Alle Rezensionen von Buchbahnhof

Wundervolle Weihnacht -

Wundervolle Weihnacht
von

Schön zum verschenken

Die Aufmachung finde ich mega schön. Das Buch sieht zugeklappt wie ein Briefumschlag aus und wird mit einem goldenen Satinband zugeschnürt. Wie ein kleines Geschenk. Zum lesen muss ich gestehen, dass ich das ein bisschen unpraktisch fand, da die eine Umschlagklappe bei mir bei der rechten Hand im Weg ist. Das Halten war dadurch ein bisschen unbequem.

Mein Name ist nicht Freitag - Jon Walter

Mein Name ist nicht Freitag
von Jon Walter

Gut aufgebautes Werk für Jugendliche

Leider gibt es das Hardcover nicht mehr zu kaufen, denn es wurde im Königskinder Verlag, einem Imprint des Carlsen Verlages, der inzwischen eingestellt wurde, verlegt. Das ebook wird aber zum Glück nach wie vor vertrieben. Wenn euch das Buch also interessiert, dann habt ihr noch die Möglichkeit dazu, es zu lesen.

Erased - Jürgen Albers

Erased
von Jürgen Albers

Sehr spannender Krimi

Sowohl Charles Norcott, als auch seine Frau Vicky waren mir sofort sympathisch, so dass mir der Einstieg in das Buch leicht fiel. Beide Figuren wurden für mich, durch ihren wertschätzenden und liebvollen Umgang miteinander sofort greifbar.

Im Himmel gibt es einen Bahnhof - Jando

Im Himmel gibt es einen Bahnhof
von Jando

Wunderschön und tiefgründig

Wieder ein so schönes Buch aus der Feder von Jando. Ich kann ja immer wieder nur schwärmen, weil seine Geschichten so unglaublich tiefgründig sind und jede Menge Stoff geben, um sich Gedanken über das Leben zu machen.

Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ... - Jana Aston

Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ...
von Jana Aston

Zu kontruiert und immer einen Tick zu viel

Hm… ich habe bisher nur mega begeisterte Stimmen gehört, die auf den zweiten Teil richtig hin fiebern. Ich muss gestehen, dass ich mich diesen begeisterten Leserinnen nicht anschließen kann.

Wie uns Reisen glücklich macht - Julia Lassner

Wie uns Reisen glücklich macht
von Julia Lassner

Inspirierend

Der Untertitel des Buches ist “Vom Aufbrechen, Loslassen und Ankommen” und genau diese Geschichte erzählt die Autorin an ihrem eigenen Leben. Julia Lassner hat es verstanden, ihre Herzensangelegenheit, das Reisen, auch zum Beruf zu machen. Ich finde das sehr mutig und habe ihre Entwicklung mit viel Interesse verfolgt.

Kinder mit Stern - Martine Letterie

Kinder mit Stern
von Martine Letterie

Ein wichtiges Zeitdokument, dass seine Inhalte kindgerecht vermittelt

Dieses Buch wurde von der Autorin Martine Letterie in Zusammenarbeit mit dem Erinnerungszentrum Westerbork in den Niederlanden geschrieben. Im Nachwort berichtet die Autorin, dass im Lager Westerbrok auch sehr kleine Kinder lebten und genau deren Geschichte erzählt sie hier. Alles, was man in diesem Buch liest beruht auf wahren Geschichten und  genau das macht das Buch noch berührender.

Fjelle und Emil - Monstermäßig beste Freunde - Anne Scheller

Fjelle und Emil - Monstermäßig beste Freunde
von Anne Scheller

Wunderschöne Geschichte mit einer Botschaft

Fjelle und Emil sind monstermäßig beste Freunde und gehen in die 4. Klasse einer Grundschule. Fjelle ist eigentlich ein ganz liebes Monster und trotz seiner Gefühlsausbrüche gut in die Klasse integriert. Die Freundschaft zwischen Fjelle und Emil ist unglaublich berührend und zeigt, dass man befreundet sein kann, auch wenn man völlig unterschiedlich ist.

Julia Winterträume Band 13 - Natasha Oakley, Donna Alward, Cindi Myers

Julia Winterträume Band 13
von Natasha Oakley Donna Alward Cindi Myers

Gut zum wegschmöckern

Die erste Geschichte, “Pulverschnee und heiße Liebe” hat 130 Seiten und handelt von Maddie, einer ehemaligen Skirennfahrerin und Hagan, einem Norweger, der heute als Pistenwacht in den USA arbeitet. Die Geschichte entwickelt sich, auch aufgrund der Kürze, schnell vorwärts. Beide Figuren haben ihren Charme, so dass man sowohl Maddie, als auch Hagan schnell ins Herz schließt.

Kalle Körnchen - Lucy Astner

Kalle Körnchen
von Lucy Astner

Ganz süße Geschichten zum vorlesen

as Sandmännchen sucht eine Urlaubsvertretung und Kalle will die Aufgabe eigentlich gar nicht übernehmen. Da hat er die Rechnung aber ohne seinen Freund Flick gemacht. Natürlich lässt Flick Kalle aber nicht hängen, sondern unterstützt ihn tatkräftig als Sandmann.

