Buch

Children of Blood and Bone - Tomi Adeyemi

Children of Blood and Bone

von Tomi Adeyemi

Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt ...

Der internationale Bestseller! Große Kinoverfilmung bereits in Arbeit bei Fox 2000 ("Twilight", "Das Schicksal ist ein mieser Verräter")

Rezensionen zu diesem Buch

Ein tiefsinniges Buch

Als ich damit begonnen habe das Buch zu lesen, war ich ganz verwirrt von den vielen neuen Begriffen und Bezeichnungen, von der Kultur die vielleicht nur ausgedacht, aber dennoch sehr echt war. Ich hatte Angst, dass es mich durcheinander bringt. Ich dachte mein Fokus würde auf dem Ganzen Drumherum liegen und dabei das eigentlich Wichtige total übersehen. Dies hat sich nicht bestätigt.

Ich habe mich schnell an die neue Sprache, neue Welt und neue Magie gewöhnt. Ich habe mich sehr...

Weiterlesen

Mein Jahreshightlight ....

“Children of Blood and Bone – Goldener Zorn” erschien im Fischer-Jugendbuch-verlag bereits im Juni 2018. Dieser erste Band stammt aus der Feder der Newcomerin Toni Adeyemi und schaffte es mit seinen 624 Seiten die Lesergemeinschaft zu begeistern.

 

In Zélies Welt Orisha herrscht nun nur noch der König. In einer Blutmondnacht wurden die Kräfte allen Magischen geraubt. Seit dem versucht sich das Volk durchzuschlagen. Doch Zélies Weg führt auf Umwegen zu Amari, die Schreckliches...

Weiterlesen

Unglaublich spannende Geschichte die auch viel Kritik an der Gesellschaft äußert

Meine Meinung:

Da mir das Buch vermehrt ins Auge gesprungen ist und es letztendlich auch noch interessant klang, habe ich es mir gekauft. Ich war sehr gespannt darauf, denn mit der Zeit habe ich die unterschiedlichsten Meinungen dazu gehört und wollte mir selbst ein Bild davon bilden.

Zuerst gehe ich aber auf das Cover ein. Ich finde es wirklich gut, dass das Cover bei diesem Buch aus dem Englischen übernommen wurde, denn dieses passt meiner Meinung nach super zu dem Buch. Ich...

Weiterlesen

Es beschäftigt, bringt zum nachdenken und eine wichtige Thematik hervor

Auf Children of Blood and Bone hab ich mich sehr gefreut. Zögerte jedoch etwas , wegen der Dicke des Buches.
Doch eins sei gesagt: 624 Seiten die einfach nötig sind , um dieser Geschichte ordentlich Ausdruck zu verleihen.
624 Seiten die ihren Sinn haben und keine davon ist zuviel.

Mir ging dieses Buch wirklich wahnsinnig nah. Selten habe ich etwas so dermaßen bewegendes gelesen. Ich habe wirklich Tränen vergossen.
Vor Wut , vor Rührung , vor Angst und vor Scham....

Weiterlesen

Viel Spannung, geniales Worldbuilding und tolle Charaktere

"Children of Blood and Bone" wurde bereits im englisch-sprachigen Raum stark gehypt und ist auch auf deutschen Blogs sehr präsent. Es sollen wohl sogar schon die Filmrechte vergeben worden sein. Daher bin ich mit wirklich hohen Erwartungen an das Buch und die Geschichte gegangen.
In der berüchtigten Blutnacht ließ der König von Orïsha alle Menschen, die Magie ausüben konnten, töten. So kam auch Zélies Muter ums Leben. Die übrig gebliebenen Mitglieder von Zélies Volk werden versklavt...

Weiterlesen

Hohe Sogwirkung durch hohes Tempo, wodurch aber leider auch die Figurentiefe etwas leidet

Klappentext

„Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung.

Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission...

Weiterlesen

Wenn nur nicht die Liebesgeschichte wäre...

Im Jahr 2018, wo ein Film wie „Black Panther“ wie eine Urgewalt eingeschlagen hat, natürlich vor allem im US-amerikanischen Raum, ist eine Geschichte wie „Children of Blood and Bone“ ja regelrecht prädestiniert dafür, ebenfalls wie eine Bombe einzuschlagen, da die afrikanische Kultur wieder unter einem interessanten Aspekt beleuchtet wird und weil alles unter dem Rahmen des Rassismus steht, den vor allem die Autorin sehr bewegt. Nun ist dieses Jugendbuch bereits für einen Blockbuster...

Weiterlesen

Ich bin sprachlos.

Meinung:

Children of Blood and Bone: Goldener Zorn ist der 1. Band einer wahnsinnig tollen und mitreißenden Reihe. Ich bin immer noch völlig sprachlos…

Ich bin sprachlos weil, die Welt von Orïsha auf der einen Seite so unglaublich faszinierend ist und auf der anderen Seite so grauenvoll unbarmherzig. Ich habe geweint, ziemlich oft sogar. Kinder, die ihre Eltern verlieren weil sie einer anderen “Rasse” angehören, ein Volk unterdrückt weil man Angst vor ihnen hat…...

Weiterlesen

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen

Der Roman "Children of Blood and Bone" von Tomi Adeyemi habe ich in einer Leserunde von WasLiestDu gewonnen. Ich hatte schon viel von dem Roman gehört, und da ich eigentlich kein Fantasy-Leser bin, war ich sehr gespannt. Es wurde vom Fischer Verlag versprochen, dass es eine andere Art von Fantasy Romanen sei.

Ich kann das nicht bestätigen. Es ist en düsterer, zeitweise gewalttätiger Fantasy Roman, der deutliche Schwächen aufweist.

Inhalt: Ist nicht immer nachvollziehbar für den...

Weiterlesen

Zélie und die Magie ♥

"Du weißt, wie man gewinnt", sagt sie. "Achte nur darauf, dass du den richtigen Zeitpunkt zum Kämpfen erkennst." (S. 31)

Meine Meinung:
Zélie hat so gut wie alles verloren, ihre Mutter, die Magie, die ihr Volk leben ließ. Ihr bleibt nur noch ihr Vater und ihr Bruder, die jedoch auch unter dem Verlust leiden. Denn einst war Zélies Dorf friedlich und in Sicherheit, doch dann hat der König all die Magie ausgelöscht, die in ganz Orisha herrschte, aus Angst sie könnten den König...

Weiterlesen

Spannendes neues Fantasyjugendbuch, mal abseits vom Mainstream

Schon das Cover fand ich bei diesem Buch unglaublich. Schön, spannend und mystisch war es für mich. Es hat mich direkt erwartungsvoll auf den Inhalt gemacht. Auch der Reihentitel "Children of Blood and Bone" fand ich unglaublich actionreich, wobei es ja etwas nach viel Blut klingt, aber in Wirklichkeit bedeutet das etwas ganz anderes. "Goldener Zorn" klingt auch schön. Zuletzt kam dann noch der Klappentext dazu und ich wusste : Dieses Buch MUSS ich lesen!

Die Handlung steckt im...

Weiterlesen

Ein toller Auftakt einer neuen Reihe

Meine Meinung:

Auf dieses Buch war ich schon sehr gespannt und ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte.

Das Cover fällt direkt auf. Es ist eher düster passt aber so wirklich gut zur Geschichte. Ich muss allerdings zugeben, das es mir nicht so gut gefällt. Denn ich finde es eher gruselig. Unter dem Schutzumschlag gefällt es mir viel besser und es ist richtig schön. Hier trifft bei mir aufjedenfall das Sprichwort „Don't judge a book by its Cover“ zu. Denn es geht um den...

Weiterlesen

Echte Fantasy-Fans könnten enttäuscht werden

Worum geht´s?

Seit elf Jahren gibt es keine Magie mehr in Orïsha. König Saran ließ alle, die über magische Kräfte verfügten, töten. Doch es gibt noch Hoffnung. Die 17-jährige Zélie ist die Einzige, die die Magie zurückholen kann. Sie begibt sich auf eine gefährliche Reise, die ihre letzte sein könnte. Wird Zélie ihre Mission erfüllen oder wird sie scheitern?

Meine Meinung

"Children of Blood and Bone - Goldener Zorn" ist der Auftakt der „Children of Blood and Bone“-...

Weiterlesen

Der erste Teil der Fantasy-Trilogie „Children of Blood and Bone“.

Achtung:
Aus einigen meiner Äußerungen kann man Rückschlüsse auf den Inhalt des Romans ziehen.

Inhalt:
Es ist eine zweigeteilte Welt:
Die einen, die keine Magie haben und deshalb die Magie bekämpfen; weshalb  in der Blutnacht alle Erwachsenen, die über Magie verfügten, ermordet wurden, um die Magie ein für alle Mal auszulöschen.
Die jene Blutnacht überlebenden Kinder, die nun als Jugendliche über Magie verfügen, wollen die Macht der Magie zurückerlangen.

...

Weiterlesen

Eine faszinierende Welt, der es an Tiefe fehlte

Zitat:

“ (...) Es war nicht dein Fehler, uns am Leben zu lassen, dein Fehler war es zu glauben, dass wir uns nicht wehren würden!“ - Seite 487

 

Inhalt:

Eine Welt voll von Magie und Wunden, im Glauben an die Gaben der alten Götter, die an die Maji weitergegeben wurden. Im Glauben an diese Welt wuchs Zélie auf. Bis der König ihre Welt zerstörte und bis auf die Grundmauern niederbrannte. Er stahl die Magie und tötete jene, die sie befehligten. In der Blutnacht...

Weiterlesen

Spannungsgeladen, actionreich und mitreißend ...

Zélies Welt ist von Angst und Armut durchwandert. Einst gehörte Magie zu ihr, aber das wurde ihrem Volk vom König genommen, seit der Blutnacht werden sie alle geknechtet und leben am Rande der Gesellschaft. Aber Zélie ist eine Kämpferin und will sich diese Ungerechtigkeit nicht gefallen lassen. Mit dieser Einstellung ist sie immer wieder eine Belastung für ihren Vater und ihrem Bruder und so versucht sie sich einzuschränken, um nicht noch mehr aufzufallen. Auf dem Markt fällt ihr allerdings...

Weiterlesen

Wird dem Hype definitiv gerecht

Zélie hat vor 11 Jahren ihre Mutter bei der sogenannten Blutnacht verloren. In dieser Blutnacht kam es zu einer Schlacht zwischen den "normalen" Menschen und den Majis, die besondere verschiedene Kräfte besitzen. Da gibt es bspw. die Majis, die das Feuer beherrschen können oder aber auch Gedanken, Träume usw. Zumindest haben sich die Götter in dieser Nacht dazu entschieden, dass diese Gabe von nun an außer Kraft gesetzt wird. Nun leben die Nachkommen der Majis - auch Divines genannt - ohne...

Weiterlesen

Gesellschaftskritik verpackt in einem spannenden Fantasyabenteuer

Willkommen in Orisha! Ein Land, regiert von einem König, der brutal gegen die Magie vorgeht. Ein Land, in dem Nachkommen der Maji, die sogenannten Divines, gnadenlos unterdrückt und versklavt werden. Ein Land, in dem Angst und Hass herrschen.  In diesem Land lebt Zélie. Selbst eine Divine, die zusehen musste, wie ihre Mutter, eine Maji und Seelenfängerin, von den Soldaten des Königs umgebracht wurde. Nach der Blutnacht, in der die Majis allesamt getötet worden sind, verschwand die Magie aus...

Weiterlesen

Wer das Feuer weckt

Zélie ist eine Divîné. Sie hat magische Fähigkeiten. In einer Welt, in der Magie verboten ist, nicht unbedingt von Vorteil. Als ein altes Artefakt auftaucht, dass Zélie die Möglichkeit gibt, nicht nur ihre Magie vollständig zu entwickeln, sondern auch die Magie in ihr Land Orïsha zurückzuholen, begibt sie sich auf eine Mission. Denn auch der Kronprinz von Orïsha ist hinter dem Artefakt her. Zusammen mit ihrem Bruder und der Schwester des Kronprinzen versucht sie ihren Gegnern immer einen...

Weiterlesen

Ein unglaublich guter Fantasyroman

Dieses Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von wasliestdu lesen. Das Buch ist als Trillogie geplant, die Autorin Tomi Adeyemi schreibt gerade an dem zweiten Teil.

Zum Buch
Buchdetails
ISBN: 9783841440297
Sprache: Deutsch
Ausgabe: Fester Einband
Umfang: 624 Seiten
Verlag: FISCHER FJB
Erscheinungsdatum: 27.06.2018
Cover 
Das Cover finde ich außergewöhnlich schön und zwar nicht nur den Buchumschlag, sondern auch den...

Weiterlesen

... was für ein Auftakt ...

Children of Blood and Bone - Goldener Zorn

 

1/3
Tomi Adeyemi, geboren 1993, ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Von ihren Wurzeln hat sie sich zum stärksten Fantasy-Debüt der letzten Jahre inspirieren lassen, das direkt auf Platz 1 der »New York Times«-Bestsellerliste einstieg. Nachdem sie ihr Literaturstudium in Harvard erfolgreich abgeschlossen hatte, widmete sie sich der westafrikanischen Mythologie und Kultur. Gerade schreibt sie am zweiten Band...

Weiterlesen

Ein Highlight des Genres und eine wichtige Message!

Inhalt:
Wenn Zélie, an ihr Leben, vor der Blutnacht zurückdenkt, sind ihre Erinnerungen voller Magie, Flammentänzern und die Liebe zu ihrer Mutter, eine magische Seelenfängerin. Doch in der Blutnacht, vor der einzelne "Maji" ihre Magie missbrauchten, wurden sie zu Feinden der Königsfamilie und eines ganzen Landes , und in der Blutnacht wurden die Maji brutal hingerichtet. Die junge Zélie verlor damals ihre Mutter, heute lebt sie gehetzt, verachtet und ohne Magie, bis eines Tages etwas...

Weiterlesen

Kampf eines magischen Volkes

Der König von Orïsha ließ in der Blutnacht jeden einzelnen Magier töten und so verschwand die Magie aus seinem Königreich. Zélies weiße Haare beweisen ihr Erbe, aber bei den Kindern der Magier kann die Magie nicht erweckt werden. Plötzlich hat Zélie die Möglichkeit die Magie zurückzuholen und die Unterdrückung ihres Volkes zu beenden, aber dafür muss sich auf eine gefährliche Suche begeben.

Mir hat die Geschichte von Zélie sehr gut gefallen. Im Lauf ihrer Suche erfährt man immer...

Weiterlesen

Ist der Hype gerechtfertigt ?

Erst vor kurzem gab es im Netz  eine Diskussion darüber, ob wir eigentlich mehr Diversity, grade auch in der phantastischen Literatur brauchen. Darüber denke ich nach wie vor nach und auch, wie dieser Aspekt sich langfristig halten kann und nicht als Hype irgendwann wieder verpufft.

Wir sind jetzt in einer Zeit, in der endlich endlich auch große Verlage merken, das es wichtig ist Autoren eine Stimme zu geben die nicht aus einem weißen Umfeld kommen, mit strickt weißen Figuren (oder in...

Weiterlesen

Die Rückkehr der Magie

Nachdem die Magie mit blutiger Gewalt aus der Welt verbannt wurde, bleibt den Nachkommen der Magier nur noch ein Dasein in der einfachsten Schicht. Nicht mehr die Magie hilft ihnen, mit Händen und Füßen müssen sie sich mitunter verteidigen. Um die Steuern bezahlen zu können, reist Zélie mit ihrem Bruder in die Stadt. Dort retten sie ein Mädchen aus großer Gefahr, um wenig später mit Entsetzen festzustellen, dass es sich um Prinzessin Amari handelt. Diese ist mit den grausamen Taten ihres...

Weiterlesen

Gutes Jugendbuch

Zélie lebt in Orisha. Früher eine Welt voller Magie, heute werden die magischen Bewohner unterdrückt und gedemütigt. Doch dann hat sie die Chance die Magie wieder nach Orisha zurück zu holen.

 

Ich bin vorbehaltlos an dieses Buch heran gegangen und habe mich nicht vom Hype beeinflussen lassen. Für mich war es anfangs schwierig in die Geschichte zu kommen. Der Überblick über die verschiedenen Clans ist mehr erst nach und nach gelungen und ich war erst einmal verwirrt,...

Weiterlesen

Suchtpotential

Der Auftakt zu der "Children of Blood and Bone" Trilogie war eines der Must Read Neuerscheinungen in diesem Jahr. Im Vorfeld hat das Buch schon hohe Wellen geschlagen und wohl auch die Filmrechte sind schon verkauft. Nun ist es ja so, dass gehypte Bücher in letzter Zeit leider so überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen haben, oft waren da meine Erwartungen einfach zu hoch. An "Children of Blood and Bone" bin ich diesmal völlig wertungfrei und offen heran gegangen, ohne mir im Vorfeld zu...

Weiterlesen

Kinder von Blut und Bein

Tomi Adeyemi ist 24 Jahre jung, hat erst vor wenigen Monaten ihren Erstlingsroman veröffentlicht und ist doch schon eine weltweite literarische Sensation. Kritiker vergleichen sie mit JK Rowling, 20th Century Fox haben sich bereits vor Erscheinen des Buches die Filmrechte gesichert.

Tomi Adeyemi wurde in den USA geboren, hat jedoch nigerianische Wurzeln. Nach einem mit Auszeichnung bestandenen Studium der englischen Literatur in Harvard ging sie im Rahmen eines Stipendienprogramms...

Weiterlesen

Afrikanischer Flair gemischt mit fantasievoller Welt, brutal und actiongeladen

Inhalt:
Sie töteten meine Mutter.Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem...

Weiterlesen

einfach nur wow

Über dir Autorin:

Tomi Adeyemi, geb. 1993, ist eine amerikanische Autorin nigerianischer Herkunft. Von ihren Wurzeln hat sie sich zum stärksten Fantasy-Debüt der letzen Jahre inspirieren lassen, das direkt auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste einstieg. (Quelle: Verlag)

 

Zum Inhalt: Klappentext

Sie töteten meine Mutter.

Sie raubten uns die Magie.

Sie zwangen uns in den Staub.

Jetzt erheben wir uns.

 

Zélies Welt war...

Weiterlesen

Ernüchterung - Buch mit Stärken und Schwächen, Hype nicht nachvollziehbar

Inhalt

Orïsha blühte früher vor Leben und Magie. Doch irgendwann wurde dieses Geschenk der Götter von einigen gierigen Magiern missbraucht. König Saran setzte daraufhin alles daran, auch die letzten Maji zu vernichten. Doch durch einen Zufall fällt Zélie eine magische Rolle in die Hände, und auf einmal scheint es möglich, dass sie gemeinsam mit ihrem Bruder und der aus dem Königshaus fortgelaufenen Prinzessin die Magie zurückbringen kann. Doch wird Zélie es rechtzeitig schaffen?...

Weiterlesen

Children of Blood & Bone

Sie töteten meine Mutter.

Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen...

Weiterlesen

Nun erheben wir uns!

Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi

 

Zelies Welt wurde auf den Kopf gestellt. Die Mutter getötet, ihre Magie geraubt, unterdrückt in einer einzigen Nacht von jenen, die Angst vor ihrem Volk hatten: Der machthungrige König Orisha hat jeden einzelnen Magier töten lassen. Nur eine Handvoll konnte sich rechtzeitig verstecken. Jetzt hat Zelie die Möglichkeit, die Magie durch uralte Artefakte wiederzubeleben. An ihrer Seite ihr Bruder und die Prinzessin, die aus Orishas...

Weiterlesen

Toller Auftakt mit Ecken und Kanten

Von ‚Children of Blood and Bone‘ geschrieben von Tomi Adeyemi hatte ich vorab soviel gehört, vor allem auch Gutes, weshalb meine Erwartungen entsprechend hoch waren. 
Hier geht es um die junge Zélie, deren Mutter vor elf Jahren aufgrund ihrer Magiebegabung und auf Befehl des Königs ermordet wurde und die sich zusammen mit ihrem Bruder Tzain auf die Reise macht, die Magie zu retten.
Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen, die Geschichte dadurch leicht verständlich,...

Weiterlesen

Konnte mich nicht gänzlich überzeugen

Auch ich kann mich selten einen Hype entziehen, der bereits vor der Veröffentlichung große Kreise gezogen hat und die Idee über ein afrikanisches Dorf, dass seine Magie verloren hat, zog mich magisch an und schürte meine Erwartungen an einen großartigen Fantasyroman.

Meine Meinung: 
Ein Ort voller Magie und dunkelhäutigen Protagonisten, die für ihre Rechte kämpfen, fand ich sehr interessant und auch die Wesen, die durch Magie zum Leben erweckten, fanden meine Begeisterung. 
...

Weiterlesen

Zu viele Charaktere kommen zu Wort

Meine Meinung zum Auftakt der Reihe

Children of Blood and Bone

 

Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:

Es gibt da einen Herrscher der hat da was ganz gewaltig gegen Magie, doch warum? Sein Sohn sollte die Schwester jagen, denn sie ist mit einer Seherin unterwegs, die die Schwester eher gerettet als entführt hat.

Doch auf der Suche nach diesen beiden stellt der Prinz fest, es stimmt etwas nicht, und...

Weiterlesen

Von verlorener Magie und dem Kampf zweier Mädchen gegen Unrecht und Unterdrückung

Zélie lebt gemeinsam mit ihrem Bruder Tzain und ihrem Baba in Ilorin. An ihrem weißen Haar ist zu erkennen, dass sie eine Divîné ist – ein Mensch mit dem Potential, Magie zu wirken und damit zur Maji zu werden. Doch alle Majis, zu denen auch ihre Mutter gehörte, wurden in der Blutnacht getötet. Seither ist die Magie verschwunden und die Divînés werden vom König und seinen Soldaten wie Abschaum behandelt. Als Zélie und Tzain nach Lagos aufbrechen, um einen wertvollen Fisch zu verkaufen, kommt...

Weiterlesen

Anders als erwartet

Es geht um eine fremde Welt namens Orïsha, es geht um Götter, es geht um Mythen, die teilweise an die westafrikanische Kultur erinnern. Es geht um Kämpfe, um Ungerechtigkeit und es geht auch um verlorene Magie und Liebe, Trauer, Verlust und Familie.
Ich tue mich diesmal mit einer Bewertung wirklich etwas schwer. Ich finde die Idee an sich ganz gut, aber ich habe mich teils wirklich durch die Geschichte gekämpft. Vieles ist anders gelaufen, als ich es mir gewünscht habe und ich bin...

Weiterlesen

Atemberaubendes Debüt

Inhalt: Zélies Mutter war eine mächtige Seelenfängerin. Bis zu der Nacht, als sie getötet wurde und die Magie verschwand. Nun hat Zélie die Macht die Magie zurückzuholen. Aber dafür muss sie sich nicht nur großen Gefahren stellen, sondern auch dem König von Orïsha, dem Mann, der ihre Mutter töten ließ und nun bereit ist alles zu tun, um sie aufzuhalten.

Meinung: Mit „Children of Blood and Bone: Goldener Zorn“ hat die Autorin Tomi Adeyemi ein atemberaubendes Debüt geschaffen, das mich...

Weiterlesen

Warum der Hype?

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, dessen Mythen und Götter an die westafrikanische Kultur angelehnt sind und das eine Aufforderung sein soll, Unrecht nicht einfach hinzunehmen!

Leider muss ich aber sagen, dass das Stärkste, Ergreifendste und Ungewöhnlichste das Nachwort der Autorin blieb - ihre Kampfansage an die immer noch vorherrschenden Ungerechtigkeiten gegenüber Schwarzen. Ich bin begeistert von ihrer Motivation, auf systemischer Ungleichheit und Rassismus aufbauend...

Weiterlesen

Geistermagie mit einem Touch Afrika

Dieses Buch hat es wirklich in sich und ist nichts für zarte Gemüter. Neben Geistern und Magie geht es hier auch sehr brutal zu. Beide Seiten gehen gnadenlos miteinander um, foltern, morden und löschen ganze Dörfer aus.

Die Geschichte ist sehr spannend und gut geschrieben. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Mir hat besonders das Setting gefallen, das leicht afrikanisch angehaucht ist. Die Personen reiten auf Löwen und Panthern durch Dschungel, Wüste und Ruinen. Es gibt...

Weiterlesen

2,5 Sterne für ein wichtiges Thema, dessen Umsetzung mich jedoch leider nicht überzeugen konnte

Ein unterdrücktes, gehasstes und gedemütigtes Volk. Und Zélie ist eine von ihnen. Aus Angst vor dessen Fähigkeiten wurden vor 11 Jahren alle getötet und ihre verhasste Magie gebannt. Doch nun taucht ein mächtiges Artefakt, das Zélie und ihrem Volk die Magie zurückbringen könnte, wieder auf. Und mit ihm eine große Aufgabe und Verantwortung.

Ok, wo fange ich nun an. Ich glaube, dass mich selten ein Buch so stark emotional hin- und hergerissen hat, wie dieses.
Es lebt von einer...

Weiterlesen

Vielversprechender Auftakt!

Vor elf Jahren hat der König in der Blutnacht die Leben unzähliger Maji ausgelöscht und die Magie ist aus Orïsha verschwunden.
Als Zélie und Amari aufeinandertreffen, entdecken sie eine Chance die Magie endlich wieder zurückzubringen, doch vor ihnen liegen viele Hindernisse, die sie überwinden müssen.

"Goldener Zorn" ist der Auftakt von Tomi Adeyemis Children of Blood and Bone Trilogie, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der Divîné Zélie, der Prinzessin Amari und ihrem...

Weiterlesen

Auftakt mit Luft nach oben

Eine Welt, in der die Magie unterbunden wurde, da sie sonst zu mächtig wäre und ein König, der alles daran setzt, sie zu unterdrücken. Ein fiktives Land in Afrika, eine Blutnacht, die alles verändert, eine magische und eine nicht-magische Bevölkerung, Hass, Unterdrückung und Angst.

Das ist das Grundgerüst dieser Geschichte, bei denen die Protagonistinnen und Protagonisten eine große Entwicklung durchlaufen, die auch spannend zu lesen war. Zelie ist ein Teil der Magie, die unterdrückt...

Weiterlesen

Fesselnder Triologieauftakt, der in eine fantastische Welt entführt

Mit Children of Blood and Bone. Goldener Zorn lässt uns die junge Autorin Tomi Adeyemi in eine fantastische Welt eintauchen - eine Welt, die einst voller Magie war. Doch seit der König von Orisha aus Machtgier alle Magier auslöschen ließ, lebt ein ganzes Volk in Unterdrückung. Nun hat Zélie die Chance, die Magie zurückzuholen und ihr Volk zu befreien. Der Beginn einer fesselnden Mission, die immer wieder mit unerwarteten Wendungen überrascht!
Am Ende der Story bleiben so...

Weiterlesen

Konnte trotz toller Grundidee nicht komplett überzeugen

Es ist Jahre her, dass der König die Magie in einem Blutbad ausgerottet hat. So hat die 17-jährige Zélie zwar das Aussehen einer Magierin – dunkle Haut und weiße Haare -, ihre Kräfte bilden sich aber nicht aus. Der König und seine Soldaten verachten die sogenannten Divînés und beuten sie und ihre Angehörigen aus. Das Schicksal sorgt dafür, dass ausgerechnet Zélie ein altes magisches Artefakt in die Hände fällt, mit dem sie die Magie in das Land zurückholen kann. Allerdings hat sie dafür...

Weiterlesen

Auf der Suche nach Orïshas Magie

Seit elf Jahren gibt es in Orïsha keine Magie mehr. Die Maji wurden damals alle getötet und ihre Kinder, die damals noch zu jung für ihre magischen Gaben waren, aber durch ihre weißen Haare als Divîné gekennzeichnet sind, werden seitdem unterdrückt und entwickeln keine Gaben mehr.
Zélie ist eine solche Divîné und sie hasst den König und alles, was von ihm ausgeht. Heimlich lernt sie den Kampf mit dem Stab und schlägt sich durch, bis ihr eines Tages ein magisches Artefakt in die Hände...

Weiterlesen

Viel Hype um ein durchschnittliches Buch

Gebundene Ausgabe: 624 Seiten

Verlag: FISCHER FJB (27. Juni 2018)

ISBN-13: 978-3841440297

empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Originaltitel: Children of Blood and Bone

Übersetzung: Andrea Fischer

Preis: 18,99€

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Viel Hype um ein durchschnittliches Buch

 

Inhalt:

Vor elf Jahren musste die damals...

Weiterlesen

Unverständlicher Hype

Zélie lebt als eine von der Gesellschaft als minderwertig angesehene Diviné in einer Welt, aus der die Magie fast vollständig verbannt wurde. Ihre schwarze Haut und die weißen Haare sind das äußere Anzeichen für ihre Abstammung von den Clans der Maji. Alle erwachsenen Maji, die mit den verschiedensten Kräften gesegnet waren, wurden vom König und seinen Soldaten ermordet. Die Kinder wurden verschont, da bei ihnen die Magie erst mit 13 Jahren durch eine Beschwörung und mit Hilfe von magischen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
624 Seiten
ISBN:
9783841440297
Erschienen:
Juni 2018
Verlag:
FISCHER FJB
8.08511
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (47 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 84 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher