchenleiche aufgefunden, bekleidet mit einem gelben T-Shirt, einer Shorts und mit rosa lackierten Fingernägeln. Die...

Weiterlesen

Chapeau für Carlotta Fioris zweiten Fall!

Da mir bereits die "Wiener Totenlieder" von Theresa Prammer sehr gut gefielen, wollte ich natürlich auch Carlotta Fioris zweiten Fall, "Mörderische Wahrheiten", unbedingt lesen. M .E.  muss man nicht zwingend den ersten Teil kennen, um den zweiten zu verstehen, aber die Vorkenntnisse erleichtern das Durchschauen der verschiedenen und teilweise ungeklärten Verwandtschafts- und anderen Verhältnisse auf jeden Fall.
Lotta ist inzwischen Mutter eines gemeinsamen Kindes mit Hannes namens "...

Weiterlesen

Teilweise sehr langatmig

Ich war nach der Leseprobe sehr begeistert und habe mich auf diesen Krimi aus Wien sehr gefreut. Ich liebe die Stadt Wien und im Krimi wird ja oft viel über die Umgebung beschrieben, darauf habe ich mich zusätzlich gefreut. Leider haben mich diese Mörderischen Wahrheiten enttäuscht.

Zu Beginn geht’s eigentlich gut los. Eine junge Polizisten kommt nach Wien zurück um ihren ehemaligen Kollegen, der beim letzten gemeinsamen Einsatz schwer verletzt wurde beizustehen, da er aus dem Koma...

Weiterlesen

mitreißend

~~Konrad, der ehemalige Kollege von Carlotte Fiore, erwacht nach 18 Monaten aus dem Koma, doch er kann sich an nichts erinnern, er erkennt keinen. Dabei wären seine Erfahrungen der Fälle eines Serienmörders vor 30 Jahren von enormen Interesse. Genau wie damals wird ein 14-jähriges Mädchen getötet, doch der Serientäter von damals ist vor 3 Tagen verstorben. Er kann es nicht sein.

Der Schreibstil Theresa Prammers ist mitreißend spannend, selbst das Erwachen aus dem Koma wird wie ein...

Weiterlesen

Chaotische Ermittlungen in Wien

"Mörderische Wahrheiten" ist der 2. Band der Autorin, in dem Carlotta ("Lotta") Fiore in einen Mordfall verwickelt wird. Glücklicherweise hatte ich den 1. Band "Wiener Totenlieder" – der mit einem Cliffhanger endet, an den der 2. Band anschließt – kurz vorher gelesen. Das kann ich jedem Leser nur empfehlen, da man meiner Meinung nach die vielen Anspielungen auf Carlottas Vergangenheit, auf den 1. Fall und ihre Beziehung zu den meisten anderen Personen im 2. Band sonst nicht versteht.

...

Weiterlesen

Gelungener zweiter Streich

Zum Inhalt:
In Wien werden einige Jugendliche mit 21 Messerstichen ermordet. Diese Serie ähnelt Fällen vor mehren Jahren. Der damalige Mörder, dessen DNA bei den Leichen gefunden wird, ist jedoch vor kurzer Zeit im Gefängnis verstorben. Da er damals von Konrad Fürst überführt wurde, hofft die Wiener Polizei auf dessen Mithilfe. Er ist zwar gerade aus dem Koma erwacht, leidet aber an einer Amnesie, die ihn selbst sein Umfeld nicht erkennen lässt. Da die Zeit drängt, spannt der Chef der...

Weiterlesen

Spannender Krimi mit privatem Touch

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass mich dieses Buch mitgerissen hat. 

Das Cover:

Hier ist teilweise eine Stadt zu erkennen, die wahrscheinlich Wien darstellen soll, denn hier spielt die Handlung. Sonderlich auffällig finde ich das Cover nicht, aber der Titel ist sehr einprägsam und man fragt sich, was dahinter steckt. Ich finde die Farben erinnern eher an Winterzeit und ich dachte zuerst auch, dass die Geschichte vielleicht im eisigen Winter spielt.