1000 Places To See Before You Die - Patricia Schultz

1000 Places To See Before You Die
von Patricia Schultz

Gut für den ersten groben Überblick

Hm… ob Sylt nun wirklich zu den 1000 Orten gehört, den man unbedingt gesehen haben muss, bevor man stirbt. Ich weiß es nicht, ich bezweifle es eher… Das ist aber ja auch definitiv Geschmackssache. Auf jeden Fall findet in diesem Buch sicher jeder etwas, was er unbedingt nochmal sehen möchte.

No Return 3: Gebrochene Herzen - Jennifer Wolf

No Return 3: Gebrochene Herzen
von Jennifer Wolf

Tolle Protagonisten

Hach Mensch, wieder eine so schöne Geschichte aus der Feder von Jennifer Wolf. Ich habe die knapp 200 Seiten wirklich genossen.

Silberschwingen 2: Rebellin der Nacht - Emily Bold

Silberschwingen 2: Rebellin der Nacht
von Emily Bold

Gelungene Fortsetzung mit einer tollen Aussage

Ich hatte ehrlich gesagt zunächst ein paar Probleme, mich wieder in die Geschichte hinein zu finden, da ich Thorns Gefühle für Lucien nicht nachvollziehen konnte. Für mich hatte ihre Liebe für ihn ein bisschen was vom Stockholm-Syndrom und ich hätte mir ehrlich gesagt am Anfang des Buches gewünscht, dass sie sich von ihm lossagt.

Emily Bones - Gesa Schwartz

Emily Bones
von Gesa Schwartz

Spannendes Jugendbuch

Hm… kennt ihr das? Ihr mögt ein Buch und kommt trotzdem nicht vorwärts? Irgendwie erging es mir mit Emily Bones so. Ich fürchte, dass es ein bisschen an der derzeitigen Hitze lag, bei der ich irgendwie keine Lust zu gar nichts hatte. Nichtmal lesen geht gerade richtig. Aber, ich habe es geschafft, Emily Bones – Die Stadt der Geister zu beenden.

Zimt und weg - Dagmar Bach

Zimt und weg
von Dagmar Bach

Nett zu lesen, aber ohne Tiefgang

Die Autorin schleudert den Leser direkt mitten rein in die Geschichte. Als wir Vicky kennenlernen reist sie schon länger durch die Dimensionen, findet das also zwar irgendwie total nervig, aber nicht mehr so unheimlich. Wir erfahren auch relativ wenig davon, wie Vicky am Anfang mit dieser merkwürdigen Sache umgegangen ist. Auf mich wirkte sie recht abgebrüht, was das Thema angeht.

Du wolltest es doch - Louise O'Neill

Du wolltest es doch
von Louise O'Neill

Man wird schonungslos mit den eigenen Vorurteilen konfrontiert

DIESE REZENSION KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN

Eine sehr schwierige Rezension zu einem schwierigen Buch. Ich muss warnen, denn ich denke nicht, dass ich hier ohne SPOILER ausgekommen bin. Wenn ihr das Buch noch lesen wollt und euch sehr leicht gespoilert fühlt, dann lest hier nicht weiter.

Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen - Katie Mcgarry

Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen
von Katie McGarry

Sehr tiefgehend und berührend

Ich finde, dass der Klappentext diesem Buch nicht so richtig gerecht wird. Es geht um viel mehr, als um einen Troublemaker und eine dramatische Liebe. Es geht darum, für sich selbst im Leben einzustehen, sich gegenseitig zu vertrauen und zu unterstützen, es geht um Freundschaft, um Familie und um das Wissen, wo man im Leben steht und wo man hin möchte.

Verliebt bis in die Fingerspitzen - Sarah Morgan

Verliebt bis in die Fingerspitzen
von Sarah Morgan

Wunderschöne Geschichte

Fliss ist eine traumhafte Protagonistin. Sie gibt sich nach außen total unnahbar, aber wenn man es schafft, hinter ihre Fassade zu schauen, dann entdeckt man einen sehr warmherzigen Menschen, der alles tut, um die, die sie liebt zu schützen. Die Autorin schafft es sehr gut, dem Leser Fliss nahe zu bringen. Man spürt förmlich ihre innere Zerrissenheit.

Der emotionale Rucksack - Vivian Dittmar

Der emotionale Rucksack
von Vivian Dittmar

Sehr guter Ratgeber für Einsteiger und Fortgeschrittene

Vieles von dem, was die Autorin ausführt deckt sich mit meinen eigenen Erfahrungen, so dass ich mich sehr gut auf das Buch einlassen konnte. Vivian Dittmar hat einen leichten, verständlichen Schreibstil, so dass auch Anfänger auf diesem Gebiet sich gut in das Thema einlesen können.

Sommer mit Opa - Sarah Welk

Sommer mit Opa
von Sarah Welk

Schönes Kinderbuch

Irgendwie hat mich “Sommer mit Opa” ein bisschen an mein liebstes Kinderbuch “Unsre Oma” von Ilse Kleberger erinnert. Die Geschichte ist zwar völlig anders, aber Oma und Opa haben viel gemeinsam. Auch Opa Franz erzieht die Kinder nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern ganz sanft und schafft es trotzdem, sie auf den richtigen Weg zu schubsen.

Seiten