Alle Rezensionen von yesterday

INSEL - Ragnar Jonasson

INSEL
von Ragnar Jonasson

Etwas schwächer als Teil 1

Die Trilogie rund um Hulda, eine isländische Ermittlerin, geht weiter - rückwärts. Nach “Dunkel” zeigt nun “Insel” was Hulda beschäftigt, als sie ungefähr 50 Jahre als ist.

Prägende Themen sind Familie, beruflicher Aufstieg und die Suche nach ihrem Vater, einem amerikanischen Soldaten, der im Zweiten Weltkrieg nur kurz in Reykjavík stationiert war.

Das längste Verhör - Robert Lanke

Das längste Verhör
von Robert Lanke

Mit anderen Augen

Grobe Fakten über den D-Day und das Ende des Zweiten Weltkriegs sind in Europa und Amerika wohl vielen Menschen geläufig. Briten und Amerikaner gingen in Frankreich an Land, arbeiteten sich vor und befreiten Städte und Dörfer von den Besatzern.

Verschollen in Palma - Mons Kallentoft

Verschollen in Palma
von Mons Kallentoft

Nicht konfus machen lassen!

Ein verzweifelter Mann sucht seine verschollene Tochter. Niemand glaubt wirklich, dass sie Jahre nach ihrem Verschwinden auf Mallorca während einer Partynacht noch lebt. Doch Tim Blanck gibt nicht auf.

Die Zeit, die bleibt - Thomas Palzer

Die Zeit, die bleibt
von Thomas Palzer

Kleine Entscheidung, große Wirkung

Wer auch mal ungewöhnliche Krimis abseits der breiten Masse, der Lokalkrimis, der humorigen Krimis und der skandinavischen Krimis lesen möchte, bekommt mit “Die Zeit, die bleibt” eine Geschichte, die nichts von den gewohnten Mustern und den üblichen Erwartungen erfüllt.

Die Smartphone-Epidemie - Manfred Spitzer

Die Smartphone-Epidemie
von Manfred Spitzer

Von Plänen und Selbstständigkeit

Auch wenn Manfred Spitzer selbst sagt, dass ihm in Amerika das umständliche Schreiben ausgetrieben wurde, sind seine Sachbüchern natürlich zu Beginn immer ein Wenig ungewohnt und “umständlicher” als Belletristik.

Abgrund - Yrsa Sigurdardóttir

Abgrund
von Yrsa Sigurdardottir

Fesselnd und unterhaltsam

Islands witzigstes “Kein-Pärchen”-Pärchen arbeitet wieder an einem gemeinsamen Fall. Kommissar Huldar ist das nur recht, kann er doch so ganz unauffällig Zeit mit Kinderpsychologin Freya verbringen. Nach einer etwas länger zurückliegenden gemeinsamen Nacht hofft er immer noch auf mehr während sie zu viele Dinge an ihm stören.

Broken - Sechs Geschichten - Don Winslow

Broken - Sechs Geschichten
von Don Winslow

Zwischen grandios und kurios

Don Winslow, Meister des amerikanischen Thrill, hat sich hier an ein etwas anderes Buch gewagt. 6 Kurzgeschichten, allesamt spannend und speziell, finden sich hier. Interessant ist, dass einige davon in der selben Stadt spielen und es dadurch auch einen Polizisten gibt, der mehrfach auftritt, wenn auch nicht immer in der Hauptrolle.

Der siebte Schrei - Linda Budinger

Der siebte Schrei
von Linda Budinger

Langer Anlauf, packendes Finale

Ein Serientäter geht um. Im Nordwesten der USA, rund um Idaho und Oregon, werden in regelmäßigen Abständen Kinder entführt und man findet später nur mehr ihre gefolterten toten Körper.

Helga räumt auf - Thomas Raab

Helga räumt auf
von Thomas Raab

Glaubenthals Miss Marple schlägt wieder zu

Mit feinem Humor und zuweilen dem Pointen-Hammer zieht Thomas Raab über sein Heimatland und Eigenheiten dessen Bewohner her. Er nimmt die dörfliche Idylle aufs Korn und überzeichnet Traditionen ebenso wie familiäre Eigenheiten und lässt auch die Schattenseiten wie schwierige Ehen und Kindheitserlebnisse nicht außer Acht.

Paradise City - Zoë Beck

Paradise City
von Zoë Beck

Düster und technikgesteuert

Zoë Beck bleibt bei “Paradise City” dem treu, was sie mit “Die Lieferantin” begonnen hat: Moderne Thriller, die in den Megacities der Zukunft spielen (dort London, hier Frankfurt/Main) und sich bisher noch nicht erfundener (oder genutzter) Technik bedienen.

Die rote Frau, 6 Audio-CDs - Alex Beer

Die rote Frau, 6 Audio-CDs
von Alex Beer

Mit den Ohren durch die Straßen Wiens

“Die rote Frau” von Alex Beer  ist Band 2 der Reihe um Rayonsinspektor August Emmerich. Im Jahr 1920 ist in Wien nach dem Krieg wieder Ruhe eingekehrt. Ruhe? Nicht ganz. Während es sich alle Reichen wieder langsam gemütlich machen und Pläne für die Stadt und ihre eigenen Habseligkeiten schmieden, hungern und siechen Tausende dahin.

Halligmord - Greta Henning

Halligmord
von Greta Henning

Mörderische friesische Gemütlichkeit

Kalt, stürmisch und unberechenbar kann die Nordsee sein und wo wüsste man das besser als in dem fiktiven Städtchen Jüstering an der friesischen Küste. In einer solchen unbequemen Nacht vor gut 30 Jahren verschwand ein Halligbewohner.

Das kleine Hotel auf Island - Julie Caplin

Das kleine Hotel auf Island
von Julie Caplin

Schöne Kulisse, interessante Charaktere

Da passenderweise auch der vorangegangene Krimi den ich las auf Island spielte, fand ich dieses hier dazu passend. Auch wenn die Themen nicht unterschiedlicher sein könnten. Aber so 1, 2 Mal im Jahr darf es auch etwas seichter und romantischer sein.

DUNKEL - Ragnar Jonasson

DUNKEL
von Ragnar Jonasson

Eine ungewöhnliche Idee mit speziellem Ausgang

Eine erfrischende Idee liegt diesem Island-Thriller (wobei es für mich über weite Strecken ein Krimi ist) zugrunde: Er ist der Beginn einer Trilogie, die rückwärts erzählt wird. Von Band zu Band geht es also weiter in die Vergangenheit unserer Ermittlerin Hulda.

Belladonna, 5 Audio-CDs - Karin Slaughter

Belladonna, 5 Audio-CDs
von Karin Slaughter

Oldie but Goldie

Neu erschienen bei Lübbe Audio ist im April 2020 dieser “Oldie”. Band 1 der Grant-County-Reihe von Karin Slaughter, erstmals als Buch erschienen 2003. Egal ob man die Erlebnisse von Protagonistin Sara Linton bereits kennt oder nicht, lassen sie sich mit der Stimme von Nina Petri (die auch andere Reihen von Slaughter liest) wunderbar (neu) entdecken.

Kollateralschaden - Joseph Lemark

Kollateralschaden
von Joseph Lemark

Ach du Scheiße, der Mango!

In Linz geht’s rund. In der Altstadt fallen Schüsse, dubiose Geldflüsse und Machenschaften werden auch aufgedeckt und zu allem Überfluss spielt auch noch Menschenhandel eine Rolle.

Der zweite Reiter - Alex Beer

Der zweite Reiter
von Alex Beer

Spannendes und stimmiges Wiener Krimi-Hörspiel

Ein wahres Hörvergnügen und viel Rätselspaß bietet “Der zweite Reiter” von Alex Beer, gelesen von Cornelius Obonya. Rayonsinspektor August Emmerich ermittelt außerhalb seiner Zuständigkeit und kommt durch unglückliche Umstände und ein wenig Dummheit in allerlei schwierige Situationen.

Das Dorf der toten Seelen - Camilla Sten

Das Dorf der toten Seelen
von Camilla Sten

Leichen und Spannung - ja, Schwächen bei der Logik

Dieser Schweden-Thriller hat ein paar ganz klassische Zutaten: eine Gruppe argloser junger Leute, ein unter mysteriösen Umständen vor Jahrzehnten verlassenes und verfallenes Dorf und ein paar merkwürdige Begebenheiten, die sich in jenem abspielen..

Operation Rubikon - Andreas Pflüger

Operation Rubikon
von Andreas Pflüger

Über Leichen gehen ohne die Füße zu heben

Zu Beginn geht es noch gemächlich los, aber - wie man schon anhand der Länge von knapp 800 Seiten erahnen kann - die Handlung wird natürlich sehr vielschichtig und komplex, was zwangsläufig viele Charaktere und somit Namen mit sich bringt. Nach einigen Kapiteln kommt man als geübter Leser aber auch damit ganz gut zurecht.

Die Toten vom Lärchensee - Joe Fischler

Die Toten vom Lärchensee
von Joe Fischler

Der Johnny English aus Tirol

Im Auftrag Ihrer Majestät, nämlich des österreichischen Innenministers, unterwegs ist erneut einer: Arno Bussi. Dem leicht bezirzbaren Polizist wird ein “cold case” aufgebürdet. Er soll einen merkwürdigen Todesfall am Lärchensee in Tirol aufklären.

Seiten