Worum geht es...

Weiterlesen

Kriminalroman mit viel privatem Tamtam.

Meine Meinung:
[ Achtung, ich gehe hier teilweise auf den Inhalt des Romans ein. ]
Hint: Der Roman spielt in Wien.

Der Schreibstil ist zwar locker-flockig, aber für mich kam dieser Kriminalroman dennoch nicht über ein maximal „mittelprächtig“ hinaus.
Denn zu viele Zusammenhänge finde ich zu sehr an den Haaren herbei gezogen, als um darauf eine Story aufzubauen.
So z.B. dass Carlotta als „Außenstehende“ bei polizeilichen Ermittlungen involviert ist.
Dass...

Weiterlesen

Superspannend, sympathische Hauptfiguren, kniffeliger Krimi, sehr empfehlenswert!

Zum Inhalt: Lotta Fiore, Tochter der verstorbenen Opernsängerin, bekommt die Nachricht, dass ihr Partner Konrad Fürst (der im ersten Band der Reihe bei gemeinsamen Ermittlungen verunglückt war) aus dem Koma erwacht ist, zusammen mit der Neuigkeit, dass ein Serienmörder in Wien umgeht, dessen Profil auf einen überführten, bereits verstorbenen Mörder passt. Konrad hatte damals die Ermittlungen geführt und nun erhofft sich die Polizei, allen voran der unsympathische und karrieregeile, frisch...

Weiterlesen

✎ Theresa Prammer - Carlotta Fiore 2 Mörderische Wahrheiten

Ich hab jetzt ein paar Tage die Geschichte sacken lassen und muss nun feststellen, dass ich kaum noch etwas Nennenswertes berichten kann..

An sich ist die Story, die zumeist aus Carlottas Sicht erzählt wird, recht interessant. Es wird immer wieder auf den Vorgänger - "Wiener Totenlieder" - angespielt, den ich leider nicht gelesen habe. Wirklich gefehlt hat er mir nicht - zumindest was den Aspekt der Krimihandlung betrifft. Sehr viele Sachen aus dem Privatleben werden aber angesprochen...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheit

Inhalt des Buches:
Ein Serienmörder geht um in Wien. Mehrere Teenager werden tot aufgefunden, alle gekleidet in gelbe T-Shirts, die Fingernägel rosa lackiert. Das Tatmuster erinnert an eine alte Mordserie zwanzig Jahre zuvor. Doch der verurteilte Mörder ist gerade im Gefängnis gestorben. War er unschuldig? Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin, ermittelt. Sie kennt die Familie des Mörders, der drei Kinder hat. Eine Art Hassliebe verbindet die Geschwister....

Weiterlesen

Im Scheinwerferlicht...

Ein unglaublich spannender und fesselnder Kriminalroman mit einer komplexen Geschichte aus Wien.

Eine schreckliche Mordserie schockiert die Einwohner von Wien. Jugendliche werden tot aufgefunden, getötet mit 21 Messerstichen, alle gekleidet in einer grauen kurzen Hose und einem gelben T-Shirt, die Fingernägel sind pink lackiert. Eine fast identische Serie hatte schon vor Jahren die Stadt in Angst versetzt, der damalige Täter konnte gefasst werden und verstarb vor kurzer Zeit....

Weiterlesen

Kriminalfall und Familienchaos

Charlotte, oder "Lotte", ist Mutter von Konny sowie Freundin von Hannes und arbeitet in einem Möbelhaus als Kaufhausdetektivin. Hannes arbeitet bei der Wiener Polizei und durch ihn und den "Freund" Konrad hat sie schonmal einen Fall gelöst. Konrad hatte dabei einen Unfall und lag im Koma - als er nun wieder aufwacht, erinnert er sich an nichts mehr. In Wien geht der 21-Stiche Mörder um, er zieht seinen jugendlichen Opfern graue Shorts und ein gelbes T-Shirt an und lässt sie ihre Nägel in...

