Rezension

DAS Lese.Highlight 2019 !!

Alles was ich dir geben will, 2 MP3-CDs - Dolores Redondo

Alles was ich dir geben will, 2 MP3-CDs
von Dolores Redondo

Bewertet mit 5 Sternen

DAS Lesehighlight 2019 !

„Alles, was ich Dir geben will“ zählt zu meinen absoluten Lese-Highlights in 2019 und das mit weitem Abstand. Die Autorin kannte ich bereits von drei anderen Büchern, aber mit diesem hat sie sich für mich persönlich nochmal selbst übertroffen.

Trotz der vielen Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und nahm mir Zeit, es zu lesen, denn es ist sehr fesselnd geschrieben und ich wollte gerne „in einem Rutsch“ bzw. an einem Tag lesen und habe es zum Glück auch geschafft. Sonst habe ich schon mal Lesepausen dabei, aber hier ging das einfach nicht, ich wollte immer noch ein Kapitel und noch ein Kapitel lesen und sofort wissen, wie es weitergeht.

»Er hatte den Verdacht, dass sein ganzes Leben auf einer Lüge aufgebaut war.«

Als der Schriftsteller Manuel Ortigosa erfährt, dass sein Mann Álvaro bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, eilt er sofort nach Galicien. Dort ist das Unglück passiert. Dort ist die Polizei auffallend schnell dabei, die Akte zu schließen. Dort stellt sich heraus, dass Álvaro ihn seit Jahren getäuscht und ein Doppelleben geführt hat. Doch was suchte Álvaro in jener Nacht auf einer einsamen Landstraße? Zusammen mit einem eigensinnigen Polizisten der Guardía Civil und Álvaros Beichtvater stellt Manuel Nachforschungen an. Eine Suche, die ihn in uralte Klöster und vornehme Herrenhäuser führt. In eine Welt voller eigenwilliger Traditionen – und in die Abgründe einer Familie, für die Ansehen wichtiger ist als das Leben der eigenen Nachkommen.

Die Geschichte um Manuel und Alvaro ist so spannend und vielschichtig erzählt, dass Horowitz für mich immer wieder eine Bereicherung in der Lese-Landschaft ist. Ein echtes Unikum, keiner schreibt so wie er. Ich kann das auch gar nicht verifizierter beschreiben, seine Geschichten berühren einfach so sehr, ohne auch nur ansatzweise Kitsch inne zu haben, einfach auf einer anderen, tiefen, aber anspruchsvollen Ebene. Ich hoffe, das ist verständlich – es ist wirklich schwer zu erklären, diese Art von „Zauber“, mit der der Autor mich mit seinen Krimis fesselt. Das klingt jetzt eher nach einem Liebesroman-Wort, aber für mich können durchaus auch Krimis ihren „Zauber“ haben. Wenn da einfach etwas ist im Schreibstil, an den Geschichten, das sonst für mich SO kein anderer Autor verkörpert...

Auch das Ende hat mich vollends überzeugt, wie die ganze Geschichte.

So, nun ist es genug geschwärmt, einfach lesen !