Alle Rezensionen von florinda

Die Wunderfrauen - Alles, was das Herz begehrt - Stephanie Schuster

Die Wunderfrauen - Alles, was das Herz begehrt
von Stephanie Schuster

Beeindruckende Lektüre über die Frauen der 50er Jahre

Mit eben so viel Interesse wie Vergnügen las ich Stephanie Schusters Historischen Roman "Die Wunderfrauen - Alles, was das Herz begehrt" über die Frauen der 50er Jahre, den Auftakt einer Trilogie, deren weitere Teile in halbjährlichen Abständen veröffentlicht werden sollen.

Der Junge aus dem Wald - Harlan Coben

Der Junge aus dem Wald
von Harlan Coben

Nicht der beste, aber immer noch ein guter Coben

Titel und Klappentext ließen etwas anderes als das hier dann tatsächlich der Leserschaft präsentierte Geschehen vermuten, so war vom Jungen aus dem Walde  über die bloße Erwähnung dessen ungewöhnlicher Herkunft hinaus höchst selten die Rede, sondern er trat als gestandenes Mannsbild auf, wenn auch mit einigen besonders ausgeprägten und auf eben diese Herkunft zurückzuführenden Fähigkeiten ausge

Johann Sebastian Bachs Töchter -

Johann Sebastian Bachs Töchter
von Carola Moosbach

Beeindruckend in mehrfacher Hinsicht

Der Komponist, Kantor sowie Orgel- und Cembalovirtuose Johann Sebastian Bach (März 1685 - Juli 1750) heiratete zuerst 1707 Maria Barbara Bach, mit der er 7 Kinder hatte: 

Mehr als wir uns erträumten - Juha Itkonen

Mehr als wir uns erträumten
von Juha Itkonen

Leseempfehlung zum Thema Frühchen&andere Schwangerschaftskomplikationen

Da es in unserer Verwandtschaft vor nicht allzu langer Zeit einen ähnlichen Fall gegeben hat, war die Lektüre von JUHA ITKONENS von Gabriele Schrey-Vasara aus der finnischen in die deutsche Sprache übersetztem und mit einem passenden Titel und Cover versehenem Roman "MEHR ALS WIR UNS ERTRÄUMTEN -   WIE WIR UM UNSERE FAMILIE KÄMPFTEN" sowohl höchst interessant als auch überaus bewegend. 

Die zitternde Welt -

Die zitternde Welt
von Tanja Paar

Nur bedingt überzeugt von Maria & der Bagdadbahn

Tanja Paars Roman "Die zitternde Welt" beginnt damit, dass Maria, eine junge, ledige, schwangere österreichische Provinzlerin mit einem "unbändigen Drang nach Selbstbestimmung und Freiheit" dem vor einiger Zeit abschiedslos nach Anatolien verschwundenen Vater ihres ungeborenen Kindes folgt.

Bis wir uns wiedersehen -

Bis wir uns wiedersehen
von Catherine Bailey

Fey von Hassells wahre Geschichte eindringlich erzählt (1944/45)

In den ersten 8,5 Monaten dieses Jahres hatte ich schon einige Male das Gefühl, mein diesjähriges Lesehighlight in den Händen zu halten.

Jahresringe - Andreas Wagner

Jahresringe
von Andreas Wagner

Waldheimat

In "Jahresringe", Andreas Wagners mit einem mich ansprechenden Cover versehenen großartigem Roman, werden am Beispiel der nach dem 2. Weltkrieg aus Ostpreußen vertriebenen Leonore Klimkeit, ihrem Sohn Paul und dessen Kindern Jan und Sarah über nahezu ein dreiviertel Jahrhundert Begriff und Bedeutung "Heimat" behandelt.

Aus schwarzem Wasser
von Anne Freytag

Das schwarze Wasser war nass&lustig,denn"Die Spermienspritzer reichten bis zum Fenster"

Anne Freytags mit einem Aufmerksamkeit erregenden, aber leider wieder einmal mit dem hässlichen Spiegelaufkleber versehenen Cover ausgestatteter  Thriller "Aus schwarzem Wasser" basiert auf einer anfangs interessant umgesetzten Thematisierung des zwar aktuellen, aber nicht neuen Umweltproblems.

Die Liebenden von der Piazza Oberdan - Christian Klinger

Die Liebenden von der Piazza Oberdan
von Christian Klinger

Lesenswerte von 2 Weltkriegen beeinflusste Familiengeschichte

Christian Klinger präsentiert in seinem Roman "Die Liebenden von der Piazza Oberdan" in zwei Handlungssträngen die Konflikte dreier Generationen der Familie Robusti und zugleich das Leben unter den Einflüssen Österreich-Ungarns, Mussolinis Italiens und zuletzt der nazideutschen Besatzung.

Arthurs wildes Hundeleben - Heike Abidi

Arthurs wildes Hundeleben
von Heike Abidi

Lehrreich, lustig, lesenswert: Arthur & "Lucky"

Heike Abidis für Kinder ab 8 Jahren empfohlenes Kinderbuch "Arthurs wildes Hundeleben" gefiel mir ausnehmend gut: Altersentsprechend werden hier die durch ein Junge-Hund-Körpertausch-Verwechselungsspiel entstehenden meist sehr witzigen Situationen geschildert, aber die Zielgruppe lernt durch die Augen des menschlichen Helden Arthur gleichzeitig die eigentlichen Bedürfnisse sowie die elementaris

Wo die Sterne tanzen - Katharina Herzog

Wo die Sterne tanzen
von Katharina Herzog

Ambivalenter Sternentanz

Nach  Sandra Lüpkes' "Die Schule am Meer" (ebenfalls Juist) und Susanne Matthiessens "Ozelot und Friesennerz" (Sylt) war Katharina Herzogs "Wo die Sterne tanzen" - mein 1. Buch dieser Autorin - für mich das 3.

Ans Vorzelt kommen Geranien dran - Renate Bergmann

Ans Vorzelt kommen Geranien dran
von Renate Bergmann

Wieder ein Volltreffer: Online-Oma goes camping

Auch "Ans Vorzelt kommen Geranien dran. Die Online-Omi geht campen. Von Renate Bergmann", der 14.

Morenga - Uwe Timm

Morenga
von Uwe Timm

Interessant, informativ, schwierig: Morenga

Der Roman, der stellenweise eher an ein Sachbuch gemahnt, behandelt die Jahre ab 1904, als im damaligen Deutsch-Südwestafrika die Verfolgung der Herero und Nama (auch abwertend als  "Hottentotten" bezeichnet), an deren Spitze Jakob Morenga stand, begann.

Edelweißkönig - Ludwig Ganghofer

Edelweißkönig
von Ludwig Ganghofer

Genretypischer Hochlandroman "Edelweisskönig"

Ich las die von SIKO angeführte Ausgabe und spare mir deshalb, den Klappentext ebenfalls zu verlinken:-)

Ein Sonntag mit Elena - Fabio Geda

Ein Sonntag mit Elena
von Fabio Geda

Nicht klebrig-süß, sondern leise & weise: Sonntagselena

Bei Fabio Gedas Roman "Ein Sonntag mit Elena" handelt es sich um ein leises herzwärmende Buch. Es wird von einer der beiden Töchter des Protagonisten in kurzen zusammenhanglos aneinandergereiht wirkenden Einblicken in das Leben ihres Vaters erzählt. Dieser lebt nach dem Unfalltod seiner Ehefrau allein in der ehemaligen Familienwohnung im italienischen Turin. Seine entfernt wohnenden bzw.

Schloß Hubertus (Historischer Roman) - Ludwig Ganghofer

Schloß Hubertus (Historischer Roman)
von Ludwig Ganghofer

Gut:Neubearb.beider Bde.in 1 HC:Ganghofers"Schloss Hubertus"

Vorweg: Leider war unter den vielen hier verlinkten Ausgaben die von mir gelesene nicht dabei: 475 Seiten; 1991 bei Kaiser verlegt

Der Jäger von Fall
von Ludwig Ganghofer

Zeit-& genreentsprechend:Solider Liebes-& Wildererroman v. Ganghofer

Vorweg: Ich las nicht die hier verlinkte, sondern die 174 Seiten umfassende 1991 bei Kaiser verlegte Ausgabe.

Omama - Lisa Eckhart

Omama
von Lisa Eckhart

Enttäuschte Erwartung: "Omama"

Das Positive zuerst: Das Cover gefällt mir.

Ein Mann der Kunst - Kristof Magnusson

Ein Mann der Kunst
von Kristof Magnusson

Unterhaltsame Satire

Kristof Magnussons Roman "Ein Mann der Kunst" verfügt über ein mich ansprechendes und zum erzählten Geschehen gut passendes Cover. Erzähler Constatin "Consti" Marx sucht mit seiner kunstinteressierten Mutter nebst als Sponsoren infrage kommenden Mitgliedern einer Reisegruppe einen egozentrischen und seit Jahrzehnten zurückgezogen auf einer am Rhein gelegenen Burg lebenden Maler auf.

Der Trafikant - Robert Seethaler

Der Trafikant
von Robert Seethaler

Traurig, aber lesenswerter "Trafikant"

Eine Trafik nennt man in Österreich einen kleinen Laden, in dem hauptsächlich Tabakwaren und Presseerzeugnisse, aber auch Lose, Briefmarken, Fahrscheine, Ansichtskarten, Schreib-, Schul- und Bürobedarf erstanden werden können, der Betreiber ist ein Trafikant.

Seiten