Weiterlesen

Wieder ein großer Wurf

~~Teresa Prammers zweiter Krimi „Mörderische Wahrheiten“ knüpft nahtlos an ihren ersten Erfolgsband „Wiener Totenlieder“ an. Aber keine Angst, man muss das erste Buch nicht kennen, um sofort von der Geschichte gefangen genommen zu sein und allen Handlungsstängen zu folgen zu können.
Konrad Fürst ist aus dem Koma erwacht und gleich danach fordert sein ehemaliger Polizeichef seine Hilfe ein. Vor 30 Jahren, noch als aktiver Polizist, überführte Fürst den Serienkindermörder Riedl und nun,...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten

Vor 30 Jahren gab es schon einmal eine grausame Mordserie an Jugendlichen in Wien. Doch der Täter, der Kinderarzt Alfred Riedl, wurde eindeutig überführt. Nun geschehen neue Morde nach dem exakt gleichen Schema .Da Riedel  bereits vor den neuen Morden verstarb, steht die Polizei vor einem Rätsel, denn es befinden sich DNA Spuren von ihm an den Leichen. Damals ermittelte Konrad Fürst und schien trotz der Verurteilung einer neuen Spur zu folgen.  Doch nachdem er aus einem langen Koma zwar...

Weiterlesen

Ein Serienmörder geht um in Wien

Inhalt:

Mehrere Teenager werden in Wien tot aufgefunden. Alle tragen gelbe T-Shirts und die Fingernägel sind rosa lackiert. Das Tatmuster erinnert an einen Fall, der zwanzig Jahre zurückliegt. Doch der verurteilte Mörder ist gerade im Gefängnis gestorben. War er unschuldig? Carlotta Fiore ermittelt, denn sie kennt die Familie des Mörders, der drei Kinder hat. Carlotta hofft auf die Hilfe ihres Vaters Konrad Fürst. Er hat damals die Ermittlungen geleitet. Doch Konrad ist gerade aus dem...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten

18 Monate nach dem verhängnisvollen Unfall in der Wiener Oper eilt Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin ins Krankenhaus. Ihr Partner, Konrad Fürst, ist aus dem Koma erwacht. Doch er kann sich an nichts erinnern und erkennt auch Lotta nicht.

Zur gleichen Zeit wird eine Schülerin tot aufgefunden. Der Mord erinnert an eine 30 Jahre zurückliegende Mordserie an Jugendlichen. Damals hat der nette freundliche Kinderarzt Alfred Riedel mehrere Jugendliche mit 21...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten

Die Leiche eines Mädchens im Teenager Alter wird gefunden, gekleidet in einer grauen Shorts, einem gelben T-Shirt und mit pink lackierten Nägeln. Ein weiteres Mädchen welches mit dem Opfer befreundet ist wird vermisst.  Alles an diesem Mord erinnert an die Morde wie vor 30 Jahren, doch der verurteilte Täter von damals ist nicht mehr am Leben obwohl seine DNA an dem aktuellen Opfer gefunden wurde.
Charlottas Lebensgefährte Hannes und sein Team nehmen die Ermittlungen auf, während...

Weiterlesen

Carlotta Fiore unberechenbar, aber erfolgreich

Die Ermittlungen um zwei verschwundene Mädchen in Wien stagnieren. Keiner hat etwas gesehen, es gibt keine Spur. Dann taucht eines der Mädchen wieder auf. Seltsam verkleidet in grauen Baumwollhosen, gelben T-Shirt und pink lackierten Fingernägeln wird sie ermordet aufgefunden. Von dem anderen Mädchen fehlt jede Spur.

Carlotta Fiore ist Ermittlerin, aber nicht bei der Polizei. Sie ist Kaufhausdetektivin. Trotzdem wird sie bei dem aktuellsten Fall der Wiener Polizei relativ schnell mit...

