Alle Rezensionen von Büchi

Im Tal der Gebeine
von Alfred Bodenheimer

Gift wirkt .... auch manchmal tödlich

Die jüdischen Schwestern Ruth und Bianca werden im Nazideutschland der Dreißigerjahre von ihren Eltern mit einem Kindertransport nach England geschickt, um ihre Leben zu retten. Es gelingt.

PFFFF! - Claude K. Dubois

PFFFF!
von Claude K. Dubois

Sooooooooooooooo langweilig ........ oder ?

Am allerliebsten spielen die beiden Vogelkinder Merle und Robbi mit ihren Tablets. Doch dann sagt Papa. „ Tablets aus, geht lieber raus.“. „Och nö, draussen ist so langweilig, sooooo langweilig.“ „ Geht auf die Schaukel.“ „ Och nö, die ist zu wackelig.“ „ Spielt Blinde Kuh .“ „ Och nö, wir sind doch keine Kühe.“ Alle Vorschläge, die Papa macht, finden Merle und Robbi doof.

Die Buchhandlung - Penelope Fitzgerald

Die Buchhandlung
von Penelope Fitzgerald

Für Fans des britischen Skurrilen , die Buchhandlungen lieben

1959 - Florence Green erwirbt in dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Hardborough an der englischen Küste ein heruntergekommenes Anwesen, das „Old House“ samt Lagerschuppen, der jedoch unglücklicherweise direkt am Wasser liegt. . Das Haus ist marode, gar ein Spukgeist, ein „ Klopfer“ soll darin hausen, so erzählen es zumindest die Dorfbewohner. Mrs.

Goethespur - Bernd Köstering

Goethespur
von Bernd Köstering

Auf Goethes Spuren

Hendrik Wilmut ist Literaturdozent an der Universität Frankfurt am Main und ein ausgewiesener Goethekenner.

Hund im Glück - Olivier Tallec

Hund im Glück
von Olivier Tallec

Er musste sich erst an mich gewöhnen .......

Schon lange hatte ich mir einen gewünscht, bis ich ihn bekam. Natürlich hatte er zunächst ein bißchen Angst vor mir, und es dauerte einige Zeit, bis er sich an mich gewöhnt hatte. Gut, mir hätte auch ein anderer gut gefallen, aber wenn ich dann im Park mit ihm spazierenging, wurde mir klar, dass meiner der Schönste ist.

Das ist Eule
von Libby Walden

Ans Meer
von René Freund

Anton, der mutige Anti - Held

Anton ist kein Held. Anton ist Busfahrer, unglücklich verliebt und unter steter Kontrolle seiner dominanten Mutter.

Drei sind keiner zu viel - Eulalia Canal

Drei sind keiner zu viel
von Eulalia Canal

Von Freundschaften ......

Der Bär und das Murmeltier sind beste Freunde. Jeden Nachmittag treffen sie sich zum Spielen. Dart zum Beispiel. Und wenn sie müde gespielt, gesungen und getanzt sind, legen sie sich am Abend ins Gras und betrachten den Himmel.

Der dunkle Garten - Tana French

Der dunkle Garten
von Tana French

Was macht Manipulation mit Menschen ?

Der 28jährige Toby Hennessy verbringt in Dublin einen geselligen Kneipenabend mit seinen Freunden. Zuhause angekommen, wird er von zwei Einbrechern zusammengeschlagen und schwer verletzt. Nach langem Krankenhausaufenthalt und während er dabei ist, auch psychisch komplett den Boden unter den Füßen zu verlieren, ereilt ihn ein familiärer Hilferuf.

Die Abenteuer der Cluny Brown - Margery Sharp

Die Abenteuer der Cluny Brown
von Margery Sharp

Ein Stubenmädchen zwischen den Etagen

Das Buch der englischen Schriftstellerin Margery Sharp, 1944 erstmalig erschienen, ist eine literarische Wiederentdeckung des vergangenen Jahres.

Das geheime Glück - Julie Cohen

Das geheime Glück
von Julie Cohen

Interessantes Thema, geschickt erzählt

Emily und Robbie, ein altes Paar, liebt sich herzinnigst wie am ersten Tag und „bis dass der Tod sie scheidet“. Denn Robbies Gehirn geht eigene Wege und deshalb geht Robbie aus dem Leben. Denn die Diagnose lautet „ Alzheimer“.

71 Schafe spielen Fussball - Pablo Albo

71 Schafe spielen Fussball
von Pablo Albo

Das Spiel kann beginnen, oder ......

71 Schafe treffen sich zum Fussballmatch. Fünfunddreißig pro Mannschaft, eines ist der Schiedsrichter. Ein Wollknäuel dient als Fussball. Und nun geht es los …….. oder ... nein, doch noch nicht, denn der Ball landet bei ersten Schuß im Baum. Was tun ? 71 Schafe schütteln und wackeln, bis der Ball herunterfällt.

Die Frauen von Long Island - Zoe Fishman

Die Frauen von Long Island
von Zoe Fishman

Ein Sommer, der Leben verändert

Liza hat sich umgebracht.

Die Katze, die Weihnachten feiern wollte -

Die Katze, die Weihnachten feiern wollte
von

Weihnachten ohne Katze ist möglich, aber sinnlos

Dieses Büchlein enthält alles. Es begegnen dem Lesenden Katzen, die an Holly Golightly's ° Kater° denken lassen. Sehr belesene Katzen, die in einer Bibliothek wohnen. Die Katze, die mit einem Barockokoengel Freundschaft schliesst. Zwei Kater im Liebestaumel zum „ Fest der Liebe“. Und Thomas Müller schaut auch zu Weihnachten vorbei.

Das Apfelblütenfest - Carsten Sebastian Henn

Das Apfelblütenfest
von Carsten Sebastian Henn

Man möchte so gerne, dass es weitergeht .....

Der neunjährige Jules, ritzt nach dem Tod seiner Mutter, nachdem Trauer und Einsamkeit in das Haus eingekehrt waren, in einen Baum:

„Suche nette Haushälterin für meinen Vater, dem alles über den Kopf wächst & der sein Glück verloren hat. Alter egal. Sie muss ihn nur wieder zum Lachen bringen.“

Doch niemand meldet sich, bis …….
 

Gustafssons Jul - Lars Simon

Gustafssons Jul
von Lars Simon

Gustafssons glückliches Weihnachten

Was wäre, wenn es den Weihnachtsmann tatsächlich gäbe, und er die Welt ein wenig glücklicher machen würde ?
 

Bluthaus - Romy Fölck

Bluthaus
von Romy Fölck

Ein verfallenes Haus mit blutigen Geheimnissen

Das junge Mädchen hat keine Lust mehr auf Familienurlaub und schleicht sich heimlich davon, um sich mit neuen Freunden, die sie am Strand kennengelernt hat, zu treffen. Als sie abends zurückkehrt, ist ihre Familie tot …….

 

Canterbury Serenade
von Gitta Edelmann

Young "Miss Marple" in Canterbury

Ella Martin, Schriftstellerin aus Deutschland mit Hang zu Liebesromanen, die in Portugal spielen, lebt für ein halbes Jahr in Canterbury, um für einen neuen Roman zu recherchieren. Auf ihrer Tour durch die Stadt gerät sie an eine Touristengruppe aus Deutschland, die Ella, aufgrund mangelnder Englischkenntnisse, sofort in Beschlag nimmt.

Carl Zuckmayer in Henndorf - Bernd Erhard Fischer, Angelika Fischer

Carl Zuckmayer in Henndorf
von Bernd Erhard Fischer Angelika Fischer

Zuckmayers Paradies

Ein kleines, feines Bändchen aus der Reihe „ Menschen und Orte“, erschienen bei der Edition A.B. Fischer, Berlin. Hier werden KünstlerInnen an ihren Lieblingsorten in Text und Fotografien vorgestellt. Näher kennenlernen kann man u.a. Franz Liszt in Weimar, Bert Brecht & Helene Weigel in Buckow; Hermann Hesse in Montagnola oder Edvard Munch in Warnemünde.

Beim Morden bitte langsam vorgehen - Sara Paborn

Beim Morden bitte langsam vorgehen
von Sara Paborn

Ein Leben ohne Horst ....

…… wird für Irene immer wünschenswerter.

Seiten