Rezension

Schnelles Ende der Reihe

Magisterium: The Golden Tower - Cassandra Clare

Magisterium: The Golden Tower
von Cassandra Clare

Bewertet mit 3.5 Sternen

Mit dem fünften Band kommt die Magisterium-Reihe nun zum Abschluss. Für Callum, Tamara und Jasper beginnt ein neues Schuljahr im Magisterium. Die vergangenen Ereignisse sind weder an ihnen noch an den Mitschülern spurlos vorbeigegangen, und es macht den Eindruck, dass das Jahr für Callum nicht einfach werden wird. Aber der Sieg über die Chaosmagier am Ende des vierten Bands war wohl ein Trugschluss.

Da ich von der kurzen Geschichte nicht zu viel verraten will - ja,es wird nochmal gekämpft, und dann ist die Geschichte wohl wirklich abgeschlossen.

Ich hätte mir für diesen Band gewünscht, dass der Geschichte mehr Raum gegeben worden wäre und dass die Ereignisse nicht gefühlt schon am zweiten Schultag wieder dramatisch werden. So wirkt es auf mich, dass hier etwas möglich schnell beendet werden sollte - in sich passend, aber insgesamt aus meiner Sicht eher oberflächlich abgehandelt. Irgendwie auch irritierend, dass das Magisterium als Ausbildungsort für Leute wie Callum wohl nicht notwendig ist, sondern "learning by doing" den Unterricht ersetzt. Nun ja - die Reihe als solche hat mich schon gut unterhalten, etwas mehr Charakterentwicklung hätte ich mir aber schon gewünscht.