Weiterlesen

Dieser zweite Teil ist genauso super wie Band 1 !!!

Die Wiener Polizei rund um Hannes und dessen Chef Krump sucht einen Serienmörder, der Parallelen zu einer Mordserie aufweist, die 30 Jahre zurückliegt. Konrad, der gerade erst aus dem Koma erwacht ist und sich an nichts erinnern kann soll der Polizei helfen, da er an den damaligen Ermittlungen beteiligt war. Carlotta tut alles um Konrad zu helfen und stürzt sich mit in die Ermittlungen....

"Mörderische Wahrheiten" ist der zweite Band von Teresa Prammer rund um die Kaufhausdetektivin...

Weiterlesen

Richtig gut!

Auf diesen Tag hat Carlotta Fiore achtzehn Monate lang gewartet: Konrad Fürst erwacht aus dem Koma. Doch er hat sein Gedächtnis verloren und erkennt sie nicht. Zur selben Zeit gibt es eine Mordserie an Jugendlichen, die dem Schema eines vor 30 Jahren Verurteilten folgen, der erst vor kurzem verstorben ist. Konrad Fürst war seinerzeit der ermittelnde Beamte und so wünscht sich nicht nur Carlotta, dass er sich bald wieder erinnert.

Der Roman ist der zweite Teil einer geplanten Trilogie...

Weiterlesen

Wird Carlotta die mörderischen Wahrheiten finden?

Dieser zweite Krimi rund um Konrad Fürst und Carlotta Fiore schließt beinahe nahtlos an den ersten Krimi „Wiener Totenlieder“ an.

Inhalt:

Seit dem Sturz von Konrad Fürst von der Beleuchterbrücke in der Wiener Staatsoper sind eineinhalb Jahre vergangen. Während Konrad im Koma liegt, bekommt Carlotta von Hannes Fischer einen Sohn, Konny. Nun erwacht Konrad aus dem Koma, leidet aber an Amnesie. Die Verbindung zwischen Konrad und Carlotta ist recht verworren, glaubt sie ja...

Weiterlesen

Carlotta ermittelt wieder

In Wien treibt ein Serienkiller sein Unwesen, der anscheinend die Taten eines vor 30 Jahren verurteilten und inzwischen verstorbenen Mörders imitiert und sogar dessen DNA an den Opfern zurücklässt. Die Polizei steht vor einem aussichtslos erscheinenden Rätsel. Diese Tatsache veranlasst den Ermittler Krump Konrad Fürst in die Ermittlungen einzubeziehen, der die damaligen Ermittlungen geleitet hatte. Konrad, der gerade erst aus einem 18-monatigen Koma erwacht ist und an Amnesie leidet....

Weiterlesen

Spannender Wien-Krimi (Teil 2 um Lotta Fiore)

Zum Cover: Ansprechendes Cover mit verschiedener Haptik dass beim umdrehen einen Teil von einer Städteskyline zeigt. Ich nehme mal an, dass die Oper auch bei den Gebäuden sein soll. 

Zum Buch: Dies ist der 2. Teil um Lotta Fiore und ihre Freunde und Familie. Ich habe leider den 1. Teil nicht gelesen und muss gestehen, dass dies ein Fehler war. Um Lotta einschätzen zu können braucht es diese Infos einfach. Vor allem um das Verhältnis zu ihrer "Mutter" zu begreifen und die Umstände des...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten

Mörderische Wahrheiten ist der 2. Fall der Carlotte Fiore Krimi Serie der Autorin Theresa Prammer. Die Geschichte um Carlotta Fiore geht weiter und dieses Mal geht es um Serienmorde in Wien, die nach einem alten Muster ausgeführt werden. Dabei wurde der Täter doch schon vor langer Zeit gefasst und ist mittlerweile verstorben. Wer treibt da sein Unwesen? Carlotta zur Seite steht ihr Partner Hannes und der aus dem Koma erwachte Konrad Fürst.

 

Die Autorin entwirft eine packende...

