Buch

Eve of Man - Die letzte Frau - Tom Fletcher, Giovanna Fletcher

Eve of Man - Die letzte Frau

von Tom Fletcher Giovanna Fletcher

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE

Rezensionen zu diesem Buch

Eve of Man - Die letzte Frau (Bd.1) von Tom & Giovanna Fletcher

Rezension:

 Eve of Man - Die letzte Frau ist das vielgefeierte Debüt des Autorenpaars Tom und Giovanna Fletcher, das gleichzeitig den Auftakt einer mehrbändigen dystopischen Jugendbuchreihe bildet. Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr. Unwetter haben die Städte zerstört, die alten Wahrzeichen sind überflutet und die Menschheit muss um ihr Überleben kämpfen. Seit vielen Jahrzehnten sind allem wissenschaftlichen Fortschritt zum Trotz keine Mädchen mehr zur Welt gekommen....

Weiterlesen

Endlich mal wieder eine spannende und rundum gelungene Dystopie, die ich jedem nur weiterempfehlen kann!

 

MEINUNG:

Ich hatte dieses Buch zum ersten Mal in der Vorschau vom dtv Verlag entdeckt und ich war sofort überzeugt, dass es nur gut werden kann. Ich bin ein großer Fan von Dystopien und dieses Buch klang einfach genau nach dem, was ich endlich gerne mal wieder lesen wollte.

Das Cover gefällt mir ganz gut, es macht schon direkt deutlich, worum es geht.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, der Schreibstil lässt sich flüssig und einfach lesen. Zu Beginn wird erklärt...

Weiterlesen

Die letzte Frau und die Hoffnung aller Menschen!

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE 
Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den...

Weiterlesen

Die letzte Frau, die letzte Hoffnung

Das stark Macht ausstrahlende Cover, mit dem dominanten, golden herrazsstechendem Zeichen für weiblichkeit, ist mir direkt ins Auge gefallen.Ein Mädchen im Hintergrund ist kaum wahrnehmbar und spiegelt damit absolut den Kern der Geschichte wieder.

Die Menschheit steht kurz vorm Aussterben, denn schon seit über einen halben Jahrhundert werden keine Mädchen mehr geboren.Frauen sind langsam zu alt um Kinder zu kriegen und neue kommen nicht auf die Welt.
Doch dann geschieht das lang...

Weiterlesen

Eve

In einer gar nicht so weit entfernten Zukunft werden auf einmal keine Mädchen mehr geboren. Erst fällt es gar nicht so sehr auch, doch dann wird es immer gravierender. Die Menschheit betreibt in der Zeit Raubbau mit der Erde, die Klimakatastrophe nimmt ungeahnte Formen an - doch viele Menschen denken sich, warum noch ressourcenschonend leben, wenn die Menschheit eh ausstirbt. Doch dann, nach fünfzig Jahren, wird wieder ein Mädchen geboren. Eve heißt es passenderweise. Sie wächst in der...

Weiterlesen

Eine spannende Dystopie

Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen und fand es so spannend zu erfahren, wie die Welt sich verändert hat, weil keine Frauen mehr geboren werden. 

Außer natürlich Eve, die letzte Frau, die nach fünfzig Jahren auf die Welt kommt. Behütet von älteren Frauen und einer weitreichenden Organisation, die vorgibt sie zu beschützen, wächst sie in einer speziell für sie gebauten Kuppel auf, die sich auf der Spitze eines sehr hohen Turmes befindet. Sie kennt weder ihre Eltern noch die...

Weiterlesen

etwas Luft nach oben

~~Stern Nr. 1 gilt dem kongenial schönen Cover und dem Titel der Geschichte. Das Titelbild fällt ins Auge, gibt eine Idee von der Hauptdarstellerin und Eva der Menschen (Menschheit), dass passt zum Plot, denn irgendwie ist es wie eine Geschichte über die erste Frau - nach 50 Jahren - und über das Paradies, welches in Wirklichkeit mehr ein Gefängnis ist und welches Eve verlassen möchte.

Stern Nr. 2 gilt der Grundidee und der Ausgangslage, die zwar wie so oft eine Bedrohung für die...

