Buch

Talvars Schuld - Valerie Colberg

Talvars Schuld

von Valerie Colberg

Intrigen, Machtspiele, politische Ränke in einer von der Antike inspirierten Welt, und mittendrin: eine große Liebe - das ist der neue Roman "Talvars Schuld" von Valerie Colberg
Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe - doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei.
Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser Kadevis Talvar, den Todfeind seiner Familie, kennenlernt, umso mehr beginnt er, an seinem Vorhaben zu zweifeln. Und dann ist da auch noch Talvars schöne und kluge Tochter Lerina. Sind die Ehre von Kadevis' Familie und Gerechtigkeit für seine Mutter es wert, Lerinas Leben zu zerstören? ...

Rezensionen zu diesem Buch

Machtspielchen und Intrigen in der Antike

Wer ist gut? Wer ist böse? Wer will helfen und wer will einen nur benutzen? Diese Fragen stellt man sich während des gasamten Buches. Machtspielchen sind hier an der Tagesordnung. Intrigen werden gesponnen und Hinterhalte werden gelegt.
In Talvars Schuld geht es um Kadevis,dessen Eltern vor 15 Jahren umgebracht wurden. Der Mörder soll Talvar sein,der allerdings von Richtern im Jahre 428 freigesprochen wurde. Während Kadevis selbst keinen allzugroßen Antrieb besitzt, das Gegenteil zu...

Weiterlesen

Intrigen in Kessel

Kadevis wird von seiner Familie in die Hauptstadt Kessel geschickt, um dort von einem Mentor darauf vorbereitet zu werden, in die Politik zu gehen. Hier geschieht es, dass er Sotan Talvar begegnet, dem Mann, der vor 15 Jahren angeklagt war, weil er Kadevis‘ Eltern ermordet und von ihnen gemachte Kriegsbeute unterschlagen haben soll. Er wurde freigesprochen, doch Kadevis‘ Familie ist immer noch von seiner Schuld überzeugt. Nun will Kadevis selbst nach der Wahrheit suchen, angestiftet von...

Weiterlesen

Erholsame Geschichte für zwischendurch

Erster Satz

Der Regen ist so stark, dass das gurgelnde Wasser unter dir den Boden fortspült und dich ins Straucheln bringt.

Meinung

Nach seinem Militärdienst wird Kadevis von seiner Tante in die Hauptstadt Kessels geschickt, um Einblicke in die dortige Politik und den Rat zu erhalten. Sein Mentor ist niemand anderes, als einer der besten und erfolgreichsten Gerichtsredner der Stadt, Malkar der Bluthund. Nach dem Tod eines gegnerischen Redners, begegnet...

Weiterlesen

Eine unheimlich spannende Geschichte

Inhalt:
Intrigen, Machtspiele, politische Ränke in einer von der Antike inspirierten Welt, und mittendrin: eine große Liebe - das ist der neue Roman "Talvars Schuld" von Valerie Colberg Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe - doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei. Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser...

Weiterlesen

Leider nicht so überzeugend wie erhofft

Der berühmte Stratege Talvar wurde wegen Unterschlagung von Kriegsbeute und dem Mord an der Feldherrin angeklagt - das Gericht sprach ihn frei.
15 Jahre später wird Kadevis, der Sohn der Ermordeten, in die Politik eingeführt und trifft dabei unweigerlich auf Talvar. Dieser Sucht Kontakt zu Kadevis und bittet ihn um Vergebung für die Vorfälle, Malkar, Kadevis Mentor, sieht darin die Chance den Fall um den Mord neu aufzurollen. Kadevis selbst möchte die Vergangenheit eigentlich...

Weiterlesen

Nettes Buch, wenig Tiefgang

Das Buch spielt in einer fiktiven Welt, die mich sehr an das antike Rom erinnert hat. Die gesamte Handlung findet in der Stadt Kessel statt, die von einem Rat regiert wird, in den rein prinzipiell jeder Bürger von Kessel sich wählen lassen könnte, jedoch nur die alten traditionsreichen Familien wirklich hinein kommen. Aus so einer Familie stammt Kadevis, der auf Wunsch seiner Familie Politiker werden und auch den Namen seiner Eltern wieder reinwaschen soll. Diese wurden vor 15 Jahren nach...

Weiterlesen

Ein aufregendes Machtspiel in der Antike!

Inhalt: Intrigen, Machtspiele, politische Ränke in einer von der Antike inspirierten Welt, und mittendrin: eine große Liebe - das ist der neue Roman "Talvars Schuld" von Valerie Colberg
Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe — doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei.
Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Science Fiction - Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
408 Seiten
ISBN:
9783426514344
Erschienen:
Februar 2017
Verlag:
Knaur Taschenbuch
7.125
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.6 (8 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 6 Regalen.

Ähnliche Bücher