Weiterlesen

tolle Fortsetzung

Die Wiener Totenlieder endeten damit, dass Konrad von der Beleuchterbühne fiel und Lotta Fiori immer noch nicht wußte, ob er ihr Vater ist oder nicht.
Konrad hat überlebt und lag 18 Monate im Koma. Lotta hat ihn oft besucht und sich als seine Tochter ausgegeben. Nun ist er endlich aufgewacht, aber er erinnert sich an nichts. Amnesie.
Lotta lebt seit einiger Zeit mit Hannes Fischer zusammen und die beiden sind glückliche und stolze Eltern des kleinen Konny. Lotta ist trocken und...

Weiterlesen

Ganz starker Wien-Krimi

Ein totes Mädchen wird aufgefunden. Gekleidet in ein altmodisches gelbes T-shirt und graue Shorts, die Fingernägel sind rosafarben lackiert. Erstochen mit 21 Messerstichen in den Bauch. Das Schema erinnert an den Kindermörder Alfred Riedl, dem 21er Mörder von damals. Denn genauso wurden seine sechs Opfer vor 30 Jahren aufgefunden. Zudem findet sich die DNA Riedls auf dem Opfer. Doch Riedl ist bereits vor drei Tagen gestorben. Ein Nachahmer? Oder ist gar Riedl unschuldig gestorben? Und es...

Weiterlesen

Unterhaltsam, aber die Lösung kommt zu sehr "aus dem Nichts"

Eine Schülerin wird ermordet aufgefunden, eine weitere vermisst. Die Umstände, unter denen das Opfer gefunden wurde, deuten auf den verurteilten Kindermörder Riedl hin – doch dieser ist vor wenigen Tagen gestorben. Hatte man damals den falschen verhaftet, oder ist hier ein Trittbrettfahrer am Werk?

 

„Mörderische Wahrheiten“ ist bereits der zweite Krimi um die ehemalige Opernsängerin und heutige Kaufhausdetektivin Carlotta Fiore, und das merkt man als Leser auch. Immer wieder...

Weiterlesen

Filmreif

 

„Mörderische Wahrheiten“ fördert Theresa Prammer in ihrem neuen Roman ans Tageslicht.

Sie lässt ihn genau zu dem Zeitpunkt einsetzen, an dem ihr Krimidebüt „Wiener Totenlieder“ endet: der ehemalige Kriminalkommissar Konrad Fürst erwacht aus dem Koma, in das er bei einem schweren Sturz gefallen war, und Carlotta Fiore, die möglicherweise seine Tochter ist, fühlt sich für den Rekonvaleszenten verantwortlich.

Der Verlust seines Gedächtnisses belastet nicht nur ihn selbst...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten - Ein brillanter Wienkrimi

Also was soll ich sagen. Ich habe das Buch gestern in einem Rutsch durchgelesen. Ich war ja schon von den Wiener Totenliedern restlos begeistert, aber was Frau Prammer hier zu Papier gebracht hat ist absolut spitzenklasse! Ich konnte sofort wieder Zugang zur Geschichte finden und die Figuren erschienen mir auch gleich wieder sehr vertraut. Carlotta Fiore habe ich genauso verrückt und liebenswürdig in Erinnerung behalten, genauso wie Konrad Fürst, Hannes oder den ewigen Miesepeter Krump. Die...

Weiterlesen

Vom Wahnsinn getrieben

Carlotta ist überglücklich als sie vom Krankenhaus einen Anruf erhält und man ihr mitteilt, dass Konrad Fürst endlich aus dem Koma erwacht ist. Doch die Freude dauert nicht lange, da er sich an nichts, noch nicht einmal an sich selbst erinnern kann. Dass ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt eine Mordserie, bei der Fürst damals die Ermittlungen geführt hat ihre Fortsetzung findet, ist deshalb mehr als ungünstig. Denn Polizeichef Krump, den das alles nicht interessiert, versucht Fürst zur Mithilfe...

