Buch

Das Vermächtnis der Montignacs - John Boyne

Das Vermächtnis der Montignacs

von John Boyne

London, 1936. Owen Montignac, der attraktive, charismatische Spross aus gutem Haus, erwartet bang die Testamentsverlesung seines unlängst verstorbenen Onkels. Doch Owen wird nicht berücksichtigt. Die Alleinerbin ist seine schöne Cousine Stella,
zu der er eine etwas fragwürdige Zuneigung empfindet. Zudem plagen ihn hohe Spielschulden - und so ersinnt Owen einen teuflischen Plan ...

Rezensionen zu diesem Buch

Spannung bis zur letzten Seite

Owen Montignac ist 25 Jahre alt, als sein Onkel verstirbt. Nun sind er und seine Cousine Stella die letzten Nachkommen der ehrenwerten Familie. Mit der Verlesung des Testaments beginnt für Owen ein ganz neuer Lebensabschnitt. 

Es ist schwer den Inhalt dieses Buches zusammenzufassen, ohne dass man zu viel verrät. Die Handlung ist wie eine Achterbahnfahrt geprägt von Intrigen und dunklen Machenschaften, bei denen auch die ganz großen Gefühle involviert sind. 

Es hat etwas...

Weiterlesen

Verwoben wie ein Teppich,

Owen Montignac sieht gut aus, hat Charisma und kein Geld. Kein Wunder, dass er deswegen auf die Testamentseröffnung wartet. Doch was passiert, wenn es kein Geld gibt? Die Alleinerbin ist eine andere und zu der hat Owen ein zwielichtiges Verhältnis ...

Erst mag ich Owen sehr gerne. Ein wankelmütiger Charakter, der Fehler hat, aber auch liebenswürdige Seiten. Außerdem hat er eine Vergangenheit, die ich nicht so schnell vergessen kann. Trotz allem wird er mit der Zeit stur und getrieben...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Umfang:
512 Seiten
ISBN:
9783492301541
Erschienen:
Februar 2013
Verlag:
Piper
Übersetzer:
Gabriele Weber-Jaric
7.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 8 Regalen.

Ähnliche Bücher