Weiterlesen

Interessant, bleibt aber hinter seinen Möglichkeiten zurück

Das Ehepaar Giovanna und Tom Fletcher entwerfen in ihrem gemeinsamen Werk „Eve of Man – Die letzte Frau“ die bedrückende Vision einer Gesellschaft, die keine Frauen mehr gebären kann. Doch in diesem Szenario gibt es die eine gewaltige Ausnahme – Eve, die als einziges Mädchen wider Erwarten gesund zur Welt kommt und an der nun nicht weniger als die Hoffnungen der gesamten Menschheit auf weitere Existenz haften. Der Roman setzt sich stark mit einer moralischen Frage auseinander: Wie viel...

Weiterlesen

Eine unheimlich gruselige aber eindringliche Zukunftsvision

Vorneweg ein paar Worte zur Gestaltung: Das Cover und der Buchumschlag an sich sind wunderschön gestaltet und passen zur Geschichte, immerhin zeigen sie Eve als Retterin der Menschheit. Beinahe genauso schön finde ich aber auch das Buch an sich. Nimmt man den Schutzumschlag ab sieht man das eigentliche Buch, das meiner Meinung nach sehr wertig aussieht. Hier merkt man, dass sich jemand wirklich Gedanken gemacht hat. Das geprägte Symbol auf dem “Cover” finde ich toll, vor allem, weil es das...

Weiterlesen

Frauenpower :)

Dieses Buch hatte mich direkt mit dem Klappentext gefesselt! Ich mag die Idee, der Dystopie, in der sich Mutter Natur erhebt und die Menschheit vor das aus stellt. Die letzte Hoffnung ruht nun auf Eve, die Frau, die die letzt geborene ist...seit 50 Jahren! Kann mit ihr der Menschheit eine zweite Chance gegeben werden? Wird durch Eve der Fortbestand der Menschheit gewährleistet sein? Alle glauben daran, auch Eve selbst, bis ihr einige Fragen durch den Kopf schießen und sie merkt, das sie von...

Weiterlesen

Ein toller Reihenauftakt

Titel: Eve of Man - Die letzte Frau
Reihe: Eve of Man; Band 1
Autoren: Giovanna & Tom Fletcher
Verlag: dtv
Preis: 15,90 € EBook; 18,95 € Hardcover
Erscheinungsdatum: 23.08.2019
Seitenzahl: 448
 

 

Der Inhalt

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird...

Weiterlesen

Was für ein tolles Buch

Auf dieses Buch habe ich mich schon lange gefreut.
Nicht nur, weil mich alleine schon das Cover sehr begeistert hat, auch die Thematik fand ich sehr interessant. Immer wieder hatte ich eine gewisse Frage in meinem Kopf: „Was wäre wenn so etwas wirklich passieren würde?“.

Das Besondere ist aber nicht nur die Story an sich, auch sehr spannend war für mich, dass es sich bei „Eve of Man“ um ein Autorenduo handelt, bei dem Mutter und Sohn gemeinsam geschrieben haben.

„Eve of...

Weiterlesen

Rundum gelungener Start in eine spektakuläre Reihe :)

Dieses Buch hat mich auf Grund des Klappentextes und des doch sehr ansprechenden Covers unheimlich neugierig auf sich gemacht. Schon bei der Ankündigung wusste ich, dass es dringend bei mir einziehen und von mir erkundet werden musste.

Die Schreibweise des Autorenpaares war locker, leicht nachzuvollziehen und hat dafür gesorgt, dass ich recht schnell in die Geschichte einsteigen konnte.

Eve ist eine starke, liebenswerte und offenherzige Persönlichkeit. Sie ist in einer Welt...

Weiterlesen

Die letzte Frau weiß was sie will!!

Mein Eindruck:

Zitat (S. 11):

„Sie verkörperte die Wiedergeburt der Menschheit. Sie war die Antwort auf all die Gebete. Nur sie zählte – sie war ihre letzte Hoffnung. Eve war zur Retterin der Menschheit bestimmt. Ich bin Eve.“

Eve ist nach 50 Jahren das erste Mädchen das geboren wird und wächst 16 Jahre lang in einem Turm „wohl behütet“ auf. Ohne ihre Eltern. Ihre beste Freundin ist Holly, die ihr ab und an Gesellschaft leistet und zu ihrer wichtigsten Bezugsperson wird...