Weiterlesen

Spannend und emotional ...

~~Die Geschichte:
 Seit den Erlebnissen in Band 1 ist mehr als ein Jahr vergangen. Lotta Fiore ist Mutter des kleinen Konny geworden und mit dem Kriminalpolizisten Hannes zusammen. Sie ist gerade auf dem Weg ins Krankenhaus zu Konrad Fürst, als sie im Radio von einem schlimmen Mord hört: eine Jugendliche wurde brutal erstochen aufgefunden. Das Besondere daran: der Modus Operandi gleicht haargenau dem einer alten Mordserie vor über 20 Jahren – und der damalige Täter verstarb vor Kurzem...

Weiterlesen

Toller Wien-Krimi !!

Theresa Prammers Kriminalroman "Mörderische Wahrheiten" erschien im April 2016 im List Verlag.
Es ist die zweite Geschichte, die sich um die Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin Carlotta Fiore dreht.
Der erste Band heißt "Wiener Totenlieder", war das Krimidebüt von Theresa Prammer und wurde 2015 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet.

Klappentext:
Ein Serienmörder geht um in Wien. Mehrere Teenager werden tot aufgefunden, alle gekleidet in gelbe T-Shirts...

Weiterlesen

Trügt die Erinnerung ?

Carlotta Fiore hat vor 18 Monaten erfahren, dass die Opernsängerin Maria Fiore sie wohl vor fast 25 jahren – da war Carlotta gerade mal 4 Jahre alt – auf einem Parkfest entführt hat. Wenn das stimmt, heißt sie eigentlich Julia Fürst und ihr Vater fiel vor eben diesen 18 Monaten ins Koma, bevor er ihr diese wichtige Frage beantworten konnte...

Mehrere Teenager werden ermordet und in gelbem T-Shirt und rosa lackierten Fingernägeln aufgefunden. Eine merkwürdige „Signatur“ des Mörders...

Weiterlesen

Der 21-Mörder

Nach achtzehn Monaten erwacht der ehemalige Kommissar Konrad Fürst endlich aus dem Koma. Charlotta Fiore, die vielleicht seine Tochter ist, hat ihn jeden Tag besucht. Sie ist überglücklich. Doch zunächst erkennt Konrad sie überhaupt nicht und alles ist anders als gehofft. Zur gleichen Zeit verschwindet ein junges Mädchen, das kurz darauf ermordet aufgefunden wird. Die Tatumstände erinnern sehr an eine Mordserie, die vor dreißig Jahren stattgefunden hat. Damals war Konrad der leitende...

Weiterlesen

Kannst DU die Wahrheit ertragen

Mörderische Wahrheiten von Theresa Prammer

Als ich das Buch in die Hand nahm, war ich erstaunt, dass dies ein Kriminalroman sein sollte. Nichts auf der Titelseite deutete auf dieses Genre hin. Deswegen war ich auch sehr neugierig auf den Umschlagtext.

Wieder ein Kind mit 21 Messerstichen ermordet in Wien aufgefunden.

Vor 30 Jahren wurden Kinder in Wien auf die gleiche Weise ermordete, aber der damalige Mörder Dr. Alfred Riedl starb vor kurzem im Gefängnis. Wer ist der...

Weiterlesen

Mörderische Wahrheiten

Den ersten Band um Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin,  „Wiener Totenlieder“, habe ich nicht gelesen; insofern ging ich ganz „unbelastet“ an „Mörderische Wahrheiten“ heran.

Ich fand mich auch rasch zurecht und denke, man muss den ersten Band auch nicht zwingend gelesen haben, da einem Carlotta auch im zweiten gut nahe gebracht wird und man alles gut nachvollziehen kann.

Vom Stil her gefällt mir das Buch recht gut, es liest sich eingängig und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
496 Seiten
ISBN:
9783471351376
Erschienen:
April 2016
Verlag:
List
8.86487
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (37 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 60 Regalen.

Ähnliche Bücher