Buch

Tintenherz - Cornelia Funke

Tintenherz

von Cornelia Funke

In einer stürmischen Nacht taucht bei Meggie und ihrem Vater Mo ein seltsamer Gast auf. Er warnt die beiden vor einem Mann names Capricorn. Am nächsten Morgen reisen Mo und Meggie überstürzt zu Tante Elinor. Diese verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, das an der ganzen Aufregung schuld ist. Meggie hat es vor Jahren schon einmal gelesen. Doch jetzt wird es zum Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie in große Gefahr gerät.

Rezensionen zu diesem Buch

Aufjedenfall einer meiner Favoriten

Tintenherz der Beginn einer Trilogie von Cornelia Funke. Im ersten Band fängt die atemberaubende Geschichte von Meggie an. Meggie ist noch ein Junges Mädchen die nichts vom Bösen in der Welt ahnt, bis an dem Tag an dem ein Mysteriöser Mann mitten in der Nacht auftaucht. An einer sehr regnerisch Nacht,Meggie sah ihn vom Fenster und erzählte es ihr Vater der nach draußen ging und ihn Ansprach. Meggie war sehr schockiert und neugierig vorher ihr Vater ihn kannte. Jedoch schickte ihr Vater sie...

Weiterlesen

Wunderbares Buch

Wunderbares Buch ein toller Auftakt zur Trilogie. Maggie lebt bei ihrem Vater. Ihre Mutter ist nicht da. Der Vater ist nie lange an einem Ort mit Maggie. Er ist irgendwie auf der Flucht. Aber vor was oder vor wem? Ich habe nicht nur die Bücher gelesen sondern auch den Film gesehen. Einfach fantastisch. Auch die Hörbücher sind klasse gesprochen worden. Maggie muss in dem ersten Band schon einige Abenteuer bestehen. Einfach gut.

Weiterlesen

Tolle fantasievolle Geschichte!

Tintenherz hat zu einem meiner Lieblingskinder- bzw. Jugendbüchern gehört. Die Geschichte konnte mich vor Jahren total begeistern und so zögerte ich natürlich nicht, als mir die Hörbücher ausgeliehen wurden. Zudem wollte ich der Tintenwelt schon lange einmal einen Besuch abstatten. Es kann ja nicht sein, dass die Rezensionen zu dieser Trilogie auf diesem Blog fehlen. Sie haben mich schließlich einen Großteil meiner Kindheit begleitet...

Gestaltung - Die Hörbuch Fassung 

Als ich...

Weiterlesen

Wenn Bücher zum Leben erwachen...

Die zwölfjährige Meggie wohnt mit ihrem Vater Mo etwas abgeschieden in einem alten Haus. Dort leben sie ihre große Liebe zu den Büchern, und Meggies Vater hat seine Liebe sogar zum Beruf gemacht: er restauriert alte Bücher und gib ihnen ein neues Kleid. Doch eines Nachts steht ein fremder Mann vor der Tür, und Meggie beschleicht schnell eine ungute Ahnung. Mo scheint diesen Mann zu kennen und lässt ihn hinein, doch auch er ist blass geworden. Ohne dass Meggie den Grund dafür erfährt, fliehen...

Weiterlesen

Wenn Bücher lebendig werden

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor. Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers...

Weiterlesen

Am Anfang ein Muss, doch dann sehr schön

Alles fing damit an, dass ich meinem Sohn etwas vorlesen wollte, nur was? Da fiel mir Tintenherz der erste Teil der Tintenwelt Trilogie in die Hände. Am Anfang fand ich es sehr schleppend und langatmig und hab nur weiter gelesen, da mir ja noch wer zuhörte aber ab der Hälfte hab ich auch gelesen, als mein Kind schon längst in Morpheus-Armen lag. Ein schönes Buch für was es sich lohnt den Anfang zu überwinden. 

Weiterlesen

Sehr schöne Geschichte!

Autor: Cornelia Funke
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 566
Erscheinungsjahr: 2003
1. Teil der Tintentrilogie

Cover

Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Es zeigt schon, dass die Geschichte das Thema des Buches aufgreift. Mir gefallen die Initialen sehr gut. Mich hat das Cover sofort angesprochen.

                                                                        Klappentext

In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei...

Weiterlesen

Diese Buchmagie ging nach hinten los! Viel Tinte ohne Herz!

Tintenherz hat mich jetzt nicht so gepackt, obwohl ich die Personen zum Teil gemocht habe. Gerade mal die gruselige magische Atmosphäre ist einzigartig und besonders. Diese bedrohliche Stimmung bringt Cornelia Funke gut zum Ausdruck. Aber an einigen Stellen hätte der Roman deutlich gestrafft werden können.
Dieses Buch hat Längen und mich begeistert diese Buchmagie nicht wirklich. Wahrscheinlich fehlt mir das Fantasy-Gen, die Geschichte rauscht richtig an mir vorbei.

Schon der...

Weiterlesen

Die Angst etwas laut vorzulesen

Ja ihr habt richtig gelesen. Das Buch habe ich damals als Schülerin gelesen und es hat mich bereits bei den ersten Seiten verzaubert. Die Tatsache, dass es dort Menschen gibt, die Bücher laut vorlesen und darauf dann Personen aus den Geschichten erscheinen, hat mich komplett "umgehauen"! Auch erschreckend, dass man dadurch Menschen verliert, die man liebt( Meggies Mutter). Doch die Geschichte zeigt nicht nur die ernste Seite, ich bin ein großer Fan von Eleonore, da sie einfach so stumpf ist...

Weiterlesen

Ein Buch, das Bücher feiert

Bücher über Bücher sind einfach toll und dieses trift genau das, was ich am alerliebsten mag. Ich habe es bereits als Schülerin gelesen und mir immer die Weisheit der Tante gemerkt: Leg ein Buch nicht auf den Bauch, sonst brichst du ihm den Rücken! 

Das genau ist es, was Bücher für mich ausmachen. Dass die Geschichte zauberhaft ist natürlich, aber auch Sätze, die man einfach nicht mehr vergisst. 

Insgesamt finde ich, dass Cornelia Funke eine ganz tolle Autorin ist und die...

Weiterlesen

Die Welt war kein Ort zum Leben - Bücher waren der einzige Ort an dem es Liebe gab.

Meggie lebt ein ruhiges, von Büchern bestimmtes Leben, zusammen mit ihrem Vater. Zumindest solange, bis Staubfinger aufkreuzt und ihren Vater an lang vergangenes, am liebsten vergessenes, erinnert. Meggie will das Staubfinger wieder verschwindet - mit ihm hat sich scheinbar etwas böses in ihre kleine Welt geschlichen. Doch so einfach ist es nicht, was Meggie spätestens dann einsehen musste, als ihr Vater verschwindet..

Tintenherz ist ein Klassiker - ich kenne kaum einen Menschen, der...

Weiterlesen

Magische Worte

Meggie weiß nicht, was sie davon halten soll: Hals über Kopf fährt ihr Vater mit ihr und dem geheimnisvollen Staubfinger zu ihrer Tante. Dort, in einem Haus voller Bücher, versucht Meggies Vater seine Tochter und seinen größten Schatz zu verstecken, vor den Dämonen seiner Vergangenheit, die er selbst heraufbeschworen hat. Doch sie holen ihn ein und dann hängt es an Meggie ihn zu retten.

Ein toller Märchenroman – eine schöne Geschichte über Phantasie und die Macht der Worte. Die...

Weiterlesen

Tintenwelt

Mit "Tintenherz" startet Cornelia Funke eine Trilogie über die Tintenwelt. Es ist ein wundervolles Buch in dem Bücher und das Lesen im Vordergrund steht. Cornelia Funke versteht es eine spannende Geschichte mit einer detailreichen Welt zu vereinen und die Leser in ein ganz eigenes Reich zu führen. Cornelia Funke veranschaulicht, wie es sein könnte wen man auf einmal Charakteren aus Büchern wirklich begegnet und wie es ist selbst in einem Buch zu landen. Das Buch lässt sich gut lesen und ist...

Weiterlesen

Eine Liebeserklärung an das Lesen

Inhalt
Tintenherz erzählt die Geschichte von Meggie, einem zwölfjährigen Mädchen und ihrem Vater Mo, der Bücher restauriert. Beide lieben das geschriebene Wort, doch genau das wurde Mo bereits zum Verhängnis. Wenn er vorliest, vergisst man alles Andere und die Welt in den Büchern erweckt zum Leben – wortwörtlich. Mo, auch genannt Zauberzunge, kann beim Vorlesen Figuren aus ihren Geschichten hinaus lesen – jedoch muss dafür auch immer jemand an deren Stelle in die Welt des...

Weiterlesen

Tintenherz

Eines Abends sieht Meggie aus ihrem Fenster und sieht einen Mann, der das Haus beobachtet. Beunruhigt geht sie zu ihrem Vater, der anfangs vermutet, dass sie nur träumt, aber nachdem er sieht wer vor dem Haus steht, schickt er Meggie nach oben in ihr Zimmer und bittet den Gast hinein. Aber da ihr Vater nie Geheimnisse vor ihr hat, wundert Meggie sich und beschliesst ihren Vater und diesen Fremden zu belauschen. Dies gelingt ihr aber mehr schlecht als recht und so ist sie sehr überrascht als...

Weiterlesen

Eine Liebeserklärung an Bücher und ihre Geschichten

Die zwölfjährige Meggie lebt alleine mit ihrem Vater Mo, der von Beruf Buchbinder ist und von dem sie die Liebe zu Büchern, Geschichten und dem Lesen geerbt hat. Eines Nachts steht der geheimnisvolle Feuerspucker Staubfinger im Hof ihres einsam gelegenen Bauernhofs. Meggie erfährt, warum ihre Mutter Resa verschwunden ist und woher ihr Vater Staubfinger kennt: Er hat ihrer Mutter einst aus dem Buch „Tintenherz“ vorgelesen, doch aufgrund seiner „Zauberzunge“ ist Resa in der Geschichte des...

Weiterlesen

Eine wunderschöne "Märchen"-Geschichte

Als ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auftaucht, da hat sie ein ungutes Gefühl im Bauch und als sie dann noch Hals über Kopf von zu Hause abreisen zu Meggies Tante Elinor, da versteht sie die Welt nicht mehr.....

In diesem Buch wird erzählt, wie Mo (genannt Zauberzunge), der Vater von Meggie Figuren aus Büchern heraus lesen kann. Vor langer Zeit hat er auch einmal seine Frau in ein Buch hinein gelesen, während er andere, böse Gestalten, heraus gelesen hat. Er wußte...

Weiterlesen

naja...

leider war ich von diesem buch, welches viele so loben, etwas enttäuscht :(

die idee fand ich wirklich richtig gut, aber die umsetzung war dann leider nicht ganz so toll. stellenweise sehr langgezogen und langweilig, die charaktere sind mir auch nicht ans herz gewachsen.

schön fand ich, mit wieviel liebe über die bücher gesprochen wird. da hat man sich dann doch ein kleinen wenig zuhause gefühlt :)

ich werde diese trilogie wohl nicht fortsetzen, ausser vielleicht als...

Weiterlesen

Gut.

Die kleine Meggie liebt Bücher und Geschichten über alles. Kein Wunder, bei ihrer Familie. Ihr Vater hat eine eigene Buchbinderei, ihre schrullige Tante Elinor die imposanteste Bibliothek, die man sich nur denken kann und vorgelesen wurde ihr auch schon immer, sogar jetzt, wo sie das doch schon längst selbst kann. Was sie jedoch noch nicht wusste ist, das es Menschen gibt, die das Talent und den Zauber in der Stimme haben Dinge in eine Geschichte hinein oder auch hinaus lesen zu können. Das...

Weiterlesen

sehr enttäuschend

~~unwirklich - langweilig - schlechte Figuren ...
das sind wohl die ersten Worte, die mir zu " Tintenherz" einfallen.

Die Figuren wirken für mich unfertig und ohne jeden Seele. Namen wie " Staubfinger, Zauberzunge, Flachnase .. zeugen weder von besonderem Einfallsreichtum wie Charakter.

Die Paralellwelt .. naja, auch nicht wirklich spannend und manchmal verwirrend.Meine Fantasie wurde leider so gut wie null angeregt, und wenn dann dachte ich ans Wetter oder atmen.
...

Weiterlesen

Ein verzauberndes, magisches Buch

Kurzinhalt

Meggie und ihr Vater Mo leben gemeinsam in einem Haus voller Bücher. Meggies Mutter ist schon vor langer Zeit fortgegangen. In einer dunklen und stürmischen Nacht steht plötzlich ein recht unheimlicher Gast vor dem Haus. Gleich am nächsten Morgen, reisen Meggie und ihr Vater überstürzt zu ihrer Tante Elinor. Hier will Mo das Buch verstecken, dass er seit vielen Jahren nicht mehr gelesen hat. Doch jetzt rutscht es in den Mittelpunkt dieses magischen und fantastischen...

Weiterlesen

Eine Reise in eine phantastische Welt

Handlung:

Eine Reise in eine andere Welt. Meggies Vater Mo hat die Gabe, Dinge oder Lebewesen aus einem Buch herauszulesen. Lange ist ihm dies nicht bewusst, doch als er eines Tages aus einem Buch vorliest, passiert etwas. Drei Gestalten (Capricorn, Basta und Staubfinger) aus dem Buch und ein Marder (Gwin) stehen plötzlich im Zimmer. Mo verjagt sie und bemerkt erst jetzt das seine Frau Resa und 2 ihrer Katzen dafür in das Buch hineingegangen sind. Das Buch aus dem er vorgelesen hat...

Weiterlesen

Wie Kinder Bücher sehen

Tintenherz ist ein super gutes Buch! Es spiegelt regelrecht wieder, wie sich jede kleine Leseratte sieht und wie phantasievoll man durch Bücher werden kann. Wer hat sich denn noch nicht gewünscht, dass man Dinge aus einem Buch herauslesen kann? Der Stil von Cornelia Funke ist unfassbar gut, bildreich und genial. Man möchte das Buch gar nicht mehr loslassen, da man von der ersten Sekunde an mitfiebert und in einer neuen Welt lebt. Nur zu empfehlen für Jung und Alt!

Weiterlesen

Glanzleistung

Ein zauberhaftes Buch für Jung & Alt. Ein Buch, das man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Eine bildhafte Sprache und eine gute Stilistik zeichnen die Autorin aus. Dieses Buch zu lesen, bedeutet hineintauchen in die fabelhafte Welt der Phantasie.

Weiterlesen

Eintauchen in eine Märchenwelt..

Meggie lebt mit ihrem Vater Mo, einem "Bücherarzt", in einem alten Haus. Da steht eines Nachts ein merkwürdiger Mann vor der Tür. Er warnt Mo vor jemandem namens Capricorn. Bei Nacht und Nebel fliehen die drei, und nach und nach findet Meggie heraus, dass ihr Vater allerlei Geheimnisse vor ihr verbirgt. Wieso hat er sich zum Beispiel immer geweigert, ihr vorzulesen? Und was ist mit Meggies Mutter wirklich geschehen, die vor vielen Jahren verschwand?

Meggie bekommt erste Antworten, als...

Weiterlesen

Tintenherz

Eigentlich bin ich kein großer Fantasy-Fan, aber dennoch hat es eine Freundin geschafft, mich in den Film zum Buch zu schleifen. Dass der Film an das Buch nicht heranreicht, ist mir inzwischen auch klar. Das Buch hab ich mir damals in erster Linie gekauft, weil ich doch mal wissen wollte, warum alle den Film so schlecht fanden und die Erklärung hatte ich schnell.
Ich konnte es kaum weglegen, man fühlt und "lebt" mit Meggie, Mo, Staubfinger, Elinor und allen anderen... Die Handlung ist...

Weiterlesen

Mir war es zu aufregend

Die Idee der Geschichte, dass jemand aus einer Geschichte heraus- oder hineingelesen werden kann ist sehr schön. Der Leser kann wunderbar in die fremde Welt des Buches eintauchen - mir war das ganze aber zu spannend und aufregend geschrieben. Ich hatte gar keine richtige Lust mehr die Fortsetzungen "Tintentod" und "Tintenblut" zu lesen.

Aber meine Kinder behaupten ich bin dafür einfach zu alt. Vielleicht ist da was dran. Ihnen hat das Buch auf jeden Fall gut gefallen. Ich habe bei den...

Weiterlesen

Toll geschrieben!

Ich habe eben das Buch fertig gelesen und bin immer noch begeistert! Die Story ist einfach so schön und die Autorin hat einen tollen Stil. Ich hab von Anfang an in die Geschichte reingefunden und mitgefiebert. Es ist an keiner Stelle langweilig, ich fand es bis zum Schluss spannend. Jetzt wartet der nächste Teil auf mich und ich bin sehr gespannt was dieses Mal alles auf Meggie, Mo & Co. zukommt.

Weiterlesen

Auftakt zu einer wunderbaren Trilogie

Meggi lebt mit ihrem Vater Mo glücklich zusammen. An ihre Mutter erinnert sich Meggie nicht mehr, als Meggie noch ganz klein war ist sie weg gegangen. Meggie liebt Bücher über alles, was vielleicht auch mit dem Beruf des Vaters zu tun haben könnte. Mo ist Buchbinder und wird von seiner Tochter liebevoll als Buchdoktor bezeichnet.

Eines Abends taucht ein fremder Mann an der Tür zu Meggies Haus auf und verlangt nach Zauberzunge. Zauberzunge ist, wie es sich herrausstellt, ihr Vater Mo....

Weiterlesen

Eher schwach

Ich bin ehrlich- ich habe mir das Buch wegen dem Cover gakauft! Von der Geschichte her finde ich es ganz OK, aber eher flach. Aus der Idee, dass jemand beim Vorlesen Figuren aus einem Buch herauslesen kann hätte man mehr machen können. Was ich sehr schön finde ist die Beschreibung von Maggie und ihrem Vater, ich konnte sie vor mir sehen. Auch wie immer wieder die Liebe zu Büchern in den Vordergrund gestellt wurde, hat mir sehr gefallen, da ich es gut nachfühlen kann. Die Gestaltung mit dem...

Weiterlesen

Tolles Buch mit viel liebe zum Detail TOP

Meggie die 12 jährige Tochter eines Lesebegabten Mannes befindet sich in einer Geschichte von der sie zunächst nichts ahnt. Als immer mehr merkwürdige Ereignisse geschehen fängt Meggie an sich Gedanken zu machen. Wer ist Staubfinger und diese Zauberzunge? Wo ist meine Mutter? Und WER ist dieser Capricorn...?  Nach einer Weile erfährt sie immer mehr von der Geschichte in der sie mitten drin zu stecken scheint und auch die Hauptrolle übernehmen wird. …

FAZIT:

Eine spannende...

Weiterlesen

Tintenherz

Cover:
Mir gefällt das Cover wirklich sehr gut. Es spricht jeden Buchliebhaber an, mit den Buchstaben und dem Buch. Gefällt mir wirklich gut! 
Meine Meinung:
Als erstes möchte ich euch etwas zum Aufbau des Buches erzählen.
Am Anfang jedes Kapitels ist ein Zitat aus ganz unterschiedlichen Büchern, z.B. aus Herr der Ringe, Peter Pan oder Narnia. Die Idee gefällt mir richtig gut und passt perfekt zu dem Buch, da es ja auch um Bücher geht. Die Zitate passen immer zu dem...

Weiterlesen

wenn alle ? muss ich auch?

Zu meinem Geburtstag erhielt ich den Schuber mit allen 3 Bänden der Tintenherz-Saga. Sehr griffig, sehr schön gestaltet. Ein wahres Fest für die Augen und für die Hände - leider nicht für meinen Lesegeschmack. Ich habe mich ehrlich bemüht, ich bin auch niemand der ein Genre ablehnt. Finde Märchen / Fantasy für Kinder und/oder Erwachsene sehr unterhaltsam ABER...Ich warf mich also mit meiner nicht unerheblichen Erwartungshaltung über den ersten Band und (vielleicht ein Fehler) versuchte...

Weiterlesen

Fantastisch und mitreißend!!

Die Zwölfjährige Meggie ist verzweifelt. Was hat das nur alles zu bedeuten? Wer ist dieser komische Staubfinger der hier heute Abend aufgetaucht ist und unbedingt mit Mo, meinem Vater, reden will? Und warum hat sein Marder Hörner? Ob er sie wirklich angeklebt hat? Und warum müssen wir plötzlich wegfahren und Tante Elinor mit ihrem verrückten Büchertick besuchen? Und oh Schreck wartet nur ab bis ihr erfahrt was für eine Gabe mein Vater hat...und habt nicht allzusehr Angst wenn ihr auf...

Weiterlesen

Wunderbare Geschichte für alle

Ein wunderbar gestaltetes Buch mit Zeichnungen der Autorin. Die Geschichte ist phantastisch und für alle Buchliebhaber ein Muß

Weiterlesen

Wunderbares Buch für Buchfanatiker

Endlich, wieder ein Kinderbuch, bei dem einem die Leselust packt. Besonders schön fand ich die Empfindungen und Einstellungen von Mo und Meggie gegenüber Büchern. Denn darin konnte ich mich sehr schnell mit den Personen identifizieren. Beide sind absolute Buchliebhaber. Mo restauriert Bücher und Maggie liest und sammelt Bücher zusammen mit ihrem Vater. Wie sich schon erahnen lässt, lebt Maggie mit ihrem Vater allein. Gemeinsam ziehen sie von einem Ort zum nächsten (natürlich mit ihren...

Weiterlesen

Zauberhaft!

Meggie lebt mit ihrem Vater glücklich und zufrieden, bis der mysteriöse Staubfinger auftaucht und ihr Leben ganz schön durcheinander wirbelt.
Ihr Vater flieht mit ihr nach Italien, ohne ihr zu sagen, was überhaupt los ist. Sie weiß nur, dass das Buch "Tintenherz" ein großer Teil des Geheimnisses ist. Als sie und ihr Vater zu Besuch bei ihrer Tante Elinor sind und Mo (ihr Vater) von gefährlichen Typen entführt wird, begibt sich die junge Meggie auf eine gewagte Reise, auf der sie neue...

Weiterlesen

Nur der Sprecher schaffte es etwas Spannung reinzubringen

Der Sprecher ist es, der das Buch für mich für mich spannend gemacht hat. Ich bin mir sehr sicher, dass ich das gedruckte Buch “Tintenherz” abgebrochen hätte, da ich aufgrund der vielen langatmigen Stellen und der Wiederholungen einfach ermüdet wäre. Aber Rainer Strecker schafft es mit seiner Stimme den Leser zu fesseln. Ich konnte einfach nicht aufhören ihm zu lauschen. Er verleiht jeder der Figuren seine etwas eigene Stimme, die zu dieser passt und nicht künstlich wirkt, so dass man auch...

Weiterlesen

[Rezension] Tintenherz

Kurzbeschreibung:
In einer stürmischen Nacht taucht bei Meggie und ihrem Vater Mo ein seltsamer Gast auf. Er warnt die beiden vor einem Mann names Capricorn. Am nächsten Morgen reisen Mo und Meggie überstürzt zu Tante Elinor. Diese verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, das an der ganzen Aufregung schuld ist. Meggie hat es vor Jahren schon einmal gelesen. Doch jetzt wird es zum Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
576 Seiten
ISBN:
9783791504650
Erschienen:
2003
Verlag:
Dressler Cecilie
8.65398
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (289 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 790 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher