Rezension

Spannende Abenteuer zu Weihnachten

Das Mädchen, das Weihnachten rettete
von Matt Haig

Bewertet mit 5 Sternen

Panik am Nordpol: Die Trolle zerstören Wichtelgrund - und damit das Weihnachtsfest der Wichtel sowie alle Geschenke, die für die Kinder auf der ganzen Welt gedacht waren. Nikolas steh nun mit leeren Händen da - Weihnachten fällt aus! Doch auch in der Menschenwelt läuft so einiges schief: Die kleine Amelia, die letztes Jahr durch ihren Brief an den Weihnachtsmann den Glauben an den Weihnachtszauber rettete, wird nach dem Tod ihrer Mutter in ein Arbeitshaus des viktorianischen London gesteckt.

Ein Jahr später: Nikolas' neuer Schlitten steht vollgepackt mit Geschenken startklar für die anstehende Weihnachtsbescherung, doch der Glaube an den Weihnachtszauber droht erneut zu schwinden. Einzig die kleine Amelia kann nun noch helfen. Eine spannende Rettungsaktion des Mädchens beginnt. Und außerdem ist noch längst nicht geklärt, warum die Trolle das letzte Weihnachten zerstörten...

Eine wirklich bezaubernde Geschichte um  Weihnachtsmann Nikolas, die Weihnachtswichtel, Trolle, Flunkerelfen, Wahrheitselfen, Weihnachtshasser, ein mutiges kleines Mädchen, einen pfiffigen Kater, den Weihnachtszauber und die Liebe. Vor allem die Welt am Nordpol ist so wunderschön phantastisch gestaltet und erzählt - wusstet ihr, dass Trolle nicht nur nach deren Größe, sondern auch nach deren Dummheit klassifiziert werden? Und das Schicksal der kleinen Amelia, die sich gegen ihr Schicksal im Arbeitshaus wehrt, ist wirklich herzergreifend. Eine Geschichte, die Herz und Seele berührt und manchmal auch einfach wunderbar lustig ist.

Das Hörbuch wird gelesen von Rufus Beck. Eine in meinen Augen (und Ohren) hervorragende Wahl, da er die unterschiedlichen Charaktere so hervorragend interpretiert, dass ich mehrmals ganz erstaunt war, dass wirklich nur eine (!) Person die Geschichte liest. Meine absolute Empfehlung für Groß und Klein!