Weiterlesen

Leider ist die Idee besser als die Umsetzung

Das Cover mag ich unglaublich gerne, weil es zwar recht schlicht ist, aber doch aus der Masse heraussticht. Auch die Verbindung zwischen dem Namen Eve und dem Weiblichkeitssymbol gefällt mir, weil es so perfekt zum Inhalt passt.

Die Geschichte überzeugt mich leider nicht so: 50 Jahre lang wurden nur Jungen geboren, bevor Eve das Licht der Welt erblickt – und überlebt. Von nun an ist die Hoffnung einer Gesellschaft, die sich zu diesem Punkt schon nah an den Abgrund gebracht hat: Die...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt der Trilogie!

Giovanna und Tom Fletcher verstehen es gut, den Leser mitzureißen. Der Schreibstil ist einfach und zugleich noch bildhaft genug, um einzelne Szenen im Kopf zum Leben zu erwecken. Aus meiner Sicht gliedert sich das Buch in drei Teile. Im ersten Abschnitt lernt der Leser Eve und ihr Leben in der Kuppel kennen. Dieser Einstieg ist dem Autorenteam sehr gut gelungen. Besonders die vielen technischen  Elemente dieser Zukunftswelt konnten mich begeistern. Für interessierte Leser gibt es in dieser...

Weiterlesen

Packend und schnell zu lesen

~~Bei Eve of Man konnte mich schon der Anfang total begeistern, da der Einstieg einfach direkt spannend beginnt. Es wird erklärt, was genau passiert ist und wie das Leben auf der Welt sich nun verhält und man kann sich einfach richtig schnell in der Welt zurechtfinden, die Giovanna und Tom Fletcher da geschaffen haben! Ich war absolut in der Geschichte gefesselt, mochte Eve sofort und wollte am liebsten sofort weiter lesen.

Tatsächlich blieb der positive Eindruck vom Anfang über das...

Weiterlesen

Spannender Auftakt, der einige Längen aufweist

»Sie verkörperte die Wiedergeburt der Menschheit. Sie war die
Antwort auf all die Gebete. Nur sie zählte – sie war ihre letzte
Hoffnung.«

Als ich das Buch durch Zufall auf Vorablesen entdeckt habe, habe ich mich sofort in das hübsche Cover verliebt. Ich liebe die edle Farbkombination aus goldenen und dunkleren Elementen und finde, dass es sehr gut zur Geschichte passt, was ich persönlich wichtig finde. Für mich ist das Buchcover ein absoluter Eyecatcher, das im Buchladen...

Weiterlesen

Eve - ein Leben für die Menschheit?

Die Dystopie "Eve of Man - Die letzte Frau" erscheint am 23.08.2019 im dtv Verlag. Es ist ein Jugendbuch und erzählt von Eve, die nach 50 Jahren, in denen es nur männliche Neugeborene gab, als erstes Mädchen geboren wurde. Jetzt ist sie 16 und soll die Retterin der Menschheit sein.

Das Cover gefällt mir gut, man sieht die Silouette einer jungen Frau, die eigentlich im Dunklen steht, nur dort, wo sie geht sieht man eine Explosion von Licht in einem warmen Gelb-Goldton. Das abgewandelte...

Weiterlesen

eine gute Grundidee

Seit vielen Jahren kommt endlich wieder ein Mädchen zur Welt. Eve wächst aus diesem Grund abseits der restlichen Menschen isoliert in einem goldenen Käfig auf. Sie ist für den Fortbestand der Menschheit die letzte Hoffnung und soll aus drei Kandidaten  auswählen. Dabei ist sie gerade erst 16 Jahre alt. Dann trifft sie auf Bram und ihre kommen die ersten Zweifel an ihrem Leben. Aber wie kann sie diesem entfliehen? 

Ich muss gestehen, dass ich das Buch zuerst gar nicht lesen wollte....

Weiterlesen

keine Neuerfindung des Rads, aber für Leser von dystopischen JuBus definitiv gut lesbar

Seit mehr als 50 Jahren werden keine Mädchen mehr geboren, nur Jungen. Die Menschheit schreitet scheinbar unaufhaltsam auf eine Auslöschung zu.
Doch dann kam Eve, das erste weibliche Baby seit vielen Jahren - und mit ihr die Hoffnung auf ein Überleben der menschlichen Rasse.

"Eve of Man" ist ein Gemeinschaftsprojekt eines Ehepaares. Und zum ersten Mal, seit ich Bücher von Autorenduos lese, hatte ich nicht das Gefühl, dass mir ein Part -in diesem Fall der von Eve oder Bram-...

Weiterlesen

Eine Welt (nahezu) ohne Frauen

Stell dir vor, von einem auf den anderen Tag werden keine Mädchen mehr geboren. Die Menschheit ist vom aussterben bedroht... und dann: nach 50 Jahren wird das erste Mädchen geboren - EVE.

Die Mutter stirbt bei der Geburt und der Vater wendet sich ab.

So steht es in den Geschichtsbüchern.

Um das Überleben der Menschheit zu sichern muss Eve beschützt werden. Noch viel wichtiger ist aber, einen passenden Partner für sie zu finden.

Einmal mehr eine finstere...

Weiterlesen

Das Mädchen im gläsernen Turm

Die Grundidee ist tatsächlich sehr schnell umrissen:

Keine Mädchen mehr = Menschheit in Panik

Ein einziges Mädchen wird geboren = Retterin der Menschheit

So einfach, so logisch, wer denkt schon darüber nach, dass eigentlich den Frauen die Herrschaft über die Menschheit gehört, sind sie es doch, die unser Fortbestehen sichern. An diesem Punkt wunderte ich mich. Warum ist es in dieser technisch so weit entwickelten Zukunft nicht möglich ist, Babys (Mädchen) im Reagenzglas...

Weiterlesen

Lebt Eve einen Traum?

Allgemeines:

Eve of man – Die letzte Frau erschien am 23.08.2019 als Hardcover im dtv Verlag. Das Buch hat 448 Seiten und wird ab einem Lesealter von 14 Jahren empfohlen.

Geschrieben wurde es von den beiden Autoren Giovanna und Tom Fletcher. Die Namensähnlichkeit rührt nicht von ungefähr: Die beiden sind verheiratet. Tom Fletcher kennen viele aus der jüngsten Vergangenheit vermutlich durch das Kinderbuch der Weihnachtosaurus, das ebenfalls im dtv Verlag erschienen ist. Eve of...

Weiterlesen

Schubladendenken ade

 

Meine Meinung zum Jugendbuch:

Eve of Man

 

Inhalt in meinen Worten: 

Eve ist das erste Mädchen nach ziemlich langer Zeit das auf die Welt kommt. Denn irgendwas ist in der Menschheit passiert, das nur noch Jungs auf die Welt kommen, woher das kommt, nun das muss man herausfinden, bis dato heißt es die Mädchen zu schützen. Doch kann es so einfach sein, oder baut man sich nicht erst Scheinwelten auf, wenn man das einzige Mädchen schützen möchte? Das erfahrt...

Weiterlesen

Sehr spannend

~~Klappentext:

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und...

Weiterlesen

Großartige Idee, die mich in der Umsetzung jedoch nicht komplett überzeugen konnte

Inhalt:

Die Welt ist dem Untergang geweiht. Es werden immer weniger Mädchen geboren, bis irgendwann in allen Krankenhäusern der Welt festgestellt wird, dass kein einziges Mädchen mehr das Licht der Welt erblickt hat. 50 Jahre später geschieht jedoch das Wunder und Eve wird geboren. Ihre Mutter stirbt bei der Geburt und ihr Vater verliert den Verstand, sodass Eve geschützt in einer Kuppel aufwächst, um sich mit 16 Jahren dann einen Mann aus drei Kandidaten aussuchen zu dürfen mit dem...

Weiterlesen

Wir brauchen ganz ganz dringend den 2. Teil!

"Du wirst geliebt. Und Du gehörst nur Dir. Nicht mir, nicht ihnen. Vergiss das nie." 
S. 295

Inhalt: 
Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE
Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei...

Weiterlesen

Eine außergewöhnliche Dystopie mit Frauenpower und Raum zum Nachdenken

Nach 50 Jahren wird wieder ein Mädchen geboren. Die letzte Hoffnung der Menschheit. Auf den Schultern von Eve ruht eine Menge Verantwortung und bislang hat sie ihr Schicksal hingenommen. Doch dann trifft sie auf Bram und sie stellt die Absichten ihrer Vorgesetzten in Frage. Ist die Welt wirklich so friedlich oder schlummert hinter den Mauern des Turmes etwas völlig Unerwartetes?   

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass es Potenzial hat mich zu begeistern. Ich...

Weiterlesen

Eine gruselige Vorstellung der Zukunft

Unsere Welt in nicht allzu ferner Zukunft, irgendetwas ist geschehen, dass nur noch männliche Babys auf die Welt kommen. Die Forscher versuchen alles mögliche, um dies zu ändern, doch nichts hilft. Bis eines Tages bei einer Ultraschalluntersuchung ein Mädchen entdeckt wird: Eve. Als Eves Mutter nach ihrer Geburt stirbt, kommt Eve in die Obhut des Staates. Sie wächst, abgeschottet von der Welt, in einem Turm auf, eine Gruppe Frauen, ihre Mütter wachen über sie und ihre Freundin ist ein...

Weiterlesen

Eine fesselnde Idee ohne ausladende Liebesgeschichte

Allgemein:

"Eve of Man - Die letzte Frau" ist der Beginn einer dystopischen Fantasyreihe des britischen Autorenpaares Giovanna und Tom Fletcher. Der dtv-Verlag übernahm im Sommer 2019 die deutsche Veröffentlichung der Geschichte um die 16-jährige Eve, die den Fortbestand der Menschheit sichern soll. Denn sie ist der erste Mensch weiblichen Geschlechts, der nach 50 Jahren geboren wurde und auch nach ihr folgte keine weitere Geburt eines Mädchen. Schon ihr ganzes Leben bereitet sie sich...

Weiterlesen

Flott erzählt

„Eve of Man“ kommt vielleicht nicht mit einem faszinierenden Cover um die Ecke, dafür hat es mir der Klappentext gefühlt vom ersten Wort an angetan. In Zeiten, wo wir durch den Klimawandel doch oft auf das Thema des Fortbestands des Menschen gestoßen werden, finde ich es extrem spannend, dass sich das Autorenehepaar Flechter dem Thema annimmt und das aus einer völlig neuen Perspektive, die mir aber dennoch zu keinem Zeitpunkt unrealistisch vorkommt. Was ist, wenn keine Frauen mehr geboren...

Weiterlesen

Toller Auftakt der Trilogie

Eve of Man (l) Die letzte Frau von Giovanna und Tom Fletcher

erschienen bei dtv Hanser

 

Zum Inhalt

 

Sie ist die letzte Frau. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen: EVE

 

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren,...

Weiterlesen

Schöne Idee

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive abwechselnd aus Sicht von Eve und Bram erzählt, was mir gefallen hat. Normalerweise lese ich solche Bücher nicht, da mir die Umsetzung nicht gefällt, aber hier fand ich es angenehm und passend zur Geschichte. Der Spannungsbogen war jedoch leider nicht all zu hoch, als Leser weiß man recht schnell wohin sich die Geschichte entwickeln wird, was ich sehr schade fand. Ich mag es, überrascht zu werden. Die Entwicklungen sollten dennoch einem roten Faden...

Weiterlesen

Sie ist die letzte Hoffnung der Menschheit

Die junge Eve ist die letzte Hoffnung der Menschheit. Seit mehr als 50 Jahren wurde kein einziges Mädchen mehr lebend geboren, bis zu jenem Tag an dem Eve das Licht der Welt erblickte. Sie ist nicht nur die Rettung der Menschheit, sie ist zugleich auch die Antwort auf die Gebete unzähliger Menschen. Abgeschottet und scheinbar behütet zum Schutz vor Rebellen führt Eve ein Leben fernab der Außenwelt, welches zudem auch weit entfernt jeglicher Realität verläuft. Denn Eves Leben und ihre...

Weiterlesen

Kurzweilige Unterhaltung!

In meinen Augen ist dieses Jugendbuch eine solide und durchaus ansprechende Umsetzung und Mischung aus einigen bekannten Dytopie bzw. Jugendroman, so erfindet sich "Eve of Man", bzw. das Genre zwar nicht neu, bleibt aber indessen wirklich auf einem guten Niveau. Die Charaktere sind sehr anschaulich ausgearbeitet, ebenso, wie die Welt in welcher das Buch angesiedelt ist. Mir war an der ein oder anderen Stelle deutlich zu wenig Spannung vorhanden, außerdem fehlte mir die individuelle...

Weiterlesen

Die letzte Frau

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren - Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der...

Weiterlesen

Die Rettung der Menschheit liegt ganz allein auf ihren Schultern - spannender Auftakt einer dystopischen Reihe

50 Jahre lang werden nur Jungen geboren. Die Freude ist deshalb umso größer, als Eve geboren wird, denn als einziges Mädchen soll sie die Retterin der Menschheit werden.  
Sie hat ihr gesamtes Leben in einer Kuppel verbracht, die ihr ein scheinbar perfektes Leben beschert hat, während die Welt draußen in Naturkatastrophen und Chaos versinkt.  
Lange genug hat Eve sich ihrem Schicksal gefügt, ohne ihre Aufgaben und zahlreichen Untersuchungen zu hinterfragen.  
Doch als sie...

Weiterlesen

Für Eve

Eve ist die letzte Frau auf Erden und wächst in einer Kuppel auf. Leider habe ich dem Klappentext nach etwas mehr erwartet. Erst ab Seite 200 nimmt das Buch etwas an Fahrt auf, davor dümpelt es etwas vor sich hin. Es passiert nicht wirklich viel, da es ja nur wenige Schauplätze gibt. Von der Welt außerhalb der Glaskuppel erfährt man leider nur sehr wenig und auch die Ursachen bleiben weitestgehend unerklärt. Bram war mir allerdings sofort sympathisch - trotz seines nicht gerade einfachen...

Weiterlesen

3,5 Sterne - Ist lange etwas dahingeplätschert, war dann aber doch noch unterhaltsam

Meinung:
Cover und Klappentext haben sofort meine Neugier geweckt. Solch ein Setting ist mir auch noch nicht begegnet. Ich hatte zwar schon Bücher mit getrennten Geschlechtern usw., aber die Idee, dass es nur noch ein Mädchen gibt, dass den Fortbestand der Menschen sichern kann, fand ich extrem faszinierend.

So fand ich auch den Prolog sehr fesselnd, in dem es darum geht, dass plötzlich alle Babys nur noch Männlich sind und das Rosa aus den Krankenhäusern verschwindet, bis es...

Weiterlesen

Spannender Auftakt mit ein paar Längen

Inhalt:

Eve ist die große Hoffnung der Menschheit, denn sie erblickt in einer Welt, in der nur noch männliche Babys geboren werden, nach einem halben Jahrhundert das Licht der Welt. Als absolute Rarität wird sie abgeschirmt und wächst in einem goldenen Käfig auf. Nun - mit 16 Jahren - soll sie von drei Kandidaten einen Mann zum Partner wählen, mit dem sie den Fortbestand der Menschheit sichern soll. Doch dann trifft sie auf Bram und plötzlich zweifelt sie an der Aufrichtigkeit der...

Weiterlesen

Tolles Jugendbuch bei welchem die Seiten nur so dahinflogen!

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich habe das Buch in der dtv-Vorschau gesehen und war durch das Cover und den Titel sofort neugierig auf den Inhalt. Der Klappentext hat mich dann noch mehr überzeugt :-)

Cover:
Der Goldschimmer und das Dunkle des Covers haben mich gleich total angezogen. Die Schillereffekte sehen total toll aus und ich liebe dieses Cover einfach!

Inhalt:
Eve ist das erste Mädchen nach über 50 Jahren. Vor ihr wurden nur Jungs...

Weiterlesen

Nichts Neues

Inhalt

Eve ist seit 50 Jahren das erste Mädchen das geboren wird. Deshalb wächst sie als Retterin der Welt behütet vor der Männerwelt in der Kuppel eines Turmes auf. Doch dann erhascht Eve zufällig einen Blick auf die Wahrheit hinter dem ganzen Trugbild in dem sie lebt und da packt sie der Freiheitsdrang.

 

Gestaltung

Eigentlich gefällt mir das Cover nicht besonders. Trotzdem hat mich der Titel sofort gepackt und die Leseprobe war klasse, deshalb wollte ich die...

Weiterlesen

Tolle Dystopie mit originellem Ansatz

Dystopien sind mein absolutes Lieblingsgenre, weshalb ich auch dieses Buch unbedingt lesen musste. Das goldblaue Cover ist wirklich sehr gelungen und auch die Glitzerpartikel haben mir gut gefallen.

50 Jahre lang kam kein einziges Mädchen auf die Welt, doch dann geschah eine Art Wunder und Eve wurde geboren. Als letzte Frau, die dafür sorgen kann, dass die Menschheit weiterbesteht wächst sie behütet und komplett überwacht auf der obersten Etage eines hohen Turms auf. Von der Außenwelt...

Weiterlesen

Die letzte Hoffnung

Inhalt: Eve ist die erste Frau, die nach 50 Jahren geboren wird. Und so wird sie zur Hoffnung der verbleibenden Menschheit. In einem goldenen Käfig, abgeschieden von der Außenwelt, tut Eve ständig, was von ihr verlangt wird. Als sie mit 16 Jahren drei Kandidaten vorgesetzt bekommt, aus denen sie ihren Partner wählen soll, fängt sie jedoch langsam an zu zweifeln und Fragen zu stellen. Sie möchte nicht nur ein selbstbestimmtes Leben führen, sondern verliebt sich auch noch in Bram, der jedoch...

Weiterlesen

Spannende Dystopie

Handlung:
Besonders gefallen hat mir, dass die Handlung damit anfängt, dass keine Mädchen mehr geboren wird und die Dringlichleit dabei sukzessive steigt über die Jahre hinweg. Man bekommt das Gefühl, dass die Hoffnung am Ende schon verloren gegangen ist. Dann jedoch wird Eve geboren. Dadurch hat sie ein besonderes Schicksal. Ihre Mutter stirbt bei der Geburt und so wird sie von verschiedenen Müttern isoliert in einem Turm aufgezogen. Ihre einzige Bekanntschaft in ihrem Alter ist Holly...

Weiterlesen

Die letzte Frau im goldenen Käfig

Was mir gefehlt hat war das Worldbuilding und auch viele Details, die die Welt abrunden. Wenn mir kreative Details auffallen, bin ich immer total begeistert, und das war hier nicht so. Dass es keine Frauen gibt, betrifft ja die ganze Welt, aber außerhalb vom Tower sieht man so wenig. Kein normaler Alltag und auch vom Rest der Welt sieht man nicht viel. Bei einer so globalen Thematik sollte man mehr Faktoren mit einbeziehen.

Die Aufregung im Tower reicht eigentlich auch, um das ganze...

Weiterlesen

Mitreißende Geschichte!

Im Roman „Eve of Man Die letzte Frau“ von Giovanna und Tom Flecher geht es um ein Mädchen namens Eve, die auf einer Welt geboren wird, auf der es kaum noch Frauen gibt. Durch ihre Geburt besteht also neue Hoffnung darauf, dass die Menschheit weiter existieren wird. Schon früh wird sie von ihren Eltern getrennt und lebt isoliert von der Außenwelt in scheinbar purem Luxus, doch der Schein trügt. Als die Zeit reif wird und Eve sich ihrer Aufgabe stellen soll bekommt sie Zukunftsängste und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
448 Seiten
ISBN:
9783423640558
Erschienen:
August 2019
Verlag:
DTV
Übersetzer:
Friedrich Pflüger
8.54348
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (46 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 47 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher