Alle Rezensionen von brauchnix

Das Weingut. Tage des Schicksals - Marie Lacrosse

Das Weingut. Tage des Schicksals
von Marie Lacrosse

Leseempfehlung

~~Das Weingut und damit auch die Geschichte von Irene und Franz geht in die dritte Runde. Aus den ersten beiden Bänden ist ihre Liebes- und Lebensgeschichte ja bereits bestens bekannt.

Bis ihr sie findet - Gytha Lodge

Bis ihr sie findet
von Gytha Lodge

solide und unterhaltsam

~~Die 14jährige Aurora verbringt die Nacht mit älteren Freunden im Wald und verschwindet spurlos. 30 Jahre später wird ihre Leiche gefunden und Chief Inspector Jonah Sheens rollt den Fall nochmal von vorne auf.

Das Imperium aus Asche - Anthony Ryan

Das Imperium aus Asche
von Anthony Ryan

hervorragend

~~Cover und Titel des letzten Bandes von Anthony Ryans Drachensaga lassen keinen Zweifel, dass es sich um ein actionreiches, blutiges Finale voller Kampf und Tod handelt. Der Weiße Drache will ein "Imperium aus Asche" entstehen lassen und die Menschen werden alleine nicht gewinnen können.

Die Schwestern vom Ku'damm - Brigitte Riebe

Die Schwestern vom Ku'damm
von Brigitte Riebe

wunderbar

~~Die Geschichte der Thalheims am Ku’damm geht in die zweite Runde. Die jungen Leute werden erwachsen. Und ebenso, wie die junge Bundesrepublik sich mausert und erste Ecken und Kanten bekommt, so sind es die drei Geschwister, Silvie, Rike und Oskar, die auf unterschiedliche Weise ihre Jugend hinter sich lassen.

Der Verein der Linkshänder - Håkan Nesser

Der Verein der Linkshänder
von Håkan Nesser

empfehlenswert

~~Zugegeben, es ist schon ein bisschen spät, um Hakan Nesser und seinen Kommissar Van Veeteren zu entdecken. Ich glaube, ich habe vor Jahren mal eines seiner Bücher angelesen aber nicht für besonders spannend gehalten. Aber man entwickelt sich ja auch als Leser weiter und deshalb gebe ich Autoren gerne eine zweite Chance.

Kalte Schuld - Leo Born

Kalte Schuld
von Leo Born

kurzes Vergnügen

Leo Born schreibt mit bekannten Akteuren und da es sich um einen Kurzkrimi handelt, hat man schnell den Eindruck, dass alles reduziert auf die Spannung und den Thrill ist. Das macht Spaß, auch wenn ich nicht genau weiß, warum man so etwas macht? Die Rahmenhandlung ist dünn, die Aktion und das Tempo hoch und eigentlich kann man die Geschichte an einem Stück weg lesen.

Der Ausflug - Caroline Hulse

Der Ausflug
von Caroline Hulse

herrlich

~~Dieser herrlichen Geschichte wünsche ich unbedingt mehr Aufmerksamkeit und mehr geneigte Leser. Die ‚Story hat alles, was man braucht, um gut und nachhaltig unterhalten zu werden. Die Ausgangslage ist so einfach und realistisch, wie sie auch vertrackt und schräg anmutet.  Matt und Clare sind geschieden und haben gemeinsame Kinder. Und beide haben neue Partner und weitere Kinder.

PostScript
von Cecelia Ahern

Hat mich nicht überzeugt

Das Buch lässt mich zweigeteilt zurück. Ich mochte natürlich " PS. Ich liebe Dich" sehr gerne. Und ich habe mich gefreut, Holly wieder zu treffen und zu erfahren, wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist. Aherns Stil zu erzählen ist einfach, gut lesbar und macht die Protagonisten sehr nahbar.

Die Hüterin der verlorenen Dinge - Nicole C. Vosseler

Die Hüterin der verlorenen Dinge
von Nicole C. Vosseler

Rubicon - Kai Havaii

Rubicon
von Kai Havaii

guter Erstling

~~Rubicon von Kai Havaii ist ein gelungenes Debüt mit Luft nach oben.

Alles, was wir sind - Lara Prescott

Alles, was wir sind
von Lara Prescott

interessantes Thema

~~Der Klappentext war einfach so vielversprechend, da konnte ich gar nicht anders als zuzugreifen. Erzählt wird die Geschichte von Olga Iwinskaja, der Geliebten des bekannten russischen Autors Boris Pasternak. Sie wird verhaftet, auch weil das Zentralkomitee in Moskau verhindern will, dass der neueste Roman von Pasternak „Dr. Schiwago“ herauskommt.

Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon - Martin Simons

Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon
von Martin Simons

Der kleine Schubs

Der Autor schreibt von einer selbst erlebten Erfahrung. Er ist dabei wohltuend ehrlich und betrachtet sich selbst ungeschminkt und mit einer Portion Galgenhumor. Der Erzählstil ist es vor allem, der mir sehr gefallen hat. Und die leisen aber intensiven Töne, die in seiner Geschichte liegen.

Kingdoms of Smoke - Die Verschwörung von Brigant
von Sally Green

gute Fantasy

~~Kingdoms of Smoke ist eine Fantasyreihe, die für 14-17-jährige LeserINNEN geschrieben wurde. Die Verschwörung von Brigant ist der erste Band, der mit über 500 Seiten ein umfangreicher Einstieg in eine klassische High-Fantasy-Welt ist. Der Schreibstil ist gut lesbar und durchaus etwas für ältere Semester.

Ein anderer Takt - William Melvin Kelley

Ein anderer Takt
von William Melvin Kelley

ungewöhnliche Geschichte

~~Ein ungewöhnlicher Roman, denn er beschreibt eine Situation, die so nie stattgefunden hat ist aber kein SF oder Fantasy-Roman sondern einer, der das Zeitgeschehen nur in ein neues Gewand verpackt.

Teufelskrone - Rebecca Gablé

Teufelskrone
von Rebecca Gablé

Die wahre Geschichte von Richard und John Plantagenet

~~Rebecca Gable bleibt ihrer Waringham-Saga treu – zur Freude aller Fans. Und sie wagt den Sprung zurück in der Zeit und hat mit „Teufelskrone“ quasi ein Prequel geschrieben, welches die Ära von Richard Löwenherz und seinem Bruder John erzählt. Wer kennt die beiden nicht aus den diversen Robin-Hood-Geschichten. Aber was steckte wirklich hinter den beiden Königen?

Verratenes Land - Greg Iles

Verratenes Land
von Greg Iles

dicke Leseempfehlung

~~Greg Iles bleibt in „Verlorenes Land“ der Thematik seiner Natchez-Trilogie treu. Wieder bedingen wir uns in einer Stadt in den Südstaaten der USA, wieder ist im Mittelpunkt ein Mann, der mit der herrschenden Korruption, dem Rassenhass und der gesamten Südstaaten-Mentalität nicht viel anfangen kann aber der aus familiären Gründen versucht, damit zurecht zu kommen.

Sal - Mick Kitson

Sal
von Mick Kitson

jugendliche Heldinnen

~~Die Geschichte der Halbschwestern Salmarina und Paula ist keine heitere, keine leichte. Aber sie ist auch keine, die runterzieht und nur traurig macht. Ja, es ist erschreckend, in welches Dilemma Sal geraten ist. Die Mutter hat einen neuen Liebhaber und der missbraucht Sal jahrelang. Bis er kundtut, dass nun auch Paula bald alt genug dafür wäre.

Messer - Jo Nesbø

Messer
von Jo Nesbø

alle Sterne

~~Harry Hole ist mal wieder ganz ganz unten angekommen. Immer wieder mal hofft man als Fan ja, dass er endlich seine Alkoholsucht überwindet. Erschreckend ist ja vor allem, dass er ein Qurtalssäufer ist.

Wolf - Marie Brunntaler

Wolf
von Marie Brunntaler

eindringlich

~~1820 im Schwarzwald. Ein junger Mann landet ohne Gedächtnis in einem Kloster. Dort nennen sie ihn Gabriel und schicken ihn in ein kleines Dorf, wo er einer Bauersfamilie zur Hand gehen soll. Ziemlich schnell ist klar, dass Gabriel nicht nur engelsgleich schön ist und in Heilkunde versiert, es umgibt ihn auch eine Aura, der Frauen erliegen und die Männer gegen ihn einnimmt.

Sterne über der Toskana - Karin Seemayer

Sterne über der Toskana
von Karin Seemayer

sehr empfehlenswert

Auch wenn es sich um einen dritten Teil handelt, so ist es doch durch einen Zeitsprung in die nächste Generation nach Band zwei kein Problem auch für Neueinsteiger sehr schnell in diese Geschichte rein zu kommen. Gianna ist eine junge Italienerin, noch etwas naiv und verträumt, die gerade erkennen muss, dass ihr Verlobter Angelo nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat.

Seiten